Trends

Peak FLAV POWDER im Test – Geschmackspulver mit Laktase

Peak hat nun auch Geschmackspulver im Sortiment. Und das Ganze ebenfalls mit Laktase. Eine Alternative zu den Chunky Flavours von More?

Peak Yummy Flav Powders im Test – Geschmackspulver zur praktisch kalorienfreien Aromatisierung von Süßspeisen sind seit einiger Zeit sehr beliebt. Der Grund ist nachvollziehbar. Mit ein wenig Pulver zaubert man aus einem fad schmeckenden Magerquark ein regelrechtes Dessert. Oder aus einem nicht gesüßtem Cappuccino eine echte Starbucks Alternative. Das Ganze funktioniert natürlich auch mit Naturjoghurt, neutralen Proteinpulvern, beim Backen und wo immer Süße mit Aroma benötigt wird.

Für die Diät kann so ein Geschmackspulver ein echter „Game Changer“ sein und Gelüste nach Süßem befriedigen, ohne auch nur eine Kalorie mehr aufzunehmen. Wenn dieses denn auch lecker ist und zudem noch die Konsistenz positiv verändert. Besonders beim oft „bröckeligen“ Magerquark erwarten wir eine cremige Konsistenz durch die Inhaltsstoffe.

Welche Erfahrung wir mit den Peak Yummy Flav Powders gemacht haben und wie sie sich im direkten Vergleich mit der Konkurrenz schlagen, erfährst du im folgenden Review. Sollte dich nur das Fazit und Preis-/Leistungsverhältnis interessieren, gelangst du hier direkt dorthin.

Aufgrund rechtlicher Bestimmungen sind wir fortan verpflichtet unsere Reviews als WERBUNG / ANZEIGE zu kennzeichnen. Warum? Wir arbeiten nicht im Auftrag des Herstellers, dennoch bekommen wir, wenn über das im Review verlinkte Produkt ein Kauf getätigt wird, eine kleine Provision. Für dich entstehen keinerlei Mehrkosten. Als Gegenleistung bekommst du einen sehr ausführlichen, objektiven und gut recherchierten Produkttest for free! Wir empfehlen nur Produkte von denen wir selbst überzeugt sind.

Peak Yummy Flav Powder

Yummy Flav Powder Geschmackspulver von Peak im Test

Produktkategorie Geschmackspulver
Hersteller Peak Performance Nutrition
Inhalt 250 Gramm
Portionen 50 Portionen für je 250g Quark, Joghurt, etc.
Geschmacksrichtungen Chocolate Kiss, Fairy Strawberry, Happy Banana, Honey Bomb, Peach Apricot, Vanilla Dream
Einnahmeempfehlung 5 Gramm pro 250ml Quark oder 300-400ml Flüssigkeit

Die Zutaten der Yummy Flav Powder🕵️‍♂️

Das ist doch bestimmt nur Chemie! Diesen Satz hört man immer wieder gerne von Leuten, die sich nicht wirklich mit der Thematik auseinandergesetzt haben. Grundsätzlich ist erstmal alles Chemie. Würdest du dir Dihydrogenmonoxid einverleiben? Nicht? Sicher? Ist einfach nur Wasser.

Zurück zum eigentlichen Thema. Die Yummy Flav Powder enthalten eine überschaubare Anzahl an Zutaten. Als Hauptzutat ist Inulin enthalten. Es dient als Trägerstoff für Aroma und Süßungsmittel. Funktionell ist Inulin auch noch, denn es ist Balsam für unseren Darm. Es handelt sich um einen Ballaststoff, der bis zum Dickdarm erstmal unverdaulich ist. Im Dickdarm wirkt es dann als Präbiotikum und dient dort unseren Darmbakterien als Futter, was letztlich förderlich für die Darmflora ist. Zusammenfassend kann man also sagen, dass die Hauptzutat gut für die Darmgesundheit ist!

Für den Geschmack sind selbstverständlich Aroma, Süßungsmittel und bei den fruchtigen Sorten noch Säuerungsmittel in Form von Zitronensäure enthalten. Als Süßungsmittel kommt 100% unbedenkliche Sucralose zum Einsatz. Kein Aspartam! Bei der Schoko-Variante finden wir auch noch stark entöltes Kakaopulver und bei einigen Sorten Lebensmittelfarbstoffe, wie z.B. Rote Bete oder Beta-Carotin.

Was wir wiederum bei allen Sorten vorfinden, ist Laktase. Bei Laktase handelt es sich um ein körpereigenes Verdauungsenzym, das den unverdaulichen Milchzucker in verdauliche Galactose und Glucose aufspaltet. Produziert der Körper zu wenig Laktase, leidet man nach der Aufnahme von Milchzuckerhaltigen Lebensmitteln oft unter einem aufgeblähtem Gefühl und Unwohlsein. Bei extrem wenig bis zu keiner körpereigenen Laktaseproduktion liegt eine Laktoseintoleranz vor und man kann Milchzucker nicht verdauen. Die Folgen reichen von Blähungen über einen „flotten Otto“ bis hin zu schweren Darmprobleme.

Durch die zugesetzte Laktase verdaut man den Milchzucker schlicht leichter. Wer genügend körpergeigene Laktase produziert, dem kann das egal sein. Durch die exogenen Zufuhr von Laktase wird die endogenen Produktion nicht beeinflusst. Für alle anderen stellt dies einen absoluten Benefit dar.

Weitere Zutaten sind ein wenig Salz für ein ausgewogenes Aroma und noch etwas Trennmittel, damit das Pulver nicht klumpt.

Insgesamt finden wir in den Yummy Flav Powder von Peak nichts, was man nicht auch in anderen Lebensmitteln vorfindet. Wir würden sagen die Yummy Flav Powder haben den Test der Zutaten bestanden!

Positiv: Es sind ausschließlich unbedenklich Inhaltsstoffe enthalten. Als Trägerzutat kommt gesundheitlich positiv wirkendes Inulin zum Einsatz und beim Süßungsmittel wird ausschließlich Sucralose verwendet.
Negativ: Ausnahmsweise gibt es mal nichts zu meckern.

Die Nährwerte der Peak Yummy Flav Powder in der Übersicht

Die Nährwerte der Flav Powder variieren selbstverständlich je nach Geschmacksrichtung. Die „meisten“ Kalorien liegen bei Chocolate Kiss vor. Ganz einfach, weil wir hier Kakaopulver enthalten haben. Auch wenn dieses stark entölt ist, bringt es dennoch wenige Gramm Fett mit sich, die sich auf die Nährwerte ausschlagen. Insgesamt variieren die energetischen Nährwerte pro Portion zwischen 8kcal bei Fairy Strawberry und 13kcal bei Chocolate Kiss. Also eigentlich nicht die Rede wert. Einmal mehr zum Kühlschrank gelaufen und die paar kcal sind verbraucht.

Als Beispiel für die Makronährstoffe nehmen wir als Mittelmaß und Allzeit-Klassiker die gute Vanille, oder wie Peak es nennt, den „Vanilla Dream“ her.

Portionsgröße: 1 Messlöffel (5 g) Portionen pro Dose: 50
Nährwert pro 100g pro Portion  5g
Energie 788kJ / 194kcal 39kJ / 10kcal
Fett 0,0g 0,0g
   davon ungesättigte Fettsäuren 0,0g 0,0g
Kohlenhydrate 12,0g 0,6g
   davon Zucker 5,6g 0,3g
Ballaststoffe 72,0g 3,6g
Eiweiß 0,0g 0,0g
Salz 4,0g 0,2g

Die Verpackung und das Design

Wir kennen hauptsächlich die dunkle Seite von Peak. Sprich deren Bodybuilding- und Kraftsport-Produkte, die in schwarzen Dosen und Beuteln daher kommen. Die Geschmackspulver sind jedoch in weißen Dosen mit hell gestalteten Etiketten abgefüllt. Die Dosen sind formschön und stabil und das Etikett macht durch die Abbildung der jeweiligen Geschmacksrichtung Appetit auf den Inhalt.

Auf der Front finden wir gut leserlich die Produktbezeichnung und den Hinweis auf die enthaltene Laktase, wie auch die Geschmacksrichtung. Auf der Rückseite sind alle relevanten Informationen gut leserlich abgedruckt.

Positiv ist, dass im Gegensatz zu manch anderem Hersteller die Dosen trotz vergleichbarem Inhalt schön klein sind.

Peak Yummy Flav Powders
Ansprechendes Design bei den Peak Yummy Flav Powders

Peak Yummy Flav Powder Nährwerte

Peak Yummy Flav Powder Zutaten


Geschmack und Konsistenz der Yummy Flav Powder 🤤

Die Yummy Flav Powder von Peak gingen gleich zur Produkteinführung in 6 verschiedenen Geschmacksrichtungen an den Start. Da Schoko, Vanille, Erdbeere, Banane, Pfirsich-Aprikose und Honig aktuell einfach nicht mehr „hip“ genug klingen, gibt es Chocolate Kiss, Vanilla Dream, Fairy Strawberry, Happy Banana, Peach Apricot und Honey Bomb. Aktuell haben wir drei der sechs Sorten bestellt und getestet. Wie immer haben verschiedene Tester*innen probieren dürfen, um ein möglichst objektives Ergebnis zu bekommen.

🍫 Chocolate Kiss 9/10 🍫

Den Klassiker, den jeder kennt, mag und der immer geht. Außerdem findet man Schoko als Geschmacksrichtung auch bei jedem Hersteller und hat somit eine gute Vergleichbarkeit. Und wo wir gerade beim Thema Vergleichbarkeit sind. Hier hat uns Peak überrascht und echt ordentlich einen rausgehauen! Sogar unsere kritischste Texterin hat Chocolate Kiss im direkten Vergleich mit den Geschmackspulvern von Zec+, Rocka und Bodybuilding Depot auf Platz 1 gestellt.

„Das schmeckt endlich mal so richtig nach Kakao, sogar im Cappuccino!“

Und das kann man so unterschreiben. Wirklich ein sehr authentischer Kakao Geschmack mit angenehmer Süße. Da gibt es nichts zu meckern. Durch das Inulin erhalten wir auch im noch so bröckeligem Magerquark eine schöne cremige Konsistenz. Da braucht man echt keinen Pudding mehr!

Geschmack
Konsistenz
Peak Yummy Flav Powder in Chocolate Kiss
Sehr leckerer, authentischer Kakao Geschmack.

🍓 Fairy Strawberry 9/10 🍓

Erdbeere würden wir auch als Klassiker bezeichnen. Alleine schon, weil es ungefähr jeden Joghurt in jeder Preisklasse in dieser Geschmacksrichtung gibt. Auch hier waren sich alle Tester*innen wieder einig und attestierten dem Fairy Strawberry Flav Powder eine bessere und authentischere Aromatik als den meisten Fruchtjoghurts aus dem Kühlregal. Von der Konsistenz in Quark und Co., wie auch bei Chocolate Kiss wieder perfekt.

Geschmack
Konsistenz

„Da braucht man echt nicht mehr diese überzuckerte Fruchtjoghurts aus dem Supermarkt!“

Hier können wir leider keinen Vergleich mit anderen Herstellern von Geschmackspulvern ziehen, da wir diese noch nicht in Erdbeere probiert haben. Was wir aber sagen können, dass wenn man Erdbeere als Geschmacksrichtung mag, hier voll auf seine Kosten kommen wird.

Geschmack
Konsistenz
Peak Yummy Flav Powder Fairy Strawberry im Test
Fruchtiger und authentischer Erdbeergeschmack, der einem Fruchtjogurt in nichts nachsteht.

🍯 Honey Bomb 7,5/10 🍯

Bei der Bestellung des Yummy Flav Powder in Honey Bomb, war uns klar, dass sich hier die Geister etwas scheiden werden. Logisch, nicht jeder mag Honig und ein Honig Aroma hinzubekommen ist auch gar nicht mal so einfach. Weil Honig ist nicht gleich Honig. Je nachdem in welchem Gebiet die Bienen unterwegs sind, gibt es Waldhonig, Rapshonig, Frühjahrsblütenhonig und was wissen wir noch alles für Sorten. Und einfach nur süß hat wiederum auch recht wenig mit Honig zu tun. Maximal mit Industriehonig, aber das wollen Honigliebhaber nicht auf dem Teller.

Letztlich hat Honey Bomb den Testern, die grundsätzlich gerne Honig – echten Honig – essen, gut bis sehr gut geschmeckt. Denen, die sonst keinen Honig mögen, hat es nicht geschmeckt. Das liegt daran, dass auch hier der Honiggeschmack recht authentisch getroffen wurde. Honey Bomb schmeckt nicht einfach süß, sondern tatsächlich richtig nach Honig.

„Das erinnert mich tatsächlich an den frischen Wabenhonig, den es in einem Hotel in Portugal zum Frühstück gab.“

Wer auf richtigen Honiggeschmack steht und auch dieses leicht herbe Aroma von Waldhonig in Verbindung mit der Süße mag, der wird Honey Bomb feiern. Mir hat es in der nicht ganz so Diät geeigneten Kombination mit griechischem Joghurt und Nüssen sehr gut geschmeckt. Auch hier ist die Konsistenz natürlich bestens.

Geschmack
Konsistenz
Peak Yummy Flav Powder Honey Bomb Honig
Schmeckt nach richtigem Wabenhonig. Nur was für Honigliebhaber, diese kommen jedoch voll auf ihre Kosten!


Unser Fazit zu den Yummy Flav Powder von Peak

Da dürfen sich die anderen Hersteller etwas wärmer anziehen und zukünftig gegen ein weiteres, ernstzunehmendes Konkurrenzprodukt antreten. Die Yummy Flav Powder können in unserem Test von der Zusammensetzung und geschmacklich bei den getesteten Sorten vollends überzeugen. Besonders gefällt die authentische Aromatik und die nicht so übertriebene Süße.

Löslichkeit und Konsistenz der Pulver sind mit allen Top Produkten gleichauf und der Zusatz von Laktase dürfte besonders die Konsumenten freuen, die den Milchzucker nicht ganz so gut vertragen. Mit dem Inulin als Hauptzusatzstoff tut man sogar seinem Darm was Gutes.

Preis-/Leistungsverhältnis

Hier punktet Peak ein weiteres Mal und bietet mit 9,95€ pro 250g Dose und somit nur 3,96€/100g aktuell unseren Recherchen zufolge das beste Preis-/Leistungsverhältnis. Bei Zec+, Blackline 2.0 und Rocka liegt man bei knapp 6€/100g und bei Bodybuilding-Depot sogar bei über 6€/100g. Auch das Pendant bei ESN kann da mit 5,16€ nicht mitziehen. Mal schauen, ob Peak diesen guten Preis hält oder auch noch nachzieht.

Die Peak Yummy Flav Powders sind für uns eine echte Kaufempfehlung. Wir würden uns freuen bald noch mehr Geschmacksrichtungen zur Auswahl zu haben.

Bewerte diesen Beitrag
[Total: 8 Average: 4.5]

Nico

Nico ist Vollblutsportler aus Süddeutschland und hat in der Vergangenheit mehrere Sportarten erfolgreich im Wettkampfbereich bestritten. Im Bereich Fitness und Krafttraining blickt er auf über 13 Jahre Erfahrung zurück. Anfangs als Ergänzung zum Handball und Kampfsport. Seit 8 Jahren liegt sein Fokus primär im Bereich der körperlichen Fitness und des Kraftsports. Seine Fachgebiete in Theorie und Praxis sind die sportspezifische, leistungsoptimierte Ernährung, sowie zugehörige Nahrungsergänzungsmittel und die Trainingslehre. Seit seinem bayerischen Abitur mit Schwerpunkt bzw. Leistungskurs Sport vor 9 Jahren bildet sich Nico fortlaufend weiter und hat mittlerweile wahrscheinlich mehr Fachliteratur aus den Bereichen Ernährung und Kraft- bzw. Fitnesstraining gelesen, als so manche Leseratte Romane. In letzter Zeit hat er es sich besonders zur Aufgabe gemacht stark gehypte Supplemente und Fitnesstrends objektiv zu hinterfragen und diesbezüglich Klarheit zu schaffen.

Schreibe einen Kommentar

Back to top button