Protein Nudeln mit 80 Gramm Protein (Rezept)

High Protein Tagliatelle Carbonara in Protein Sahnesoße

Ihr habt Lust auf ein richtig leckeres Nudelgericht, das euch als Proteinbombe hilft, euch zu eurem Eiweißziel zu führen? Ihr wollt euch auf ein sahniges Nudelgericht freuen, das bessere Nährwerte liefert? Dann haben wir das Richtige! Wir halten an dieser Stelle ein Rezept bereit, das uns rundum begeistern konnte – und welches wir wiederum mit euch teilen möchten. Die Protein Schinkennudeln lassen sich nicht nur sehr leicht und schnell zubereiten, sondern schmecken auch bombastisch. Netter Nebeneffekt: Das Gericht hält besonders lange satt und lässt daher keinen Heißhunger auf Snacks aufkommen!

Protein Nudeln Zutaten für ein bis zwei Personen

Zunächst einmal zu den Zutaten: Da es sich um ein simples Gericht handelt, wird nicht viel benötigt. Die Zutaten habt ihr sicher im Kühl- und Vorratsschrank bereitliegen, sodass die leckeren Protein Nudeln jederzeit gezaubert werden können. Das braucht ihr:

So funktioniert die Zubereitung der Protein Schinkennudeln

  1. Nudeln nach Angaben des Herstellers kochen
  2. Schinken in Streifen schneiden und in der Pfanne leicht anbraten
  3. Bei Belieben zusammen mit Zwiebeln anbraten
  4. Milch hinzugeben, von der Flamme nehmen und das Ganze leicht abkühlen lassen
  5. 50g Proteinpulver hinzugeben und gut verrühren, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist
  6. Proteinnudeln nun mit der fertigen Proteinsoße vermengen
  7. Mit den Gewürzen eigener Wahl abschmecken und genießen!

Die Zubereitung ist also kinderleicht und kann gut und gerne zwischendurch bewerkstelligt werden. Beispielsweise, wenn ihr gerade nach einem langen Arbeitstag nachhause kommt oder in wenigen Minuten wieder unterwegs sein müsst.

Ein Blick auf die Nährwerte

Wie zuvor erwähnt, unterscheiden sich die Nährwerte deutlich zu denen eines typischen Carbonara- oder Nudeln in Sahnesoße Rezeptes. Die Proteinnudeln werden in der Regel aus Erbsenmehl hergestellt und weisen daher einen wesentlich höheren Proteingehalt auf, als herkömmliche Tagliatelle. Das Proteinpulver boostet das Ganze noch einmal, während der Lachsschinken sehr wenig Fett auf die Waage bringt. Für alle, die sich proteinreich ernähren und ihren Tagesbedarf so besser decken wollen, ist dieses Rezept also eine gute Alternative.

Genaue Nährwerte unseres Protein Nudeln Rezeptes

Doch welche Nährwerte könnt ihr genau erwarten? Das haben wir mit Hilfe der YAZIO App herausgefunden. Durch die Protein Tagliatelle und das Sahne Protein von More Nutrition, sowie einen herkömmlichen Lachsschinken aus dem Supermarkt kommen diese Nährwerte zustande: 

  • Kalorien: 599kcal
  • Kohlenhydrate: 35,5g
  • Eiweiß: 81,4g
  • Fett:8,3g

Das Rezept lässt sich natürlich auch ganz an den eigenen Geschmack anpassen. Wer möchte, kann anstelle des Schinkens auch diverse Gemüse ausprobieren und seiner Fantasie keinerlei Grenzen bei der Zubereitung setzen. In dem Fall ändern sich aber auch die Nährwerte, was man im Hinterkopf behalten sollte.

Ein kleines Zwischenfazit zu den Nährwerten: Diese beziehen sich auf zwei Portionen und machen einen besonders guten Eindruck, wenn man sich auf eine proteinreiche Ernährung fokussiert. Wer lange satt bleiben möchte, liegt mit diesem Rezept immer wieder richtig. 

Geschmack und Portion

Protein Tagliatelle Rezept

An dieser Stelle sei gesagt: Obwohl das Rezept für zwei Personen gedacht ist, kann es bei großem Hunger und für beispielsweise einen sehr aktiven Bodybuilder auch nur für eine Mahlzeit ausreichen. Der Geschmack fällt unserer Ansicht nach sehr gut aus – auch, wenn man das Erbsenprotein bei den Protein Nudeln durchaus ein wenig herausschmecken kann. Wer seine Lieblingsgewürze verwendet, kann dies aber leicht übertönen und das Gericht dennoch genießen. Sind die Nudeln aus Erbsen nicht erwünscht, kann auch eine Alternative aus beispielsweise Dinkel herhalten. Das Rezept kann auch als Basis für umfassendere Protein Schinkennudeln angesehen und jederzeit abgewandelt werden. Den eigenen Vorlieben sind hier keine Grenzen gesetzt, sodass ihr einfach mal mit dem Ausprobieren und Experimentieren starten solltet, um euer neues Lieblingsgericht mit hohem Proteingehalt zu finden!

 

Bei den mit einem * gekennzeichneten Links handelt es sich um Affiliate Links

Neue Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"