Pre Workout BoosterTestTrainingsbooster

Brandl PREWORKOUT PERFORMANCE Booster im Test

Brandl PREWORKOUT PERFORMANCE: Test und Erfahrungsbericht

Ein Pre-Workout Booster, der ganz ohne künstliche Süßungsmittel oder gar Farbstoffe auskommt? Das klingt zu gut, um wahr zu sein. Genau deshalb konnten wir es kaum erwarten, den Brandl PREWORKOUT PERFORMANCE Booster einmal genauer unter die Lupe zu nehmen, der genau das verspricht. Hinter dem Produkt steckt ein 2018 in Deutschland gegründetes Unternehmen. Brandl hat sich dazu verschrieben, Sportler mit den wichtigsten Inhaltsstoffen für leistungsstarkes Training zu versorgen – und das nicht nur in der richtigen Dosierung, sondern auch in höchster Qualität. Das haben wir uns für euch natürlich etwas genauer angesehen!

PRO
  • Keine künstlichen Süßstoffe
  • Geschmack aus unserer Sicht in Ordnung!
KONTRA
  • Einige Inhaltsstoffe könnten höher dosiert sein
  • Nur eine Geschmacksrichtung erhältlich

 

Was ist der Brandl Preworkout Performance?

Das Brandl Preworkout Performance Supplement stellt einen Pre Workout Booster dar. Dieser soll im Gegensatz zu klassischen Produkten keine künstlichen Süß- und Farbstoffe mitbringen soll. Auch kein künstliches Koffein soll hier enthalten sein, was für den Ein oder Anderen interessant sein könnte!

Wer an dem Supplement interessiert ist, kann dieses wahlweise in der 500g Dose oder 1.000g Variante kaufen. Auch die Koffeinstufe kann hier den persönlichen Bedürfnissen entsprechend ausgewählt werden, was besonders praktisch erscheint – doch dazu verraten später mehr. Etwas Wichtiges vorweg: Das Produkt wurde nicht nur in Deutschland entwickelt, sondern auch hierzulande hergestellt.

Die wichtigsten Infos zum Unternehmen

Gegründet wurde Brandl in Nürnberg von René Seppeur. Dieser hat als begeisterter Sportler mit herkömmlichen Proteinshakes nicht die gewünschten Resultate wahrgenommen und daher zusammen mit seinem Freund damit begonnen, Zutaten selbst zusammenzustellen. Dabei haben die beiden nicht nur ihre individuellen Trainingsziele berücksichtigt, sondern vor allem Inhaltsstoffe in Mengen, die sich auch in klinischen Studien als wirksam erwiesen haben.

Das Unternehmen Brandl war geboren. Die Mission der Marke ist es, wirkungsstarke Inhaltsstoffe sinnvoll miteinander zu kombinieren – und Ungesundes möglichst von den Produkten fernzuhalten. Auch Transparenz steht für die Nürnberger Marke im Vordergrund, um den Status Quo in der Branche übertreffen zu können. Brandl arbeitet unter anderem mit Lebensmitteltechnologen, die die Produkte anhand von Studien konzipieren.

Unser Test

Wie ihr wisst, haben wir schon einige Booster wie die Not4Pussy Last Mouse Matrix in der Samurai Edition unter die Lupe genommen und daher genügend Material, um den Brandl PREWORKOUT PERFORMANCE zu vergleichen. Der Pre Workout Booster ist nun schon einige Zeit am Markt und soll laut Brandl bereits “über 12.500 Menschen” begeistert haben. Ob das auch auf uns zutrifft, verraten wir euch in unserem Brandl Preworkout Performance Test genauer.

Positiv: Keine künstlichen Süßstoffe, Aromen und Koffein!
Negativ: Inhaltsstoffe können teils höher dosiert werden – das würde die Wirkung noch verbessern!

Brandl Preworkout Performance Inhaltsstoffe

Wie eingangs erwähnt, wurde für das Supplement auf künstliche Süß- und Farbstoffe, aber auch künstliches Koffein verzichtet. Ob das eine gute Idee war, haben wir uns genauer angesehen. Zunächst einmal aber zu den Koffeinstufen, die ihr eurem individuellen Bedarf nach auswählen könnt:

  • Stufe 1: Hier ist kein Koffein enthalten
  • Stufe 2: 68,4mg Koffein pro Portion
  • Stufe 3: 153,9mg Koffein pro Portion

➡️ Alle Infos zu den Inhaltsstoffen findet ihr auf der Brandl Seite!

Wir haben uns die Koffeinstufen 2 und 3 vorgenommen – und beschreiben euch nachfolgend erst einmal die Stufe 3 des Produktes. Sieht man sich die Zutatenliste einmal genauer an, lässt sich feststellen: Der Inhalt besteht zu einem Drittel aus Isomaltulose. Es handelt sich hierbei um ein Kohlenhydrat mit sehr niedrigem glykämischen Index, das eher selten in Pre Workout Boostern zu finden ist. Stattdessen verwenden viele Sportler Cluster Dextrin einzeln vor dem Workout. Ob und was die Isomaltulose im Workout gebracht hat – oder ob es sich hierbei nur um einen preisgünstigen Füllstoff handelt, verraten wir euch später im Detail. Nun möchten wir uns nämlich die weiteren Inhaltsstoffe ansehen:

Zutaten zur Steigerung des Pumps Zutaten zur Steigerung der Performance Weitere Inhaltsstoffe des Brandl Preworkout Performance
  • 3,2g L-Arginin
  • 4,8g L-Citrullin DL Malat

Beide Inhaltsstoffe wurden unserer Ansicht nach eher schwach dosiert.

  • 952mg Taurin
  • 426mg Guarana Extrakt
  • 571mg Grüntee Extrakt
  • 429mg Mateblattextrakt
  • Extrakte wie beispielsweise aus der Pinienrinde oder Kurkuma
  • Aminosäuren wie etwa L-Leucin und L-Lysin
  • Stevia als Süßungsmittel
  • Auch ein Probiotika-Mix soll enthalten sein

➡️ Übrigens: Auch Trennmittel, Citronensäure und Emulgatoren sind laut des Herstellers nicht in der Zusammensetzung enthalten.

Inhaltsstoffe aufgelistet

„Isomaltulose*, L-Citrullin-DL-Malat, Aroma, L-Leucin, L-Lysin Hydrochlorid, Taurin, Grüner Tee Extrakt Pulver (enthält L-Theanin), L-Threonin, L-Isoleucin, L-Valin, Mateblattextrakt, Guarana-Extrakt, Totes Meer Salz, Kurkuma-Extrakt, Süßungsmittel (Steviolglycoside), Pinienrindenextrakt, L-Phenylalanin, L-Tryptophan, L-Methionin, Emulgator (Sonnenblumen-Lecithin), Pyridoxinhydrochlorid, Pfeffer-Extrakt, Probiotika-Mix“

Alle Inhaltsstoffe nochmal aufgelistet:

Nährwertinformationen pro 30 g:

  • L-Arginin: 3,2 g
  • L-Citrullin-DL-Malat: 4,3 g
  • davon L-Citrullin: 3,8 g
  • Betain-Hydrochlorid: 2,4 g
  • davon Betain: 1,8 g
  • Pfeffer-Extrakt: 6,0 mg
  • davon Piperin: 5,7 mg
  • Taurin: 952 mg
  • Guarana-Extrakt: 426 mg
  • davon Koffein: 101,4 mg
  • Grüner Extrakt Pulver: 571 mg
  • davon Polyphenole: 237 mg
  • davon L-Theanin: 190 mg
  • davon Koffein: 34,2 mg
  • Mateblattextrakt: 429 mg
  • davon Koffein: 18,3 mg
  • L-Leucin: 1,5 g
  • L-Lysin: 788 mg
  • L-Threonin: 471 mg
  • L-Isoleucin: 467 mg
  • L-Valin: 467 mg
  • L-Methionin: 30,0 mg
  • L-Tryptophan: 128 mg
  • L-Phenylalanin: 128 mg
  • Pinienrindenextrakt: 171 mg
  • Kurkuminoide: 24,5 mg
  • Chlorid: 918 mg
  • Natrium: 151 mg
  • Vitamin B6: 0,8 mg (60 %**)

Verpackung des Brandl Preworkout Performance Boosters

Das Supplement mit pflanzlichem Koffein wird in einer grauen Dose angeboten, die auf den ersten Blick etwas unscheinbar wirkt. Auf den zweiten Blick zeigt sich jedoch eine Besonderheit: Die Dose wird individuell mit eurem Namen versehen und ist daher perfekt auf euch abgestimmt. Die Dose wurde aus Alu und Papier hergestellt – der Deckel hingegen besteht aus Plastik.

Gut finden wir, dass alle wichtigen Informationen auf der Dose abgedruckt wurden – und das gut leserlich in nicht zu kleiner Schriftgröße. Auch alles zur Einnahme wurde hier unserer Ansicht nach gut beschrieben, sodass keine Missverständnisse aufkommen dürften.

Übrigens: Wenn ihr euch im Online Shop der Marke für die 1.000g Dose entscheidet, spart ihr insgesamt sechs Prozent. Der Kilopreis beträgt hier nämlich 64,90 Euro anstelle von 69,80 Euro. Hierbei handelt es sich natürlich auch um den etwas umweltfreundlicheren Kauf, wenn man an den Verpackungsmüll denkt.

Geschmack und Löslichkeit

In Bezug auf die regelmäßige Anwendung sind Geschmack und Löslichkeit natürlich besonders wichtig. Zunächst zur Löslichkeit: Diese empfangen wir als gut, auch wenn ein kleiner Rest des Pulvers am Boden hängen bleibt. Schüttelt ihr den Shake hin und wieder, könnt ihr dieses Problem aber schnell beheben. Ihr solltet diesen also nicht lange stehen lassen, sondern möglichst direkt nach dem Schütteln verzehren.

Nun aber zum Geschmack: Wir fanden diesen nicht zu süß, was schon einmal von Vorteil ist. Obwohl keine künstlichen Süßungsmittel enthalten sind, fanden wir den Geschmack des Shakes absolut in Ordnung. Ideal also für alle Sportler und Fitnessliebhaber, die auf künstliche Zusätze dieser Art verzichten wollen.

So wird die Einnahme empfohlen

Der Hersteller empfiehlt es, 27g des Pulvers mit 300ml Wasser zu mischen. Das Ganze sollte zwischen zehn und 30 Minuten vor eurem Training geschehen. Wir empfehlen es, das Ganze am besten im Shaker zuzubereiten, damit ihr den Shake zwischendurch wegen den Ablagerungen am Boden auch beim Verzehr noch einmal schütteln könnt. Es wird also mehr als das 20-30 Sekunden Schütteln notwendig sein, das vom Hersteller empfohlen wurde.

Brandl Pre Workout Performance Wirkung

Nun aber zum wichtigsten Punkt – nämlich der Wirkung. Zunächst einmal müssen wir hier erwähnen, dass die Wirkung natürlich sehr individuell eintritt und allgemein von Anwender zu Anwender unterschiedlich ausfällt. Zudem müsst ihr damit rechnen, dass die Wirkung auf leeren Magen schneller eintreten kann, als wenn ihr den Shake bei vollem Magen einnehmt.

Wir selbst haben den Booser auf recht leeren Magen eingenommen. Das heißt, unsere letzte Mahlzeit lag zum Zeitpunkt der Anwendung mindestens zwei Stunden zurück. Den Eintritt der Wirkung selbst haben wir als relativ “smooth” empfunden, da nur 68,4mg Koffein, respektive 153,9mg Koffein bei Stufe 3 enthalten sind. Hier erhaltet ihr die wichtigsten Aspekte zur Wirkung mit unserer Bewertung:

🤪 Wachheit und Energie 7/10:

Wachheit und Energie haben wir aufgrund des eher niedrigen Koffeingehalts als nicht ganz so stark empfunden, wie bei anderen Boostern. Wir haben uns in jedem Fall etwas wacher gefühlt, aber der Effekt war definitiv nicht sehr ausgeprägt. Wir würden die Wirkung als leicht bis mittelstark beschreiben.

🎧 Fokus und Aufmerksamkeit 7/10:

In Sachen Fokus und Aufmerksamkeit sieht es ganz ähnlich aus: Wir haben uns durch den leichten Wach-Effekt natürlich aufmerksamer und fokussierter gefühlt – aber eben nur ganz leicht. Der niedrige Koffeingehalt hat hier also nicht ganz so viel Wirkung, wie ihr dies vielleicht von vergleichbaren Produkten gewohnt seid.

💪🏻 Pump und Vaskularität 7/10:

In unserem Fall wurde der Pump durch den Booster definitiv gesteigert: Unsere Muskeln fühlten sich etwas praller und auch fülliger an, was definitiv zur Motivation beim Training beitragen konnte. Auch hier ist die Wirkung aber nicht als extrem zu beschreiben, wie diese etwa bei anderen Boostern vorkommt.

Die knapp 10g Isomaltulose konnten den Pump sicherlich ein wenig verbessern. Dennoch wurden die Zutaten auch hier recht schwach dosiert, weshalb wir keine bessere Punktzahl vergeben können.

😎 Performance und Erschöpfung 8/10:

In Sachen Performance haben wir viel Gutes zu sagen! Die Leistungsfähigkeit konnte sehr gut gesteigert werden – und das bei allen Testern aus unserem Team. Zudem hielt die ordentliche Power beim Stemmen schwerer Gewichte ziemlich lange an. Wir sind uns sicher, dass die Isomaltulose hier besonders gut zur Geltung kommen konnte, da das Kohlenhydrat die Power sicher mit gesteigert hat. Der Erschöpfung konnte hier also gut vorgebeugt werden.

😵 Nebenwirkungen 9/10:

Hier können wir nahezu die volle Punktzahl vergeben, da das Produkt sehr gut verträglich war. Bei der empfohlenen Menge von 29g haben wir keinerlei schwerwiegenden oder auch nur leichten Nebeneffekte verspürt. Unserer Ansicht nach könnt ihr die Dosierung bei Bedarf also durchaus ein wenig erhöhen – natürlich auf eigene Verantwortung. Denn: Da das Koffein recht schwach dosiert wurde, wird es wahrscheinlich auch bei einer leicht höheren Dosierung keine Nebeneffekte geben. Sammelt allerdings erst einmal selbst Erfahrungen mit der vom Hersteller empfohlenen Dosierung des Supplements, um euch zu überzeugen.

Gemischte Bewertungen auf Amazon?

Sieht man sich die Bewertungen zum Produkt auf Amazon an, wird viel Negatives über den Geschmack berichtet. Die teils sehr schlechten Bewertungen können wir gar nicht nachvollziehen, da wir den Geschmack wirklich in Ordnung fanden – und das durch das gesamte Redaktionsteam hinweg. Vermutlich sind die meisten einfach den extrem süßen Geschmack gewohnt, den andere Booster aufgrund der künstlichen Süßungsmittel mitbringen. Als “absolut ungenießbar” würden wir das Produkt definitiv nicht beschreiben! Dass einige Anwender zudem die Wirkung als nicht ausreichend empfinden, ist unter anderem vom individuellen Erlebnis abhängig – hier könnte man unter Umständen mit einer etwas größeren Portion pro Anwendung nachhelfen.

Fazit

Für uns steht aufgrund all dieser Aspekte fest: Der Brandl Preworkout Performance Booster tut in erster Linie, was er soll. Er ermöglicht definitiv leichten Fokus und Pump – und beugt unserer Ansicht nach aufgrund der Isomaltulose auch der Erschöpfung vor. Dennoch hätten wir gerne mehr Pump- und Focus-Wirkstoffe in der Zusammensetzung gesehen, als ein ganzes Drittel an Isomaltulose.

Dazu muss aber auch gesagt werden: Nicht jeder Hersteller muss in Sachen Pre-Workout Booster das Gleiche machen! Brandl hat sich dazu verschrieben, Supplemente mit natürlichen und gesunden Inhaltsstoffen herzustellen – und das merkt man hier eben auch. Brandl geht also einen anderen Weg – und das mit natürlicheren, sowie geringer dosierten Zutaten. Deshalb unterscheidet sich der Booster auch recht stark von dem, was wir bisher getestet haben!

Kommen wir auch auf den Preis zu sprechen:

  • Entscheidet ihr euch für Stufe 1 ohne Koffein, könnt ihr mit einem Preis von 24,90 Euro pro 500g Dose rechnen – das entspricht einem Portionspreis von 1,38 Euro.
  • Koffeinstufe 2 hingegen kostet 34,90 Euro pro 500g Dose und entspricht damit Kosten von 2,05 Euro pro Portion.
  • Bei Stufe 3 zahlt ihr wiederum 34,90 Euro für eine 500g Dose – und damit denselben Portionspreis.

Wie bereits erwähnt, könnt ihr mit geringeren Gesamtkosten rechnen, wenn ihr euch für die 1.000g Packung entscheidet. Zudem ist die Version ohne Koffein gerade im Sale erhältlich, sodass ihr das Produkt noch günstiger ausprobieren könnt. Preislich liegt das Produkt übrigens im Mittelfeld. Mit ESN Crank (Portionspreis 1,65 Euro) kann dieser Booster aber preislich nicht ganz mithalten.

+ 500 Gramm Dose
+ 20 Portionen pro Dose
+ ohne künstliche Süßstoffe
Werbung

Das Fazit aus unserem Team

Abschließend können wir sagen: Der Brandl Preworkout Performance punktet mit natürlichen Inhaltsstoffen und einem recht sanften Geschmack, der nicht zu süß ausfällt. Die Wirkung fällt eher mild aus und ist damit für Einsteiger geeignet, die sich erst einmal an die Wirkung der Supplement-Art herantasten möchten. Zudem ist der Booster das Richtige für alle, die auf künstlich hergestellte Süßungsmittel verzichten und keinen intensiv süßen Geschmack erleben wollen. Ein wesentlicher Vorteil ist, dass die Koffeinstärke nach dem eigenen Bedarf individuell ausgewählt werden kann und nicht mit Nebenwirkungen gerechnet werden muss.

Neue Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"