AminosäurenBodybuilding DepotTest

Bodybuilding Depot EAA: Test und Erfahrungen

Unser Test der EAA´s Bodybuilding Depot

Im heutigen Test haben wir uns die EAAs des Unternehmens Bodybuilding Depot vorgenommen. Wie immer sind die Erwartungen bei diesem Unternehmen doch etwas größer, da der Geschäftsführer selbst sehr hohe Ansprüche an seine Produkte stellt. Was uns auf jeden Fall sofort ins Auge springt ist die Zusammensetzung der Bodybuilding Depot EAAs: Es sind 12 anstatt wie üblich 8 Aminosäuren enthalten. Ob diese Zusammensetzung Vorteile gegenüber anderen EAA Produkten bietet, wie gut das Aminosäureverhältnis ist und wie unser Geschmackstest ausfällt, erfahrt ihr in diesem Testbericht.

EAA Cola Test
8.3
(Werbung) 5% Rabatt! Code: Supp5
PRO
  • Mit 90 – 95% Aminosäuren höchster uns bekannter Anteil!
  • 12 statt 8, bzw. 9 Aminos* (kann aber kein Muss!)
KONTRA
  • Geschmack teils recht bitter (wurde von BB-Depot aber darauf hingewiesen!)
  • * 12 Aminos müssen unserer Meinung nach nicht sein (Begründung unten)

 

Die Zusammensetzung der Bodybuilding Depot EAA

Mittlerweile sind EAAs nicht nur unter den Leistungssportlern, sondern auch unter den Hobby Fitness Sportlern so sehr verbreitet, dass die Vorteile von EAAs schon fast nicht mehr erläutert werden müssen. Dennoch geben wir einen kurzen Überblick über den Nutzen von EAAs und die Wichtigkeit des Aminosäureverhältnisses.

 
Bodybuilding Depot EAA Testbericht
Bodybuilding Depot EAA Zutaten und Nährwerte
Von den essentiellen Aminosäuren gibt es genau 8, wobei sich die Wissenschaft darüber streitet, ob die Aminosäure Histidin als neunte Aminosäure ebenfalls essentiell ist. Einige Hersteller fügen deshalb sicherheitshalber alle 9 Aminosäuren hinzu.
EAAs sind essentielle Aminosäuren, die der Körper nicht selbst herstellen kann und über die Nahrung aufnehmen muss. Sie sind also essentiell, um Muskulatur aufzubauen und zu erhalten. Wer eine zu geringe Menge an essentiellen Aminosäuren zu sich nimmt, wird dementsprechend weniger Muskelzuwachs verzeichnen.

Einigen weiteren Aminosäuren wird ein sogenannter semi-essentieller Charakter zugeschrieben. Das bedeutet, dass sie unter bestimmten Voraussetzungen essentiell werden. Das kann bspw. in der Schwangerschaft sein oder während verschiedener Krankheiten. Zu diesen semi-essentiellen Aminosäuren gehören die Aminosäuren Arginin, Tyrosin und Glutamin. Die beiden letzteren sind auch in den EAAs von Bodybuilding Depot enthalten. Daneben gibt es noch weitere semi-essentielle Aminosäuren, auf die wir jedoch nicht weiter eingehen.

Inwiefern die Zugabe der semi-essentiellen Aminosäuren Sinn macht erfahrt ihr im Kapitel Inhaltsstoffe. Zunächst aber widmen wir uns noch dem Aminosäureverhältnis, das für die Beurteilung der EAAs von Bodybuilding Depot eine wichtige Rolle spielt.

Damit der Körper optimal mit den zugeführten Aminosäuren arbeiten kann ist das Verhältnis der Aminosäuren untereinander äußerst entscheidend. Von jeder Aminosäure wird nicht immer die gleiche Menge benötigt (z.B. 10g von jeder Aminosäure), sondern von jeder Aminosäure sind unterschiedliche Mengen nötig.

In der nachfolgenden Tabelle findet ihr das optimale Aminosäureverhältnis für den menschlichen Körper:

Optimales Verhältnis EAA
(W. H. Organisation, Protein and Amino Acid Requirements in Human Nutrition, Genf, Schweiz, 2002.)

Inhaltsstoffe

Die Zutaten der Bodybuilding Depot EAAs (Geschmack Zitrone) sind folgende:

Zutaten: „Aminosäuren (93,7%) (L-Leucin, L-Isoleucin, L-Valin, L-Citrullin-Malat, L-Lysin-Hydrochlorid, L-Threonin, L-Methionin, L-Phenylalanin, L-Tryptophan, L-Histidin, L-Tyrosin, L-Glutamin), Citronensäure, Aroma, Süßungsmittel Sucralose, Emulgator.“

Bodybuilding Depot EAA Zutaten und Nährwerte
Einnahmeempfehlung, Nährwerte und Amino-Diagramm sind ordentlich aufgedruckt

 

Von den essentiellen Aminosäuren gibt es genau 8, wobei sich die Wissenschaft darüber streitet, ob die Aminosäure Histidin als neunte Aminosäure ebenfalls essentiell ist. Einige Hersteller fügen deshalb sicherheitshalber alle 9 Aminosäuren hinzu.
Bodybuilding Depot begründet die Zugabe der semi-essentiellen Aminosäuren folgendermaßen: „…die Menge semi-EAAs, die zum Muskelaufbau erforderlich ist, kann der Körper vor allem bei harten Trainingseinheiten eventuell nicht mit eigenen Ressourcen zur Verfügung stellen.“ [1]

Für die Aminosäure Tyrosin müssen wir hier gleich Entwarnung geben. Denn ein Mangel kommt in der Regel nur durch die Stoffwechselerkrankung Phenylketonurie zustande. Durch intensives Krafttraining ist ein Mangel äußerst unwahrscheinlich, weshalb die Zugabe definitiv kein Muss ist.

Auch für die Aminosäure Glutamin gilt nach aktuellem Forschungsstand, dass sie nur dann essentiell wird, wenn schwere Krankheiten wie eine Sepsis vorliegen, eine Operation stattfand oder ein hyperkatabolischer Zustand vorliegt. [2] Letzteres ist dann der Fall, wenn ein abnormal hoher Abbau von Gewebe auftritt, der ebenfalls während verschiedener Krankheiten zustande kommt.

Die Aminosäure Citrullin wurde den EAAs von Bodybuilding Depot zugesetzt, um die Argininmenge im Körper zu erhöhen, da ein großer Teil Citrullin durch Stoffwechselvorgänge in Arginin umgewandelt wird. Für Arginin gilt ähnliches wie für Glutamin, welches nur unter bestimmten Voraussetzungen wie bei verschiedenen Krankheiten essentiell wird. [3]


Bodybuilding Depot geht mit der Zugabe der drei zusätzlichen Aminosäuren auf Nummer sicher, ein wenig nach dem Motto: viel hilft viel. Schließlich sind sie sich selbst nicht sicher, ob die Zugabe einen Vorteil bringt: „…kann der Körper…eventuell nicht…zur Verfügung stellen“.

Nichtsdestotrotz ist die Zugabe der neunten essentiellen Aminosäure Histidin, bei der sich die Wissenschaft noch heute über den essentiellen Status streitet, vorbildlich. Viele andere Hersteller dagegen verzichten auf diese neunte Aminosäure.
Unser Fazit zu der Zugabe der drei Aminosäuren lautet also: Kann man machen, muss man aber nicht. Vorteile sind höchstens unter den ganz schweren Bodybuildern zu erwarten, deren Wachstum unnatürlich stark ausgeprägt ist und die mit diversen Mitteln arbeiten. Denn bei sehr starkem Medikamentenmissbrauch ist der Körper nicht mehr weit von einem krankhaften Zustand entfernt.

Wenn wir aber vom normalen Kraftsportler ausgehen und davon, dass wir uns täglich nicht nur von den EAAs von Bodybuilding Depot ernähren, sondern weitere verschiedene Proteinquellen zu uns nehmen, ist die Zugabe als überflüssig zu bewerten.


Kommen wir nun zu der Aminosäurebilanz, die sehr interessant ausfällt, da Bodybuilding Depot üblicherweise solides Knowhow in seine Produkte packt. Doch hier fehlt es dann doch etwas an tiefgründigem Wissen über die physiologischen Vorgänge in unserem Körper.

Wie eingangs erläutert benötigt der Körper die einzelnen Aminosäuren in einem bestimmten Verhältnis. Schaut man sich die Menge der Aminosäuren in den EAAs von Bodybuilding Depot an, fällt schnell auf, dass alle Aminosäuren bis auf die BCAAs (Leucin, Isoleucin und Valin) die gleiche Menge enthalten und zwar 8,78%.

Die folgende Abbildung zeigt in blau, welche Menge an Aminosäuren für ein optimales Verhältnis enthalten sein müsste. Die Balken in rot präsentieren die Menge der Aminosäuren der EAAs von Bodybuilding Depot.

Bodybuilding Depot EAA Verhältinis
Es wird ersichtlich, dass bspw. die Aminosäure Lysin stark unterdosiert ist, die Aminosäure Tryptophan dagegen stark überdosiert.
Aminosäurebilanz pro 100 g EAA’s
BCAA verzweigtkettigte Aminos
Leucin 17,8 g
Isoleucin 8,9 g
Valin 8,9 g
   
EAA essentielle Aminos
Threonin 6,6 g
Lysin-HCl 8,3 g (6,6 g)
Methionin 6,6 g
Phenylalanin 6,6 g
Tryptophan 6,6 g
Histidin 6,6 g
   
semi EAA semi essentielle Aminos
Tyrosin 6,6 g
Glutamin 6,6 g
Citrullin-Malat 9,9 g (6,6 g)

Was heißt das nun für die Praxis? Würde man sich nur von den Bodybuilding Depot EAAs ernähren, hätte man auf der einen Seite ein paar unterdosierte Aminosäuren und auf der anderen Seite ein paar überdosierte Aminosäuren. Wenn man das bildlich mit dem Bau eines Hauses vergleicht, hat man viel zu viele Türen und Fenster, aber nicht genug Ziegelsteine. Das Haus wird unvollständig und gleichzeitig hat man unnötiges Material übrig.

In der Praxis ist diese Tatsache nicht ganz so schlimm, wie sie sich anhört. Denn wir nehmen über den Tag verteilt schließlich nicht nur Bodybuilding Depot EAAs zu uns, sondern auch viele weitere verschiedene Proteinquellen, die viele verschiedene Aminosäuren liefern. Dadurch ergänzen sich die Aminosäuren und die Proteinbiosynthese kann problemlos ablaufen.

Dazu kommt, dass Bodybuilding Depot mit der Aussage wirbt, dass Wert darauf gelegt wurde, dass der Körper mit Aminosäuren „…die selbst in hochwertigen Proteindrinks nur gering bzw. mäßig vertreten sind (Methionin, Histidin, Tryptophan), vergleichsweise gut versorgt wird.“ Dies würde die biologische Wertigkeit steigern.

Leider ist wie oben erläutert das Gegenteil der Fall. Der Körper benötigt eben nur wenig Methionin, Histidin und Tryptophan und mehr von den anderen restlichen Aminosäuren. Die biologische Wertigkeit wird vor allem dann gesteigert, wenn das Verhältnis der Aminosäuren stimmt und nicht weil die üblicherweise gering dosierten Aminosäuren willkürlich hoch dosiert werden.

Nach diesem leichten Seitenhieb müssen wir dann aber den unübertroffenen Gehalt an Aminosäuren loben. Mit 95% Aminosäuren bei der geschmacksneutralen Variante und ca. 90% bei den geschmackvollen Varianten sind die Bodybuilding Depot EAAs absoluter Vorreiter. Hier wird definitiv auf jede Menge Schnickschnack verzichtet und nur die nötigsten Zutaten verwendet. Großes Lob unsererseits!

Wer bis hierher dran geblieben ist: Respekt 😉 Jetzt kommt der weniger wissenschaftliche Teil, denn jetzt geht es zum Geschmackstest.

Verpackung

Die 500 Gramm Dose ist im typischem „Bodybuilding-Depot-Style“ gehalten. Neben den dominierenden Farben ist klar ersichtlich um welches Produkt es sich handelt und auch die Geschmacksrichtung ist sofort erkennbar. Alle Infos sind ordentlich und gut leserlich aufgedruckt – Einnahmeempfehlung, Nährwerte und auch die Aminosäurenbilanz sind gut ersichtlich. Zudem wurde angemerkt, dass es sich um ein veganes EAA Pulver handelt (EAA Produkte aus tierischer Herstellung gibt es derzeit so gut wie keine mehr – uns ist jedenfalls kein Hersteller

Bodybuilding Depot EAA Zutaten und Nährwerte
Einnahmeempfehlung, Nährwerte und Amino-Diagramm sind ordentlich aufgedruckt

 

Geschmack und Einnahme

In unserem Test haben wir die Geschmacksrichtungen Apfel, Energy und Cola getestet. Bevor wir unser Ergebnis präsentieren wollen wir noch darauf Aufmerksam machen, dass Bodybuilding Depot explizit erwähnt, dass der Geschmack bei diesem Produkt zweitrangig ist. Es sei ein Produkt für Bodybuilder und nicht für Fitness Sportler, heißt es. Außerdem ist die Menge der Aminosäuren mit 90 bis 95% so hoch, dass nur wenig Platz für geschmacksüberdeckende Stoffe ist. Demnach haben wir uns schon auf einen nicht ganz so leckeren und bitteren Geschmack eingestellt.

Bodybuilding Depot EAA Testbericht
Der Geschmack der BB-Depot EAA

🍏 Apfel: In den ersten zwei bis drei Sekunden konnten wir noch den eigentlich gelungenen Apfelgeschmack schmecken, bis dann der etwas bittere Geschmack das Geschmackserlebnis etwas zunichte machte. Die Bitterkeit ist recht dominant, sodass man das angemischte Getränk mehr oder weniger schnell runterschluckt.

💪 Energy: Der Energygeschmack ist unseres Erachtens gut gelungen. Auch hier ist die Bitterkeit zwar spürbar vorhanden, jedoch nicht ganz so stark wie bei der Geschmacksrichtung Apfel.

🥤Cola: Cola schmeckte uns von den bisherigen Geschmacksrichtungen am besten. Auch wenn das EAA-Getränk optisch nicht an Cola erinnert, so hat es einen Touch von Cola. Eine leichte bittere Note konnten wir aber dennoch schmecken. Der Geschmack z.B. von den ESN EAA war etwas Gehaltvoller, jedoch konnten wir hier auch eine leicht bittere Note feststellen.

Die Geschmacksrichtungen erinnern uns stark an die Zeit vor etlichen Jahren zurück, als alle EAA Produkte noch bitter waren und das Geschmackserlebnis definitiv zweitranging.


Heute gibt es wirklich viele gut schmeckende Produkte auf dem Markt, die gerne auch zum Genuss getrunken werden aufgrund des guten Geschmacks und nicht nur wegen der Wirkung. Dazu können wir die EAAs von Bodybuilding Depot nicht nicht zählen. Hier steht die Wirkung an erster Stelle. Was wir aber sehr gut heißen ist die Transparenz von Bodybuilding Depot. Sie weisen direkt darauf hin, dass der Geschmack an zweiter Stelle steht und es explizit so von BB-Depot kommuniziert wurde!

Die Löslichkeit der EAAs ist unserer Ansicht gut! Das Pulver löst sich auch nach kurzem Einrühren in ein Glas Wasser gut auf und es bleiben (wie von BB-Depot beschrieben) nur noch kleine Pigmente übrig. Ihr benötigt also nicht zwangsweise einen Shaker! Einrühren in ein Glas Wasser ist kein Problem!

Fazit

Die Bodybuilding Depot EAAs sind ganz klar etwas für hartgesottene Bodybuilder, für die die Wirkung an erster Stelle steht und die sich an dem etwas bitteren Geschmack nicht stören. Dies wurde auch vom Unternehmen so kommuniziert, was wir gut fanden.

Mit einem Anteil von 90 – 95% Aminosäuren ist Bodybuilding Depot absoluter Spitzenreiter unter den EAA Produkten. Das Unternehmen setzt nicht nur auf die neunte essentielle Aminosäure, die viele Hersteller weglassen, sondern auch auf drei weitere Aminosäuren, die zur Sicherheit hinzugefügt werden. Zwar sind die drei zusätzlichen Aminosäuren gut gemeint, aber zwingend notwendig sind sie definitiv nicht.

Literaturverzeichnis

[1] [Online]. Available: https://www.bodybuilding-depot.de/eaa.
[2] V. Cruzat, M. M. Rogero, K. N. Keane, R. Curi und P. Newsholme, Glutamine: Metabolism and Immune Function, Supplementation and Clinical Translation, 2018.
[3] G.Wu, Arginine metabolism and nutrition in growth, health and disease, 2008.

Christian Salfeld

Christian ist Experte wenn es um Sportnahrung und einzelne Inhaltsstoffe geht. Durch seinen Master Abschluss in pharmazeutischer Technologie bringt er tiefgreifendes Knowhow über Physiologie, Biochemie und Stoffwechselprozesse mit, das er in die Bewertung der Supplemente miteinfließen lässt. Als Fitnesstrainer, Ernährungsberater und Fitness Shop Eigentümer sammelte er einige Jahre sehr viel Erfahrung und kennt sich dadurch auf dem Supplementmarkt, in der Ernährung und im Fitnesssport bestens aus.

Neue Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"