Urs Kalecinski – alle Infos zum Newcomer Bodybuilder

Wer ist Urs Kalecinski? - Unser Portrait zum Athleten

Der junge Bodybuilder Urs Kalecinski aus Baden Württenberg konnte sich in den letzten Jahren einen Namen unter den Profi-Bodybuildern machen. In der Iceland Open konnte sich der junge Bodybuilder aus Schwäbisch Gmünd nicht nur den ersten Platz sichern, sondern auch mit nur 21 Jahren die Pro Card einholen. Warum Urs so viele Fans begeistern und besonders viel Motivation mit auf den Weg geben kann, verraten wir hier. Vom Werdegang des Deutschen bis hin zur Ernährungsweise und seinem Training decken wir dabei alles ab, was man wissen muss. An dieser Stelle sei gesagt: Von der eigenen Bekleidung bis hin zur Zusammenarbeit mit VAYU konnte der junge Athlet bereits einige Unternehmungen in Gang bringen.

Wissenswerte Fakten über Urs Kalecinski

  • Der Athlet hat deutsche und polnische Wurzeln
  • Der mittlerweile 25 – Jährige konnte sich schon früh für Sport begeistern
  • Urs hat mit “Miraclewear” eine eigene Sportbekleidungs-und Streetwear-Marke auf den Markt gebracht
  • Im Handball oder Fußball sei Urs nach eigener Meinung “nicht talentiert” gewesen
  • Bruder Kai stand Urs von Anfang an bei Trainings und Wettkämpfen zur Seite
  • Unter anderem von Markus Rühl lässt sich Urs Tipps mit auf den Weg geben
  • Urs Kalecinski ist laut Wikipedia 175 cm groß. Laut einem Bericht von Team Andro 178,5 cm
  • Geburtsdatum: 30. April 1998

 

Ein kleiner Blick auf den Werdegang von Urs Kalecinski

Wie Urs in einem seiner YouTube Videos beschreibt, waren beide Eltern des Bodybuilders Sportler – die Familie mit drei Söhnen kam immer wieder mit Sport in Kontakt, sodass die Kindheit des heutigen Profis durch Bewegung und Natur geprägt werden konnte. Urs selbst stellte schnell fest: Sport gehört zu seinen Leidenschaften – allerdings keine Teamsportarten. Denn: Er bevorzugte es schon immer, sich nur auf sich selbst zu verlassen. Mit ein wenig Überzeugungskraft konnte es Urs im jungen Alter schaffen, Brüder, einige Freunde und seine Eltern von seiner Passion für das Bodybuilding zu überzeugen, um sich die nötige Unterstützung an die Seite zu holen.

  • Wie Urs selbst betont, fing alles in einem kleinen Fitnessstudio des Dorfes an, in dem der werdende Bodybuilder gewohnt hat. Weil er in der Pubertät etwas zu viel Gewicht zugelegt hatte, ließ er sich von seinem ältesten Bruder zum Trainieren motivieren – und traf dabei schnell auf seinen ersten Trainer Paul. Dieser war es auch, der Urs auf die Idee brachte, an Wettkämpfen teilzunehmen und es mit der Zeit auf die Bodybuilding-Bühne zu schaffen. Mit nur 16 Jahren nahm Urs an der GNBF teil – durch die Enttäuschung über den 6. Platz wurde Urs etwas Wichtiges mit auf den Weg gegeben. Nämlich die Bissigkeit und Motivation, fortan noch härter zu trainieren. Das zahlte sich aus: 2018 konnte Urs in der GNBF Erfolge sichern – nur ein Jahr später folgte der erste Platz und eine Pro Card durch die IFBB.
  • Er begann seine sportliche Karriere als Naturtalent und erreichte 2016 den vierten Platz bei den Internationalen Deutschen Newcomer Meisterschaften und den sechsten Platz bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften der GNBF.
  • Es folgte ein Umzug in die Schweiz, ein weiterer nach Berlin und die Unterstützung durch seine Freundin. Es folgten unter anderem der vierte Platz beim Mr. Olympia 2021, der dritte Platz beim Arnold Classic 2022, sowie der jeweils erste Platz in der IFBB Boston und Kuwait.
  • An Urs Kalencinski zeigt sich: Wer nicht aufgibt und sein eigenes Ding durchzieht, für seine Ziele hart arbeitet und trotz der ein oder anderen Niederlage am Ball bleibt, kann langfristige Erfolge sichern. Urs Werdegang konnte bereits einige Sponsoren und Unternehmen überzeugen – so arbeitet der Bodybuilder mittlerweile beispielsweise mit VAYU zusammen. Der Weg des Athleten ist natürlich noch längst nicht beendet: Erst kürzlich machte Urs in einem seiner Videos deutlich, einige Entscheidungen zu seiner Zukunft getroffen zu haben. Nach einer turbulenten Wettkampfphase steht für Kalecinski fest: Er bleibt erst einmal beim Bodybuilding in Deutschland.

 

Aufstieg zur Prominenz in der Fitnessbranche

In den letzten Jahren hat die Fitnessbranche einen enormen Aufschwung erlebt, und immer mehr Menschen suchen nach Rat und Inspiration, um ein gesünderes Leben zu führen. Der Aufstieg zur Prominenz in der Fitnessbranche erfordert jedoch mehr als nur gute Trainings- und Ernährungsratschläge. Es erfordert Fachwissen, Glaubwürdigkeit und die Fähigkeit, andere zu motivieren und zu inspirieren.

Von der Veröffentlichung von Bestsellern über Fitness und Ernährung bis hin zur Gründung eigener Fitness- und Lifestyle-Marken – die Möglichkeiten, sich in dieser Branche zu etablieren, sind vielfältig. Erfolgreiche Fitness-Persönlichkeiten zeichnen sich oft durch ihre Echtheit, ihren Einsatz und ihre Fähigkeit aus, ihre eigene Fitnessreise mit anderen zu teilen. Doch auch der Wettbewerb ist hart und erfordert harte Arbeit, Ausdauer und ein starkes persönliches Branding, um sich von der Masse abzuheben. Urs Kalecinski ist ein gutes Beispiel für einen der bekanntesten Bodybuilder der modernen Neuzeit, der sogar die breite Masse der Menschen durch einen großen Social Media Auftritt und zugleich als bekannter Influencer und ESN Athlet erreicht.

 

Zusammenarbeit von Urs Kalecinski und Stefan Kienzl

Urs Kalecinski und und der ESN Erfolgscoach Stefan Kienzl haben eine erfolgreiche Zusammenarbeit in der Fitnessbranche begonnen. Stefan Kienzl, bekannt für sein Fachwissen im Bereich Sportpsychologie und Motivation, hat Urs Kalecinski dabei geholfen, neue Höhen in seiner Karriere zu erreichen. Unter Kienzls Anleitung ist es Kalecinski gelungen, seine Grenzen zu überwinden und unglaubliche Erfolge auf der Bodybuilding-Bühne zu erzielen.

Stefan Kienzl war bis dato ein wichtiger Coach in der Karriere von Urs Kalecinski. Sie arbeiteten gemeinsam an der Entwicklung und Optimierung von Kalecinskis Trainingsroutinen, Ernährungsplänen, mentalem Fokus und an den muskulären Schwächen. Kienzls Fachwissen im Bereich Sportpsychologie hat Kalecinski dabei geholfen, Hindernisse zu überwinden, motiviert zu bleiben und während seines strengen Trainings- und Wettkampfplans eine starke Einstellung zu bewahren.

 

Die Wettkampferfolge von Urs Kalecinski

Urs Kalecinski hat beeindruckende Wettkampferfolge im Bodybuilding erzielt. Er hat bei verschiedenen internationalen Bodybuilding-Wettbewerben beeindruckende Platzierungen erreicht, darunter mehrere Top-Platzierungen bei Mr. Olympia.

Bild: Matthias Busse – Repone.de

Besonders hervorzuheben ist sein Erfolg bei der Mr. Olympia 2023, bei der er in einem intensiven Wettkampf die Bühne mit Chris Bumstead geteilt hat. Die Rivalität zwischen den beiden Athleten sorgte für Spannung und fesselte die Fans auf der ganzen Welt.

Urs Kalecinski hat sich im Laufe seiner Karriere kontinuierlich weiterentwickelt und seine beeindruckenden Leistungen zeigen, dass er zu den Top-Athleten im Bodybuilding-Sport gehört. Mit seiner eindrucksvollen Wettkampfhistorie und seinem eisernen Willen hat er sich als ernstzunehmender Konkurrent etabliert.

Die Zukunftsaussichten von Urs Kalecinski im Bodybuilding-Sport sind vielversprechend. Mit seinem ehrgeizigen Training und seiner Entschlossenheit ist zu erwarten, dass er auch weiterhin bei internationalen Wettbewerben erfolgreich sein wird.

Er holte den 3. Platz bei der Mr. Olympia 2023!

 

Frühere Erfolge: Urs Kalecinski und Mr. Olympia 2022

Urs hat bei Mr. Olympia 2022 ebenfalls den 3. Platz in der Classic Physique belegt! Für einen Newcomer der Bodybuilding Szene sind das erstaunliche Ergebnisse in noch so jungen Jahren! Außerdem ist er einer der wenigen deutschen Athleten, die es noch auf die vorderen Plätze der Mr. Olympia schaffen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Urs Kalecinski (@the.miraclebear)

 

Urs Kalecinski und die sozialen Medien

Bekanntheit konnte Kalecinski nicht nur durch die Teilnahme an Wettkämpfen erlangen – oder gar durch die Zusammenarbeit mit ESN. Vielmehr hat sich der mittlerweile in Berlin lebende Athlet durch Social Media eine Fanbasis aufgebaut, die sich sehen lassen kann. So folgen dem Sportler mehr als 1.300.000 Menschen auf Instagram (Stand 2024) – den YouTube-Kanal des Profis haben bisher 350.000 Menschen abonniert. Das Erstaunliche: Seine Bekanntheit wächst immer mehr, da er als direkter Konkurrent der Mr. Olympia 2024 gegen Chris Bumstead (aka.: Cbum) und Roman Dino gewertet wird! Übrigens: der Amerikaner Sam Sulek konnte binnen zwei Jahren rund 3 Millionen Follower erzielen!

Abonnenten und Follower können Urs nicht nur beim Trainieren zusehen und sich Inspiration um das richtige Workout einholen, sondern auch wichtige Tipps und Tricks. Gleichzeitig zeigt Urs seine Ernährungsweise auf, berichtet über das Leben als Profi-Bodybuilder und mehr. Wer selbst Interesse an der Sportart zeigt, ist hier also an der richtigen Stelle. Erst kürzlich hat der Athlet beispielsweise mitgeteilt, wie er für den nächsten Olympia Wettkampf Muskelaufbau erzielt.

Auch mit Markus Rühl hat Urs Kalecinski bereits YouTube Videos über das Thema Bodybuilding, Training und Ernährung abgedreht. Markus Rühl ist dabei ein großer Befürworter und Supporter des jungen-polnischen Nachwuchstalents.

In einem Podcast mit Johanna Dürr erklärte der Classic Physique Athlet, dass seine Partnerin Alisha Kolb hierbei eine wichtige Säule gewesen sei und dass er ihr einen Großteil seines Erfolgs zusprechen will.

 

Ernährungsweise für den maximalen Erfolg

Noch vor etwa einem Jahr stand eine kohlenhydratarme Ernährungsweise auf dem Plan Kalecinskis. Haferbrei, Obst und viel Gemüse standen zu der Zeit noch auf dem Plan, aber auch magere Proteine durch Hühnerfleisch und Rind landen auf dem Teller. Auch auf wenig Kalorien hat Urs zu Beginn gesetzt – beispielsweise durch Pancakes aus EiklarCheatdays kamen dabei für den Athleten nicht in Frage.

Doch wie steht es mittlerweile um die Ernährung von Urs? Mittlerweile ist das Ziel, selbst in der Off-Season ordentlich an Muskelmasse zuzulegen. Auf knapp 4.500 kcal kommt der Bodybuilder am Tag – Dinkel- und Haferflocken zusammen mit VAYU Produkten Whey, sowie zahlreiche weitere Proteinquellen landen auf dem Teller. Bis zu 7 Mahlzeiten kann er sich dabei zu sich zu nehmen, darunter viel Hühnchen und Gemüse. Seine ernährung optimiert er zudem rund um’s Training mit EAA, Intra Workouts, Kohlenhydrat-Cycling vor und nach dem Training mit beispielsweise Cluster Dextrin.

 

 

Bemerkenswerte Erfolge und Meilensteine im Wettkampf

Urd Kalecinski hat sich in den letzten Jahren zu einem bemerkenswerten Athleten im Bereich des Bodybuildings entwickelt. Seine Erfolge begannen mit Platzierungen bei verschiedenen Wettbewerben in der Classic Physique und offenen Bodybuilding Kategorien, bevor er schließlich seine Pro-Karte erhielt. Seine beeindruckenden Leistungen und seine stetige Entwicklung haben ihm die Möglichkeit eröffnet, beim renommierten Mr. Olympia Wettbewerb anzutreten, und er wird sowohl 2022 als auch 2023 bei diesem Wettkampf antreten.

Kalecinski hat sich als einer der aufstrebenden Stars in der Bodybuilding-Szene etabliert und wird zweifellos weiterhin für Furore sorgen. Sein Erfolg ist das Ergebnis harter Arbeit, Hingabe und Entschlossenheit, und er ist ein lebendes Beispiel dafür, dass Träume durch harte Arbeit und Engagement verwirklicht werden können. Sein Aufstieg zu einem solch hohen Niveau im Bodybuilding macht ihn zu einem inspirierenden Vorbild für viele, die in dieser Sportart Fuß fassen wollen.

Die Nachteile der Karriere: Hater bleiben nicht aus

Selbst Profis wie Urs, die schon einige sichtbare Erfolge feiern konnten und hart dafür arbeiten, ihre Ziele zu erreichen, müssen auch mit dem ein oder anderen Nachteil rechnen. So zeige sich Urs schon früh, dass Menschen nicht nur Positives zu seinem Werdegang zu sagen haben – ganz im Gegenteil. Schon zeitig musste der junge Bodybuilder lernen, mit gehässigen Kommentaren anderer Menschen umzugehen. Trotzdem macht Urs sein eigenes Ding und lässt Neid, Hass und Unhöflichkeiten nicht ganz so an sich heran – wie man an seiner sehr reifen Umgangsweise mit dem Thema deutlich merkt.

Urs Kalecinskis Freundin Alisha

Alle Infos über Urs Kalecinskis Freundin „Alisha“ findet ihr im folgendem Video:

Miraclewear von Urs Kalecinski

Wer sich ein Stückchen Motivation von Urs nachhause holen möchte, kann sich im Miraclewear Shop des Athleten eindecken. Hier bekommt man unter anderem auch Autogrammkarten und Bundles, die sich für echte Fans gut eignen. Von T-Shirts bis hin zu Tank-Tops und Sticker findet sich in dem Shop alles wieder, was man sich an Merchandise vorstellen kann. Auch Pullis, Jacken und Shaker hat der junge Athlet bereits in seinen Online-Shop integriert. Wer sich hier umsieht, stellt schnell fest: Einige der Artikel wie zum Beispiel die Gewichthebegürtel sind immer wieder ausverkauft, sodass die Qualität und Designs für sich sprechen.

Miraclewear Shirt von Urs Kalecinski
Zu sehen: Ein Teil von Ur´s Kollektion. Socke, Kurze Hose und Shirt. Bild: miraclewear-shop.com

 

Aussicht auf ein erfolgreiches Bodybuilding Jahr 2024 von Urs Kalecinski

Bisher ging es in der Bodybuilder-Karriere von Urs Kalecinski steil bergauf. Die Leidenschaft zum Bodybuilding hat Urs auf die Bodybuilding-Bühnen der Welt und natürlich auch auf das Siegertreppchen geführt. Ein eigener Webshop, die Zusammenarbeit mit bekannten Marken wie VAYU und weitere Unternehmungen haben sich bereits für den jungen Athleten ergeben. Doch das ist noch längst nicht alles: WIr sind uns sicher, dass die Zukunft noch viel Spannendes für Urs bereithalten wird und Fans ihn noch lange auf seinem Erfolgsweg begleiten dürfen. Dank Social Media ist es einfach, dem eigenen Vorbild zu folgen – und durch ihn Motivation zu erhalten. Wir bleiben an Urs dran und berichten, sofern es Neuigkeiten zu Urs gibt.

Neue Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"