Test
Trends

Devils Work Test & Erfahrungen – Devils Pharma Booster

Wir haben den Hardcore Booster "Devils Work" von Devils Pharma getestet

Lang, lang ist es her, als wir den letzten echten Hardcore Pre-Workout Booster getestet haben. Der Hype um diese Supplemente ist etwas abgeklungen, weshalb wir unseren Augenmerk auch nicht mehr so darauf hatten. Aber jetzt hat es doch nach einiger Zeit mal wieder in den Fingern gejuckt. Wir haben den Markt gecheckt, gesucht, verglichen und letztlich ein Produkt ausmachen können, das a) nicht ĂŒber eine Proprietary Blend verfĂŒgt und b) so dosiert und zusammengesetzt ist, dass das Ding nicht nur reinhaut, sondern bisschen Hirnschmalz in der Zusammensetzung steckt.

Aus dem Alter, dass es genĂŒgt, wenn es ordentlich knallt, sind wir raus! Wir erwarten von einem Pre-Workout einen echten Mehrwert im Sinne von Leistungs- und Performancesteigerung ohne große Einbußen bei der Regeneration zu haben. Mal schauen, ob der Devils Work von Devils Pharma diesen Spagat schafft.

DEVILS WORK Test

devils work von Devils Pharma kaufen

Produktkategorie Hardcore Pre-Workout Booster
Hersteller Devils Pharma
Inhalt 360 Gramm
Portionen 30 Portionen
Geschmacksrichtungen Tweaked Tangerine Claw, Devils Candy, Monstrous Mango
Einnahmeempfehlung 12 Gramm pro Einnahme – 1 Messlöffel
 

DevilŽs Work bei Stayfocused kaufen devils work von Devils Pharma kaufen

  • 30 Portionen
  • schnelle Lieferung
  • nur 46,95 Euro

Die Wirkstoffe des Devils Work mit ErklĂ€rungđŸ•”ïžâ€â™‚ïž

Typisch fĂŒr einen Hardcore Pre-Workout Booster finden wir auch beim Devils Work ein „paar“ mehr Wirkstoffe, als beim durchschnittlichen EU Pre-Workout Booster. 20 StĂŒck an der Zahl, wenn man sie einzeln betrachtet. Der Übersichtlichkeit wegen, haben wir die Wirkstoffe in Wirkgruppen unterteilt, da es hier doch einige Überschneidungen gibt und wir diesen Part nicht kĂŒnstlich aufblasen wollen. Neben den boostertypischen Wirkstoffen sind auch noch Vitamine, Calcium, Aroma SĂŒĂŸstoff und etwas ZitronensĂ€ure enthalten. Dazu spĂ€ter unter den Inhaltsstoffen mehr.

Wenn du kein Supplemente-Nerd bist, wie wir es sind, und dich die ganzen einzelnen Wirkstoffe eher weniger interessieren, dann kannst du direkt zu unserem ▶ Fazit gehen.

📍Pump und Performance

Citrullin Malat – Ja, auch in Hardcore Boostern ist das gute Citrullin mittlerweile angekommen. Zu unserer Freude! Denn Citrullin ist DAS Supplement, wenn es um Performance und Intra- sowie Post-Workout Regeneration geht. Es verbessert die Durchblutung, was letztlich dazu fĂŒhrt, dass NĂ€hrstoffe besser hin- und Stoffwechselprodukte abtransportiert werden können. Dies wiederum resultiert dann in einer verbesserten Performance im Workout und sogar nachweißlich in weniger Muskelkater danach.[1] Mit 3.000mg ist es leider etwas gering dosiert, aber Citrullin ist ja nicht der einzige Pump Wirkstoff.

Arginin – stellt den Klassiker unter den Pump Supplementen dar. Es ist in der sehr gut verfĂŒgbaren Form des Alpha Ketoglutarats enthalten. Arginin reiht sich in die Wirkung von Citrullin mit ein. Es wirkt etwas schneller, dafĂŒr aber auch kĂŒrzer und weniger effizient. Die Kombination mit Citrullin und Norvalin, zu dem wir gleich noch kommen, macht es aber aus! Mit 3.000mg ist es, wie das Citrullin auch, isoliert betrachtet niedrig dosiert. In Anbetracht der weiteren Wirkstoffe sollte es aber genĂŒgen.

L-Norvalin – bewirkt einen verlangsamten Abbau des aus Citrullin gebildeten Arginins. Und natĂŒrlich auch des direkt zugefĂŒhrten. Das wiederum sorgt fĂŒr einen lĂ€nger andauernden Pump. Die enthaltenen 220mg sind absolut solide dosiert und liegen sogar ein bisschen ĂŒber den Dosierungen von Pump Down aus dem Hause Zec+ und dem Galenikus Booster.

AGmassÂź – Die nĂ€chste Zutat, die man aktuell nur noch in Hardcore Pre-Workout Boostern findet, stellt Agmatin dar. Im Devils Work als patentierter Agmatin Sulfat Rohstoff aus dem Hause Compound Solutions. Es sorgt fĂŒr eine verbesserte Durchblutung, Ă€hnlich wie Citrullin und Arginin. Wenn du dich fĂŒr Agmatin interessierst, check unseren Agmatin Guide! FĂŒr Agmatin bzw. AGmassÂź stellen die dosierten 1.000mg eine solide Menge dar, 

Glycerolbringt eher eine sichtbare Wirkung. Durch die Erhöhung des Blutvolumen wirkt die Muskulatur praller. Man vermutet, dass die Erhöhung des Muskelvolumens zu einem „Stretch“ der Muskelzellen fĂŒhren kann und dies wiederum einen muskelaufbauenden Reiz setzen könnte. Wir verwenden hier ganz bewusst die Konjunktiv, da das Ganze sehr theoretisch ist und sich einer klaren Datenlage entbehrt. Spaß macht’s trotzdem, wenn man meint, die Quads oder Brust platzen. Die dosierten 725mg sind eher low Level, aber wir haben da ja noch ein paar Zutaten, die im gleich Spektrum wirken!

Kakao Bohnen Extrakt und extra Theobromine – Beim Galenikus Pre-Workout Booster kĂŒrzlich erst unter den Zutaten gefunden, haben wir das Kakao Bohnen Extrakt ebenfalls enthalten. Der hier relevante Wirkstoff des Extrakts der Kakaobohne, ist das Theobromin, was fĂŒr eine verbesserte Endothelfunktion sorgt.[2] Die Endothelfunktion beschreibt vereinfacht die Funktion der BlutgefĂ€ĂŸe zur Regulierung des Blutdrucks und stellt die Barriere zum umliegenden Gewebe dar. Deshalb haben wir die Beiden auch zu den Pump und Performance Wirkstoffen gepackt, auch wenn Kakao Bohnen Extrakt sich zusĂ€tzlich positiv auf Wachheit und die geistige Klarheit auswirkt. Durch die extra Zugabe des Theobromins und die eher geringere Dosierung des Kakaobohnen Extrakt, ist die primĂ€r gewĂŒnschte Wirkung recht klar. Kakao Bohnen Extrakt enthĂ€lt ĂŒblicherweise 10-20% Theobromin. Mit den 150mg isoliertem Theobromin, kommen wir somit auf 165mg bis 180mg des Wirkstoffen. Und das ist doch ganz ordentlich! 

Kaempferol – stellt ein Naturprodukt dar, was man zur Gruppe der Flavonoide zĂ€hlt. In der Pflanzenheilkunde wird es zudem zur Verbesserung der Durchblutung eingesetzt. Zur Dosierung ist leider recht wenig bekannt, die 75mg stellen aber auch eine ĂŒbliche Menge dar, wie man sie in anderen Supplementen findet.

📍Energie und Fokus

N-Acetyl L-Tyrosin – Diese AminosĂ€ure finden wir wirklich mittlerweile in jedem Pre-Workout Booster. Ist halt auch bewĂ€hrt und absolut sinnvoll. Es hat eine Funktion bei der Produktion der Neurotransmitter Dopamin, Noradrenalin und Adrenalin. Diese wirken stimmungsaufhellend und leistungssteigernd. Mit 1.000mg ist man ganz gut aufgestellt. Es ist aber zu erwarten, dass die geschmeidige Wirkung des Tyrosins, hinter dem Hammer der Hardcore Substanzen möglicherweise untergehen könnte.

Koffein – bekannt, bewĂ€hrt und deshalb ĂŒberall enthalten. Details zu Koffein gibts in der Kategoriebeschreibung zum Thema Pre Workout Booster. Die Besonderheit hinsichtlich Koffein beim Devils Work sind zweierlei Koffeinformen. Einmal als Anhydrous, also wasserfreies Koffein. Und dazu noch als Bitartrate. Beide Formen sind mit je 110mg dosiert. In Summe macht das 220mg. Alleine ist das schon nicht wenig, aber wir haben da ja noch unser 2-Aminoisoheptan, zu dem wie gleich kommen.

2-Aminoisoheptan – hat mit AminosĂ€uren erstmal eher weniger zu tun. Besser bekannt dĂŒrfte der Wirkstoff unter DMHA sein. DMHA wirkt stark ermĂŒdungsverzögernd und setzt Energie frei, die wirklich schwer in Worte zu fassen ist. Im Gegensatz zu DMAA versetzt es einen nicht in einen Tunnelblick, sondern schiebt an, wie sonst was und beschert einen klaren Fokus. So stark die Energiesteigerung, so heftig teilweise die Erschöpfung danach. Dazu spĂ€ter mehr. Weitere Synonyme bzw. chemische Bezeichnungen sind 2-Amino-6-Methylheptane, Octodrine oder 1,5-Dimethylhexylamine. So, einmal alles laut vorlesen, Zunge wieder entknoten und festhalten. DMHA wird normal mit 100mg bis 150mg dosiert. Im Devils Work sind 250mg pro Portion enthalten. Ja, wirklich 250mg. 

Higenamin – ist ebenfalls verwandt mit Ephedrin und gilt als einziger adĂ€quater Ephedrin Ersatz. Über die Dosierung konkret zu Higenamin lĂ€sst sich nicht valides finden. Deshalb ordnen wir diese der von Ephedrin ein. Dieses wird mit 10-30mg als Pre-Workout Stimulanzie dosiert. Mit 15mg Higenamin ist man somit in Verbindung mit Koffein und Co. gut versorgt.

Synephrin HCL – Da wir hier einen reinrassigen Hardcore Pre-Workout Booster haben, muss das Synephrin nicht hinter Citrus Aurantium Extrakt versteck werden. Synephrin ist chemisch verwandt mit Ephedrin und wirkt stark stimulierend. Synephrin dosiert man mit 20-50mg. Im Devils Work sind 50mg Synephrin HCL enthalten. Wir befinden uns somit an der oberen Grenze.

Hordenin – stellt eine weitere Stimulanzie dar. In Untersuchungen hat Hordenin gezeigt, dass es Adrenerge Rezeptoren aktivieren kann, die normal von Adrenalin und Noradrenalin stimuliert werden. Da es wenig erforscht ist, gibt es auch zu Dosierung keine klinischen Belege. 45mg sind enthalten.

Mucuna Pruriens – stellt einen L-Dopa Lieferanten dar. Es kommt in der sogenannten „Juckbohne“ vor und hat eine stimmungsaufhellende Wirkung. Es wirkt auch etwas als Gegenspieler zu den enthaltenen Stimulanzien und kann die unerwĂŒnschten Nebenwirkungen etwas dĂ€mpfen. Da die 40mg eigentlich eine lĂ€cherliche Dosierung darstellen, vermuten wir mal, dass sich hinter dem vermeintlichen Pflanzenextrakt reines L-Dopa verbirgt.

Yohimbine HCL – ist als Fatburner wahrscheinlich recht bekannt, steigert Yohimbine die Stoffwechselrate und sorgt fĂŒr eine erhöhte Freisetzung von Noradrenalin. Auf dem aktuellen Etikett wird es als „Rauwolcine“ legendiert. 2mg sind im Devils Work enthalten, was in Anbetracht der weiteren Stimulanzien auch tatsĂ€chlich ausreicht. 

📍Wirkstoffverbesserer und Synergetika

D-Glucurono-3,6, lactone – GelĂ€ufiger ist dieser exotisch klingende Wirkstoff als Glucuronolacton. Und das wiederum haben wir z.B. auch im Pre-Workout Booster #Not4Pussy von BPS-Pharma enthalten. Es sorgt fĂŒr einen langsameren Abbau von Wirkstoffen und verlĂ€ngert so zum einen die Wirkdauer und sorgt fĂŒr einen sanfteren Wirkungsabgang. 40mg sind schon etwas wenig. In vergleichbaren Produkten wir mehr als die 10-fache Menge verwendet. Mal sehen, ob die auch spĂŒrbar ist.

L-Theanin – wirkt grundsĂ€tzlich eher beruhigend, aber dennoch leicht fokussierend. In Kombination mit Koffein wirkt es hingegen synergistisch und schwĂ€cht die Nebenwirkungen ab. Es ist letztlich fĂŒr den Einsatzzweck des Pre-Workout Booster ein Synergetikum, dass die Wirkung von Koffein verbessert. Ob das bei den dosierten 75mg der Fall sein wird, sehen wir im Praxistest. Auf dem „Papier“ wĂŒrde wir sagen, dass es etwas wenig ist.

Naringin – stellt einen klassischen „Wirkstoffverbesserer“ dar. Zudem zĂ€hlen wir ebenfalls als Synergetikum, da es synergistisch mit Synephrin wirkt. In der Natur kommen die beiden auch zusammen in der Bitterorange vor. Es ist mit 40mg dosiert und das stellt so die GrĂ¶ĂŸenordnung dar, wie man sie im ein oder anderen Pre-Workout Booster ebenfalls vorfindet.

Positiv: Trotz der Vielzahl an Wirkstoffen bewegen sich diese beim Devils Work grĂ¶ĂŸtenteils im relevanten Dosierbereich. Erfreulich ist, dass man Synergien berĂŒcksichtigt und ausnutzt und Wirkstoffe integriert hat, die die Nebenwirkungen der starken Stimulanzien abfangen.
Negativ: Der ein oder andere Wirkstoff ist etwas unterdosiert. Die Gefahr dass bei solch einem Wirkstoff-Cocktail, neben erwĂŒnschten Synergien unerwĂŒnschte Wechselwirkungen eintreten können, besteht auch. Dazu aber spĂ€ter ein abschließendes Urteil, nachdem wir den Devils Work getestet haben.

Weitere Inhaltsstoffe mit Dosierungen in der Übersicht

Und et voilá, nochmal die Inhaltsstoffe in der Übersicht. Achja, da waren ja auch noch ein paar Vitamine im Devils Work enthalten.

Vitamine B9, besser bekannt als FolsĂ€ure, wirkt als Coemzym bei der DNA-Synthese mit und ist ein Teil eines Coenzyms bei der AminosĂ€urensynthese. Zudem unterstĂŒtzt es die Synthese von roten Blutkörperchen.

Vitamin B12 ist genauso als Coenzym bei der DNA-Synthese beteiligt und fördert den Proteinaufbau und den Energiestoffwechsel aus Carbs und Fett. Zudem trÀgt es zu einer normalen Funktion des Nervensystems bei. Unter intensiven körperlichen Belastungen ist der Bedarf an B-Vitaminen sowieso erhöht, weshalb diese in Pre-Workout Boostern echt Sinn machen.

Da Vitamin C bei der Kollagensynthese und beim Aufbau von Steroidhormonen eine SchlĂŒsselfunktion inne hat, macht auch dieses grundsĂ€tzlich Sinn. Nur zu hoch sollte man es nicht um das Training dosieren, da es als sehr starkes Antioxidans die trainingsinduzierten EntzĂŒndungreaktionen, die zum Muskelaufbau beitragen und fĂŒr anabole Signale sorgen, gedĂ€mpft werden. 300mg stellt die obere Grenze dar, die wir um das Training herum einnehmen wĂŒrden.

Zuletzt ist noch Vitamin D enthalten, was aber mit 200 i.u. nicht relevant dosiert ist und auch ohne Fetteinnahme nicht verstoffwechselt werden kann. Deshalb gehen wir darauf nicht ein.

PortionsgrĂ¶ĂŸe: 1 Messlöffel (12 g) Portionen pro Dose: 30
Inhaltsstoffe pro Portion (12g)
Vitamin D 200 i.u.
Vitamin C 300mg
Calcium 1mg
Vitamin B9 200mcg
Vitamin B12 30mcg
Citrullin Malat 3000mg
Arginin Alpha-Ketoglutarat 3000mg
N-Acetyl L-Tyrosin 1000mg
AGmassÂź 1000mg
Glycerol 750mg
2-Aminoisoheptan 250mg
L-Norvalin 220mg
Kakao Bohnen Extrakt 150mg
Theobromine 150mg
Koffein Anhydrous 110mg
Koffein Bitartrat 110mg
L-Theanin 75mg
Kaempferol 75mg
Synephrin HCL 50mg
Hordenin 45mg
Naringin 40mg
Mucunna Pruriens 40mg
D-Glucurono-3,6 lactone 40mg
Higenamin 15mg
Yohimbin alias Rauwolscine 2mg

 

Devils Work Verpackung

Auf der Front ziert ein DĂ€mon, der Teufel oder welche Fantasiefigur auch immer das schwarz matte Etikett. Das Etikett sieht durch die metallische Grundierung sehr hochwertig ist. Zudem findet man alle notwendigen Angaben gut leserlich vor. Die Geschmacksrichtung wird ebenfalls mit einer Grafik dargestellt. Insgesamt ein sehr gelungenes Design, dass dem Charakter des Produkts gerecht wird.

Das dĂŒster wirkende Etikett mit Metallic-Effekt spiegelt den „Charakter“ des Produktes schön wider!

Devils Work Dose Frontansicht
Die kleine formschöne Dose wird von einem matt schwarzen Etikett mit Metallic Effekt geziert
Inhaltsstoffe des Devils Work
Die Inhaltsstoffe in tabellarischer Darstellung ohne Proprietary Blend sieht man selten bei Hardcore Pre-Workout Boostern
Einnahmeempfehlung auf dem Etikett des Devils Work
Wenn auch recht klein, ist die Verzehrempfehlung auf Englisch gut lesbar und beinhaltet alles notwendige


Geschmack und Löslichkeit des Devils Work

Beim Devils Work stehen grundsĂ€tzlich vier Geschmacksrichtungen zur Auswahl. Bei Stay Focused ist er zum aktuellen Zeitpunkt ausschließlich in Tangerine Claw lieferbar, weshalb wir nur diesen Geschmack testen konnten.
Der zubereitete Devils Work
Der Devils Work sieht nicht nur lecker aus, er ist es tatsÀchlich auch.

 

 🍊Tangerine Claw 8/10🍊

Wir kennen ja die Hardcore Pre-Workout Booster, bei denen auch beim Geschmack der Name Programm ist. Der Devils Work gehört nach unserer Erfahrung nicht zu dieser Kategorie. Der Geschmack erinnert stark an Fanta Mandarine mit einem Schuss Zitrone. Die SÀure des Citrullins harmoniert sehr gut mit dem Mandarinen-Aroma.

Beachtlich ist neben dem leckeren Geschmack die hervorragend Löslichkeit. Nach der Zubereitung findet man tatsÀchlich so gut wie keinen Partikel mehr im GetrÀnk. Auch nach etwas Standzeit setzt sich nichts erwÀhnenswertes ab. Das könnte am sehr feinen Pulver liegen.

Insgesamt sind sowohl Geschmack, als auch Löslichkeit auf sehr hohem Niveau. FĂŒr einen Hardcore Booster ist der Devils Work in Tangerine Claw fast schon zu lecker.

Geschmack
Löslichkeit


Erfahrung mit der Wirkung des Devils Work

Seit langem mal wieder ein waschechter Hardcore Pre-Workout Booster. Die Erwartungen sind da natĂŒrlich hoch. FĂŒr uns stellt die erste Version des Triple X von Goldstar den Maßstab fĂŒr DMHA Booster dar. Jeder, der ihn probieren durfte, weiß wovon wir reden. Schier unermessliche Energie und ein Drive der seines gleichen sucht.

Beim Durchgehen der Wirkstoffe und Dosierungen sind die Erwartungen doch recht hoch. Auf dem Etikett verspricht der Devils Work folgendes:

  • Die stĂ€rkste Zusammensetzung von Stimulanzien
  • Das Maximum an Performance und Energie
  • Einen laserscharfen Fokus
  • Die Haut dehnenden Pump

(Ja, auf Englisch klingt das alles etwas cooler 😉)

Auch hier zĂ€hlt natĂŒrlich wieder nicht nur die Meinung eines Einzelnen. Wir haben allesamt erstmal mit einer 3/4 Portion angefangen. Und das empfehlen wir dir definitiv auch! Außer du wiegst 120kg. 9g genĂŒgen bei den Dosierungen der Wirkstoffe fĂŒrs Erste. Wirklich! Wer danach noch nicht genug hat, kann selbst entscheiden, ob man die volle Dosis will. Bei uns gab es keinen der mehr gebraucht hat. Das gesamte Team musste ran und selbst Erfahrung mit dem Devils Work machen. Ok, nicht das ganze Team. Unsere MĂ€dels haben sich nicht ran getraut. Zurecht? Wir werden sehen. Ein kleiner Hinweis noch zur Bewertung: Wir setzen natĂŒrlich einen etwas anderen Maßstab an, als bei EU Pre-Workout Boostern.

đŸ€Ș Wachheit und Energie (9/10):

Wie eingangs erwĂ€hnt, wurde der Devils Work bei einer 3/4 Portion (9g) getestet, weil einfach die harten Stimulanzien bei einer ganzen Portion echt am oberen Limit dosiert sind. Und wir mussten alle feststellen, dass bereits bei dieser Menge der Drive und Energieschub brutal war. Ja, der Triple X wurde hier erreicht. Das Ding schiebt nach 20 Minuten schon an. WĂ€hrend des Warm Ups kommt dann ein „OHA-Effekt“ und einem wird bewusst, dass das Workout heute eventuell eskalieren könnte. Und das bestĂ€tigt sich weniger spĂ€ter auch.

Die Gewichte fĂŒhlen sich einfach mal gut 10-20% leichter an. Die Satzpausen können selbst bei Kniebeugen um einiges kĂŒrzer gehalten werden und die Energie die man aufbringen kann, ist echt heftig. Wirklich heftig.

Kurze Anekdote noch, um die Wirkung hinsichtlich Energie zu verdeutlichen: Ich habe mit meinem Trainingspartner, der keinen Booster genommen hatte, nach dem Workout noch einen „Spaziergang“ gemacht, weil das Wetter bombe war und ich so einen guten Drive und Energie hatte, dass ich nicht anders konnte. Nach der ersten Steigung hatte ich meinen Trainingspartner komplett abgehĂ€ngt. Es hat sich fĂŒr mich angefĂŒhlt, als ob ich bergab gehe.

đŸ€© Fokus und Aufmerksamkeit (8/10):

Auch hier kann der Devils Work absolut ĂŒberzeugen. Wer auf Tunnelblick steht, der wird vielleicht etwas enttĂ€uscht sein. Aber DMHA beschert diesen eben nicht. Zum GlĂŒck, wie wir uns einig sind. Denn der Devils Work macht einfach gute Laune, dreht aber nicht auf. Man kann sich sehr wohl ĂŒberdurchschnittlich fokussieren, gerĂ€t aber dabei nicht in diesen Tunnelblick, wie man ihn von DMAA oder DMBA  kennt. Das klare, konzentrierte GefĂŒhl hĂ€lt auch nach dem Workout noch einige Stunden an. Deshalb lass zur Schlafenszeit mal lieber 6 Stunden Luft.

đŸ’ȘđŸ» Pump und VaskularitĂ€t (7,5/10):

Diese Kategorie gehört grundsĂ€tzlich nicht zu den StĂ€rken von Hardcore Boostern. Da fehlt es einfach an Wirkstoffmenge. So ehrlich muss man sein. Insbesondere fĂŒr einen prallen Pump. Was aber doch sichtbar gesteigert wird, ist die VaskularitĂ€t. Und das ist erfreulich, da durch die Stimulanzien der Blutdruck etwas hochschießt und bei empfindlichen Personen fĂŒr Kopfschmerzen sorgen kann. Und dies ist bei uns allen gĂ€nzlich ausgeblieben. Wir vermuten, dass die Erweiterung der BlutgefĂ€ĂŸe den erhöhten Blutdruck abfĂ€ngt.

😎 Performance und Erschöpfung (9/10):

Wie schon unter Wachheit und Energie erwĂ€hnt, waren der Drive und die Performance richtig gut. KĂŒrzere Pausen und eine saubere Technik bis zur letzten Wiederholung, weil die Erschöpfung stark verzögert wird. Hier empfehlen wir nicht in jedem Satz ans Limit zu gehen, weil mit dem Devils Work tatsĂ€chlich Leistungsreserven freigesetzt werden, die man unter Normalbedingungen nicht so abrufen kann.

Um nach dem Training nicht komplett ausgebrannt zu sein, empfehlen wir 1-2 Wiederholung vor dem erreichten Maximum den Satz zu beenden. Selbst da hast du sehr wahrscheinlich bereits 1-2 Reps mehr rausgehauen, als sonst.

đŸ€Ż Nebenwirkungen beim Devils Work (8,5/10):

Direkt nach dem Training gab es bei keinem von uns einen Crash! Im Gegenteil. Man war noch einige Stunden echt gut drauf, redselig und produktiv. Auch der Appetit war nicht sonderlich gedrĂŒckt und man konnte ganz normal seine Post Workout Mahlzeit genießen, was ja beim ein oder anderen Booster nicht der Fall ist.

Nach etwa 4-5 Stunden merkt man, dass die Wirkung abklingt und man einfach etwas ruhiger wird, aber ohne wirklich in ein Loch zu fallen oder so. Das Abklingen der Wirkung ist genauso angenehm wie der Eintritt. Hier merkt man deutlich, dass Wirkstoffe kombiniert wurden, die die ein oder andere Nebenwirkung aushebeln. Da die Wirkung locker 4-5 Stunden anhÀlt, empfehlen wir die Einnahme nicht zu spÀte, da sonst der Schlaf leidet. Diese Erfahrung musste einer unserer Tester machen.

Aber auch hier nochmal der Hinweis: Geht im Workout nicht direkt ans Limit, auch wenn es einen reizt. Denn dann ist es sehr gut möglich, dass die körperliche Erschöpfung und die des Nervensystems wesentlich stÀrker ausfallen. Immer Vernunft walten lassen!

Das Fazit zu unserer Erfahrung mit dem Devils Work Pre-Workout Booster

Ja, so ein guter Hardcore Booster macht schon echt richtig Laune! Da waren wir uns allesamt einig. Der Devils Work hat unsere Erwartungen tatsĂ€chlich erreicht, wenn nicht sogar etwas ĂŒbertroffen.

Die Energiesteigerung ist heftig, die Performance ĂŒberragend und die Erschöpfung sehr stark verzögert. Der Fokus ist sehr klar und angenehm. Wenn auch der Pump etwas zu kurz kommt, die VaskularitĂ€t aber nicht, kann man das Wirkungsspektrum als absolut gelungen bezeichnen.

Und das Beste: Der Crash danach blieb bei allen Testern aus. Was aber auch daran gelegen haben könnte, dass man „vernĂŒnftig“ geblieben ist und nicht bis zur totalen Erschöpfung trainiert hat.

Preis-/LeistungsverhÀltnis

Das gute StĂŒck kostet bei Stayfocused.de 46,95€ und liefert 30 ganze Portionen. Uns hat allen eine 3/4 Portion absolut genĂŒgt. Unter 100kg Körpergewicht behaupten wir mal, braucht man keine ganze Portion, wenn man nicht komplett abgestumpft ist.

Wenn man sich die volle Portion gibt, kommt man auf 1,57€ pro Portion. Bei einer 3/4 Portion bezahlt man auf 1,17€ pro Portion. Beides stellt ein absolut hervorragendes Preis-/LeistungsverhĂ€ltnis dar. Da gibt es nichts zu meckern!

DevilŽs Work bei Stayfocused kaufen devils work von Devils Pharma kaufen

  • 30 Portionen
  • schnelle Lieferung
  • nur 46,95 Euro

Wir können bei unserem Testergebnis zum Devils Work von Devils Pharma eine klare Kaufempfehlung aussprechen! Preis passt, Wirkung passt, Geschmack passt. Und sind wir doch mal ehrlich miteinander. So ein guter Hardcore Booster macht gelegentlich einfach Spaß 😝!


PRO

  • heftige Energiesteigerung
  • deutlich verzögerte Erschöpfung
  • leckerer Geschmack
  • gute Zusammensetzung und relevante Dosierung

KONTRA

  • Pump kommt etwas zu kurz
  • verleitet einen dazu seine Grenzen zu ĂŒberschreiten 😬

Geschmack - 9
Löslichkeit - 10
VertrÀglichkeit - 7.5
Fokus - 8
Pump - 7.5
Kraft - 9
Preis - Leistung - 8.5

8.5

Der Devils Work ist ein sehr guter Hardcore Pre-Workout Booster, der vollends ĂŒberzeugen kann und einem keinen Crash beschert.

User Rating: 4.23 ( 16 votes)

Nico

Nico ist Vollblutsportler aus SĂŒddeutschland und hat in der Vergangenheit mehrere Sportarten erfolgreich im Wettkampfbereich bestritten. Im Bereich Fitness und Krafttraining blickt er auf ĂŒber 13 Jahre Erfahrung zurĂŒck. Anfangs als ErgĂ€nzung zum Handball und Kampfsport. Seit 8 Jahren liegt sein Fokus primĂ€r im Bereich der körperlichen Fitness und des Kraftsports. Seine Fachgebiete in Theorie und Praxis sind die sportspezifische, leistungsoptimierte ErnĂ€hrung, sowie zugehörige NahrungsergĂ€nzungsmittel und die Trainingslehre. Seit seinem bayerischen Abitur mit Schwerpunkt bzw. Leistungskurs Sport vor 9 Jahren bildet sich Nico fortlaufend weiter und hat mittlerweile wahrscheinlich mehr Fachliteratur aus den Bereichen ErnĂ€hrung und Kraft- bzw. Fitnesstraining gelesen, als so manche Leseratte Romane. In letzter Zeit hat er es sich besonders zur Aufgabe gemacht stark gehypte Supplemente und Fitnesstrends objektiv zu hinterfragen und diesbezĂŒglich Klarheit zu schaffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Back to top button