Trends

HBN Post Workout Complex Test

Wir haben den HBN Post Workout Complex von Holger Gugg ausfĂŒhrlich getestet

Die verschiedenen Post Workout Complex Formulierungen der HBN Linie von Holger Gugg stellen fĂŒr viele leistungsorientierte Athleten schon lange die erste Wahl dar, wenn es um ein All In One Supplement fĂŒr nach dem Training geht. Das liegt daran, dass die Zusammensetzungen sehr gut und auch spezifisch auf die Leistungsanforderungen abgestimmt sind. Deshalb gibt es den Post Workout Complex auch in verschiedenen Varianten, um den BedĂŒrfnissen unterschiedlicher Altersgruppen gerecht zu werden.

Eine weitere Tatsache, die die Produkte von HBN, Holger Guggs Human Based Nutrition Linie von vielen Konkurrenten abhebt, sind die tatsĂ€chlich wissenschaftlichen basierten Inhaltsstoffe und Dosierungen. Mittlerweile muss man das „tatsĂ€chlich“ leider betonen, da es die eine oder andere junge Supplement Marke gibt, die die Wissenschaft fĂŒr Marketingzwecke missbraucht und sehr unseriös arbeitet. Aber darum soll es heute nicht gehen, sondern um ein Vorzeigebeispiel. Die Neuauflage des HBN Post Workout Complexes.

Die Neuauflage des HBN Post Workout Complex im Test

Ich muss ja zugeben, wenn Holger neue Produkte veröffentlicht, dann freue ich schon immer etwas. Warum? Weil die Zusammensetzungen einen als ambitionierten „Supplement-Nerd“ immer herausfordern. Holger betreibt seit vielen, vielen Jahren das, was so mancher Influencer vorgibt zu tun. Er arbeitet wissenschaftlich basiert bzw. „science based“, um es cooler zu formulieren.

So finden wir auch bei seinem Post Workout Complex ein Feuerwerk an Inhaltsstoffen. Wenn ich es nicht besser wĂŒsste, wĂŒrde ich auf den ersten Blick denken: „Ok, da hat wieder jemand gemeint mit „viele hilft viel“ etwas vermeintlich Neues zu erschaffen“. Wer Holger aber kennt, weiß, dass keine Zutat ohne Grund und keine Dosierung unĂŒberlegt gewĂ€hlt wurde. Mal schauen, ob er sich auch diesmal wieder treu geblieben ist.

Ein kleiner Hinweis bereits vorab. Das Ganze kann etwas lÀnger werden, also nimm dir besser ein paar Minuten Zeit.

 

Das Besondere am HBN Post Workout Complex

Wie eingangs erwĂ€hnt, gibt es den HBN Post Workout Complex in zwei Varianten. Einmal die Version „Unisex“, die sowohl Frauen, als auch MĂ€nner in jĂŒngeren Jahren gleichermaßen bedient, und die Version „Best Ager“ zu denen die Ü40 Generation angehört.

HBN Post Workout Complex in der Klassischen Farbkombi Gold-Schwarz
HBN Post Workout Complex Etikett Verzehrempfehlung

Ist es wirklich nötig hier zu differenzieren? Nötig nicht. Was ist schon nötig. Aber wenn wir in Richtung Optimum gehen, dann kann das schon sinnvoll sein und den kleinen, aber feinen Unterschied ausmachen. Ich finde den Ansatz gut, dass wenn man schon ein All In One Post Workout Produkt entwickelt, es auch richtig macht und keine Kompromisse eingeht.

Denn sind wir doch mal ehrlich. Whey Protein, Maltodextrin und eine Vitaminmischung, wie sie in jeder Multivitamin-Tablette enthalten ist, bekommt man gerade noch so selbst zusammengestellt. Der Post Workout Complex von HBN enthÀlt aber wesentlich mehr.

Die Inhaltsstoffe im Detail

Die Grundzutaten sind erstmal recht identisch. Wir finden bei beiden Versionen Maltodextrin, Whey Protein als Konzentrat und Isolat, Milchprotein Konzentrat, EAAs, Chrom, Creatin, Zimtextrakt, Ashwaghanda Wurzel Extrakt, Kurkuma Extrakt und Piperin vor. Beim „Best Ager“ gibt es noch etwas Isomaltulose dazu.

Zutaten + NĂ€hrwerte aufgelistet (Unisex)

Zutaten Maltodextrin, Ultrafiltriertes MOLKENprotein-Konzentrat, MILCHprotein-Konzentrat, Cross-Flow Mikrofiltriertes MOLKENprotein-Isolat, CreapureÂź, L-Leucine, L-Lysin, L-Valin, L-Isoleucin, Aroma, L-Phenylalanin, L-Threonin, L-Methionin, Ashwagandha Extrakt (Pflanze), Zimt Extrakt (Rinde), Kurkuma Extrakt 50:1 (Wurzel), L-Tryptophan, SĂŒĂŸungsmittel (Sucralose, Acesulfam-K), Emulgator (SOJAlecithine), Laktase (aus Aspergillus oryzae), schwarzer Pfeffer Extrakt (Samen), Chrom Picolinat.
NĂ€hrwerte Vanilla /100g RI* /Portion** RI*
Energie 1525 kJ 18 % 1373 kJ 16 %
359 kcal 18 % 323 kcal 16 %
Fett 1.30 g 2 % 1.20 g 2 %
davon gesÀttigte FettsÀuren 1.00 g 5 % 0.90 g 5 %
Kohlenhydrate 50 g 20 % 45 g 18 %
davon Zucker 2.20 g 2 % 2.00 g 2 %
Eiweiß 31 g 62 % 28 g 56 %
Salz 0.60 g 10 % 0.50 g 8 %
* Reference Intake – Anteil der empfohlenen Tagesmenge eines Erwachsenen (8400 kJ / 2000 kcal)
** Pro Portion = 90 g Pulver + 400 ml Wasser gemixt
Inhaltsstoffe /100g NRV** /Portion** NRV**
Maltodextrin 50000 mg / 45000 mg /
Molkenprotein Konzentrat 22222 mg / 20000 mg /
Milchprotein Konzentrat 11111 mg / 10000 mg /
Molkenproteinisolat 5556 mg / 5000 mg /
CreapureÂź 3333 mg / 3000 mg /
L-Leucin 1091 mg / 982 mg /
L-Valin 921 mg / 829 mg /
L-Isoleucin 823 mg / 741 mg /
L-Lysin 798 mg / 718 mg /
L-Phenylalanin 716 mg / 644 mg /
L-Threonin 618 mg / 556 mg /
L-Methionin 389 mg / 350 mg /
Ashwagandha Extrakt 333 mg / 300 mg /
davon Withanolide 13 mg / 12 mg /
Zimtextrakt 278 mg / 250 mg /
davon Methylhydroxychalkonpolymer (MHCP) 14 mg / 13 mg /
Curcumin 211 mg / 190 mg /
L-Tryptophan 204 mg / 184 mg /
Piperin 5.60 mg / 5.00 mg /
Chrom 44 ”g 110 % 40 ”g 100 %
Laktase 350 ALU units / 105 ALU units /
* NĂ€hrstoffbezugswerte
** Pro Portion = 90 g Pulver + 400 ml Wasser gemixt
Produktname Verpackungseinheit(en) Gewicht Geschmack EAN
HBN – Post Workout Complex – Unisex Dose 1350g Vanilla 5453001865997

Was unterscheidet aber jetzt die beiden Versionen? Der Unisex Post Workout Complex enthĂ€lt fĂŒr die JĂŒngeren mehr Kohlenhydrate in Form von Maltodextrin, dafĂŒr etwas weniger Protein. Macht auch Sinn, da mit fortschreitenden Alter mehr Stimuli und NĂ€hrstoffe benötigt werden um die Balance zwischen „muscle protein synthesis“ und „breakdown“ zu halten. Den Altersbedingten Muskelabbau nennt man Sarkopenie und dieser beginnt tatsĂ€chlich nicht erst mit 70, sondern ist bereits mit 40 im Gange. Das Ganze liegt wohl daran, dass Ältere auf NĂ€hrstoffe und auch auf Krafttraining „stumpfer“ reagieren, als JĂŒngere.[1]

  • Maltodextrin und Isomaltulose

Unter den Inhaltsstoffen finden wir an erster Stelle als Kohlenhydratquelle Maltodextrin mit 43g pro Portion bei der Unisex und 28g bei der Best Ager Variante. Bei der Best Ager Variante sind weitere Kohlenhydrate in Form von Isomaltulose enthalten.

Maltodextrin hat den Vorteil, dass es zwar schnell verdaut wird, jedoch wesentlich vertrÀglicher ist, als reine Dextrose. Es lÀsst den Blutzuckerspiegel weniger rasch ansteigen und bindet auch weniger Wasser. Isomaltulose ist erheblich langsamer verdaulich und beeintrÀchtigt den Blutzuckerspiegel nicht nennenswert. Im Alter ist dies von Bedeutung, da die InsulinsensivitÀt nachlassen kann und somit mehr Insulin benötigt wird, um den Blutzucker wieder zu regulieren.

Brauche ich Kohlenhydrate nach dem Workout? Direkt nach dem Workout Kohlenhydrate zuzufĂŒhren ist absolut sinnvoll. Besonders Training im höheren Wiederholungsbereich (>6 Wdh.) verbraucht (Muskel-)Glykogen. Nach dem Training sind die teilentleerten Glykogenspeicher besonders empfĂ€nglich fĂŒr neuen „Treibstoff“. Wenn Carbs Sinn machen, dann zu diesem Zeitpunkt.

Kann man nicht einfach GummibĂ€rchen nach dem Training essen? Klar kann man das. GummibĂ€rchen enthalten eine hohe Kohlenhydratdichte. Jedoch primĂ€r Glukosesirup, Haushaltszucker und Dextrose. Also Einfach- und Zweifachfachzucker, die den Blutzuckerspiegel sehr schnell ansteigen lassen, aber dadurch auch eine unnötige hohe Insulinsekretion verursachen, die diesen wieder „in den Keller jagd“. Maltodextrin und Isomaltulose sind hier wesentlich optimaler. Und das Optimum ist ja der Anspruch dem man mit dem Post Workout Complex genĂŒgen möchte.

  • Wheyprotein Konzentrat und Isolat, Milchprotein Konzentrat und EAAs

NatĂŒrlich dĂŒrfen in einem Post Workout Complex auch die Proteine nicht fehlen. In der Unisex Variante gibt es diese pro Portion in Form von 5g Whey Isolat und 20g Konzentrat in Kombination mit 10g konzentriertem Milchprotein. Wo die Jungen mehr Kohlenhydrate abkönnen, brauchen die Best Ager mehr Protein. Und genau deshalb gibt es fĂŒr diese pro Portion 15g Whey Isolat und 10g Konzentrat mit 15g Milchprotein Konzentrat. Das Ganze wird in beiden Varianten noch mit 5g EAAs ergĂ€nzt.

Die Kombination von schnell (Whey) und langsam (Milch) verdaulichem Protein bei Post Workout Proteinpulvern ist mittlerweile recht gelĂ€ufig. Der Vorteil dieser Kombination liegt in den unterschiedlichen Aufnahmeraten. Die Kombination von Whey und Milchprotein bedient ĂŒber einen lĂ€ngeren Zeitraum die nach dem Training erhöhte Muskelproteinbiosynthese. Besonders relevant wird dies, wenn man nicht zeitnah nach einem reinem Whey Protein Shake weiteres Protein z.B. in Form einer proteinreichen, festen Mahlzeit zu sich nimmt. Als Zeitfenster gelten hier ein bis zwei Stunden. Damit das Ganze auch fĂŒr Personen mit LaktoseunvertrĂ€glichkeit kein Problem darstellt, sind, wurde noch Laktase hinzugefĂŒgt.

Was jedoch weniger gelĂ€ufig ist, ist die Anreicherung mit freien essentiellen AminosĂ€uren. HBN typisch entsprechen die EAAs der Master-Amino-Pattern-Matrix, auf die wir im Artikel zum HBN EAA Code im Detaileingegangen sind. Die Idee kommt natĂŒrlich nicht von irgendwo. In einer sehr aktuellen Untersuchung von Sanghee Park et al. hat die Verabreichung der Kombination aus Whey und EAAs einen signifikant stĂ€rkeren Effekt auf die Proteinsynthese als die alleinige Gabe von Wheyprotein gezeigt.[2]

  • Kreatin

Der Klassiker unter den relevanten Stoffen fĂŒr Kraftsportler. Kreatin. Es gibt wohl keine andere 100% unbedenkliche Substanz, die so gut erforscht ist und fĂŒr Kraftsportler einen solch hohen Mehrwert bietet.

Kreatin wird zwar vom Körper zu einem gewissen Teil selbst gebildet und kann auch ĂŒber die ErnĂ€hrung, insbesondere mit rotem Fleisch, zugefĂŒhrt werden. Jedoch sind unverhĂ€ltnismĂ€ĂŸig große Mengen notwendig, um nur ansatzweise in den klinisch wirksamen Dosierbereich von 3g tĂ€glich zu kommen, der pro Portion im Post Workout Complex enhalten ist. Die NahrungsergĂ€nzung stellt hier den eindeutig intelligenteren und effektiveren Weg dar. Das Kreatin ist als Markenrohstoff CreapureÂź enthalten.

An dieser Stelle nochmal als kleine Erinnerung die Wirkung von Kreatin. Kreatin verbessert nachweislich die

  • Maximalkraft[3]
  • Explosivkraft[4]
  • anaerobe Schwelle[5]
  • ArbeitskapazitĂ€t[6]

 

Ja, Kreatin sollte man jeden Tag supplementieren, um von seiner Wirkung zu profitieren.Und ja, man braucht also noch extra Creatin, wenn man nicht jeden Tag oder zumindest 6-mal pro Woche trainieren geht und den Post Workout Complex danach trinkt. Aber wĂ€re es nicht enthalten, brĂ€uchte man auch extra Creatin. Und preislich hĂ€tte das Weglassen der 45g Kreatin pro Dose wohl kaum einen Unterschied gemacht. Deshalb ist es auch fĂŒr mich kein Kritikpunkt.

  • Kurkuma Extrakt

Der Extrakt der Kurkuma Wurzel hat in den vergangenen Monaten sehr an Aufmerksamkeit gewonnen. Bei mir steht Curcumin sehr weit oben auf der Liste der Wirkstoffe, die einen sehr großen Mehrwert mit sich bringen. Dieser liegt bei Curcumin in der Reduzierung von (chronischen) EntzĂŒndungen[7]und der Erhöhung der endogenen Antioxidantien[8]. Besonders bei GelenkentzĂŒndungen (Arthrose) kann Curcumin den Älteren unter uns helfen. Vorausgesetzt man verwendet den richtigen Rohstoff in der richtigen Konzentration!

Kurkuma Extrakt ist im Post Workout Complex in der Unisex Variante mit moderaten 200mg und in der Best Ager mit 400mg dosiert. Der Curcumin Gehalt wurde in beiden FĂ€llen auf starke 95% standartisiert. Ebenso relevant fĂŒr die Wirkung ist die Kombination mit Piperin. Denn Curcumin an sich hat eine miserable BioverfĂŒgbarkeit. Piperin behebt diesen Umstand komplett und macht das Curcumin fĂŒr unseren Körper verfĂŒgbar. Man hĂ€tte hier Piperin etwas höher dosieren können. Examine empfiehlt hier pro 500mg rund 20mg Piperin. Dies hĂ€tte aber sehr wahrscheinlich den Geschmack nachhaltig beeintrĂ€chtigt.

Die Gabe von Curcumin direkt Post Workout machte mich anfĂ€nglich etwas skeptisch. Beim Krafttraining entstehen Mikrotraumata in der Muskulatur, die akute EntzĂŒndungsreaktionen auslösen. Diese stellen wiederum ein anaboles Signal dar. Akute EntzĂŒndungen sind eine wichtige Reaktion des Körpers, die Heilungsprozesse initiiert. Ein hĂ€ufiges Problem bei der Dauereinnahme von NSAR (z.B. Ibuprofen) ist, dass neben den chronischen, leider auch die akuten EntzĂŒndungsreaktionen gehemmt, bis unterdrĂŒckt werden. Bei Curcumin verhĂ€lt sich dies aber ganz und gar nicht so. Vielmehr kann es die MuskelschĂ€den verringern und sich letztlich positiv auf die Regeneration auswirken.[9]

Halten wir also fest. Curcumin macht im Post Workout Complex Sinn und die Dosierungen sind zielgerichtet gewÀhlt. So kann es weitergehen.

  • Zimt Extrakt

Zimt ist besonders bei Typ-II Diabetikern ein beliebtes GewĂŒrz, da es sich positiv auf die InsulinsensivitĂ€t[10]auswirkt. Dazu hat Zimt noch anti-entzĂŒndliche[11]und anti-mikrobielle[12]Eigenschaften. Besonders die erstgenannten Eigenschaften macht man sich im Post Workout Complex zu nutzen, um trotz der Kohlenhydratzufuhr die InsulinausschĂŒttung zu modulieren und die Glukoseverstoffwechselung zu optimieren.

Die Dosierung liegt im Fall des Post Workout Complex Unisex bei 250mg Zimtextrakt, standardisiert auf 13mg MHCP und im Falle des Best Agers beim 375mg und 19mg MHCP.

  • Ashwaghanda Wurzel Extrakt

Auch der Extrakt der Ashwaghanda Wurzel hat in jĂŒngster Vergangenheit deutlich an PopularitĂ€t gewonnen. Besonders hinsichtlich der Supplementation „um das Training herum“.

In der Ayurveda wird Ashwagandha aufgrund seiner stressreduzierenden und angstlösenden Wirkung eingesetzt.In diesem Zusammenhang konnte in Untersuchungen eine Reduktion des Stresshormons Cortisol beobachtet werden.[13]

Ebenfalls interessant ist, dass es dazu in der Lage zu sein scheint den Blutzuckerspiegel etwas zu senken.[14]Ashwagandha wird auch eine leicht testosteronsteigernde Wirkung nachgesagt. Diese konnte bis dato aber nur bei unfruchtbaren MĂ€nnern beobachtet werden.

Nach dem Training verabreicht dĂŒrfte die interessanteste und auch gleichermaßen am besten belegte Wirkung die Senkung des Cortisolspiegels sein, die zur schnelleren Regeneration beitrĂ€gt.

Aber auch auf die Leistung bei Widerstandstraining, anaeroben und aerboben Belastungen scheint Ashwagandha einen positiven Einfluss zu haben.[15][16]

Mit 300mg ist Ashwagandha im Post Workout Complex in beiden Varianten ausreichend dosiert. Noch besser wÀre gewesen, wenn man bei Ashwagandha zum standardisierten Markenrohstoff KSM-66Ÿ gegriffen hÀtte.

  • Chrom

Zu guter Letzt finden wir noch das essentielle Mikrospurenelement Chrom als Picolinat vor. Chrom spielt eine elementare Rolle bei der Wirkung von Insulin. Deshalb ist dieser Inhaltsstoff wieder je nach Variante unterschiedlich dosiert.

FĂŒr den Post Workout Complex Best Ager ist mit 80”g pro Portion doppelt so viel enthalten. Der Grund hierfĂŒr liegt auch hier in der mit dem Alter sinkenden InsulinsensivitĂ€t. Die Supplementation von Chrom zeigt diesbezĂŒglich jedoch nur bei einem suboptimalen Chromspiegel Wirkung. Studien in diesem Zusammenhang wurden zum Großteil an Übergewichtigen und / oder an Diabetes Typ-II erkrankten Personen mit gemischten Ergebnissen durchgefĂŒhrt.[17][18]

Eine weitere interessante Beobachtung in Verbindung mit der Supplementierung von Chrom Picolinat ist die positive VerÀnderung der Körperzusammensetzung.[19]

Teilweise wird Chrom Picolinat mit toxischen Eigenschaften in Verbindung gebracht. Die Sorge ist jedoch nur bei sehr hohen Dosierungen im Bereich von mehr als 200”g berechtigt. Bei den im HBN Post Workout Complex vorliegenden Dosierungen (40”g Unisex – 80”g Best Ager) ist man weit darunter. Die Kombination mit Zimt Extrakt ist durchdacht gewĂ€hlt.

Die NĂ€hrwerte des HBN Post Workout Complex

Wer die Inhaltsstoffe aufmerksam durchgelesen hat, dem dĂŒrfte an dieser Stelle klar sein, dass sich die Mengen der MakronĂ€hrstoffe etwas unterscheiden. WĂ€hrend wir bei der Unisex AusfĂŒhrung knapp 46g Kohlenhydrate bei 28g Eiweiß und 1,2g Fett pro Portion vorliegen, sind es bei der Best Ager Variante rund 35g Kohlenhydrate bei 33g Eiweiß und 0,9g Fett.

 

HBN Post Workout Complex Unisex Inhaltsstoffe
HBN Post Workout Complex Unisex Inhaltsstoffe
Zutaten und Inhaltsstoffe des HBN Post Workout Complex in der Best Ager Variante
HBN Post Workout Complex Best Ager Inhaltsstoffe

Trotz nicht geringfĂŒgiger Unterschiede in der MakronĂ€hrstoffzusammensetzung unterscheiden sich die Brennwerte der Varianten kaum. In Summe haben wir beim HBN Post Workout Complex Unisex 323kcal und beim Best Ager glatt 300kcal.

Der Brennwert und die MakronĂ€hrstoffverteilung sind absolut mit Maß und Ziel gewĂ€hlt. Bedenkt man, dass eine Stunde intensives Krafttraining ganz grob 300-500kcal umsetzt, so kann man tatsĂ€chlich sagen, dass der Post Workout Complex weit von einem „Weight Gainer“ entfernt ist und die verbrauchte Energie mit gut gewĂ€hlter MakronĂ€hrstoffverteilung wieder auffĂŒllt, jedoch noch Platz – je nach Ziel – fĂŒr ein Kaloriendefizit oder eine etwas grĂ¶ĂŸere Mahlzeit nach dem Training lĂ€sst. Dieser Umstand ist mir persönlich bei Post Workout Formulierungen, bei denen man nicht einfach weniger nehmen kann, da sonst das VerhĂ€ltnis der Inhaltsstoffe nicht mehr passt, immer sehr wichtig.

 

Die Verpackung

Der HBN Post Workout Complex kommt in der klassischen schwarzen Dose mit Schraubverschluss daher. Die Dose wird von einem goldenen Etikett mit schwarzer Schrift geziert. Hier ist man dem bewÀhrten Design treu geblieben und erhÀlt den Wiedererkennungswert.

HBN Post Workout Complex in der Klassischen Farbkombi Gold-Schwarz

 

Auf dem Etikett sind alle notwendigen Informationen gut leserlich in drei Sprachen abgedruckt. Ich habe keine Angabe vermisst.

HBN Post Workout Complex Etikett Verzehrempfehlung

HBN Post Workout Complex Etikett Zutaten und Inhaltsstoffe

 

HBN Post Workout Complex im Geschmackstest

Zur EinfĂŒhrung gibt es den Post Workout Complex aus der Holger Gugg Signatured Series nur in der Geschmacksrichtung Vanille. Die einen werden sagen „langweilig“, die anderen „bewĂ€hrt und geht immer“. Ich persönlich finde etwas ausgefallenere Geschmacksrichtungen immer recht erfrischend. Man darf hier aber nicht vergessen, dass es sich bei diesem Produkt um ein Supplement fĂŒr ambitionierte Athleten und nicht die breite Masse handelt. Das Ding ist auf Leistung getrimmt. Die FunktionalitĂ€t steht hier im Vordergrund und nicht der möglichst leckere und ausgefallene Geschmack, weshalb ich absolut nachvollziehen kann, dass man sich (erstmal) auf einen bewĂ€hrten Geschmack verlĂ€sst, der jedem schmeckt.

Das Pulver des HBN Post Workout Complex ist durch das enthaltene Curcumin deutlich gelb gefÀrbt
Auch im angemischten Zustand ist die deutliche GelbfÀrbung vom Curcumin gut erkennbar. Die enthaltenen Pflanzenextrakte schmeckt man heraus.

Was man beim Geschmack des HBN Post Workout Complex betonen muss, ist dass man in der Best Ager Variante die hochdosierte Pflanzenextrakte heraus schmeckt. Alles andere wĂ€re auch verwunderlich und hĂ€tte stutzig gemacht. Demzufolge schmeckt der angemischte Shake auch nicht nur nach Vanille, sondern hat diese typische, leicht bittere, herbe Pflanzenextrakt Note. Jeder, der hochkonzentrierte Pflanzenextrakte schonmal probiert hat, wird diesen Geschmack kenn. Mich persönlich stört es nicht, wer aber eine absoluter Geschmacksfetischist ist und hier ein reines Vanillearoma erwartet, der sollte den Kauf nochmal ĂŒberdenken.

Insgesamt ist das Vanillearoma ist angenehm, die SĂŒĂŸe eher dezent und angenehm. Auch die Konsistenz ist absolut gelungen, was mit am hochwertigen Milchprotein liegt. WĂ€hrend leider die meisten Hersteller nur noch Calcium Caseinat als langsam verdauliche Proteinquelle verwenden, setzt Holger bei seinem Produkt auf volles Milchprotein, welches nicht nur fĂŒr einen besseren Geschmack, sondern auch fĂŒr eine schönere Textur sorgt. In Wasser ist der Geschmack und die Konsistenz erwartungsgemĂ€ĂŸ etwas dĂŒnner, als in Milch. In beiden FĂ€llen jedoch gut trinkbar. Auch wenn Vanille immer geht, wĂŒrde ich es dennoch begrĂŒĂŸen, wenn vielleicht mittelfristig noch eine weitere Geschmacksrichtung als kleine Abwechslung hinzukĂ€me.

 

FĂŒr wen eignet sich der HBN Post Workout Komplex?

  • Der Gelegenheitspumper braucht mit Sicherheit keinen Post Workout Complex. Auch nicht der „Otto-Normal-StudiogĂ€nger“, der seine 2-3 Einheiten die Woche moderat ableistet.

 

Der HBN Post Workout Complex ist ein Supplement fĂŒr High Performer. FĂŒr Athleten, die an der Leistungsgrenze trainieren und das Optimum auch nach dem Workout rausholen wollen. Wenn man z.B. wie ich, sechs mal pro Woche trainiert, dann spielt die Regeneration zwischen den Einheiten eine große Rolle. Hier kommt es darauf an, ob man nach 24 Stunden oder eben erst nach 48 Stunden wieder „frisch“ ist. Und dann kommt es eben auch auf Nuancen bei der NĂ€hrstoffzufuhr an.

  • Genau hier kann der HBN Post Workout Komplex seine Leistung durch die durchdachte Zusammensetzung ausspielen. Neben der ausgewĂ€hlten Kombination von intelligent gewĂ€hlten Kohlenhydrat- und Proteinquellen, finden sich noch weitere Inhaltsstoffe, die sich positiv auf die InsulinsensivitĂ€t, den Blutzuckerspiegel, die Cortisolsenkung und in Summe somit auf die Regeneration auswirken. Diese Komposition an relevanten Wirkstoffen findet man in Standardprodukten nicht.

 

Ich wĂŒrde den Post Workout Komplex jedem empfehlen, der sehr ambitioniert, intensiv und/oder hochfrequent trainiert. Ich stelle immer ganz gerne der Vergleich zu Autos her. Einem normalen Benzinmotor genĂŒgt ein Standard Motoröl und normales Benzin, maximal Super. Hochleistungsmotoren können aber damit nicht ihre volle LeistungsfĂ€higkeit abrufen. Da braucht es schon mindestens Super+, wenn nicht sogar noch stĂ€rker optimierten Treibstoff. Und so verhĂ€lt es sich auch mit Athleten und diesem Supplement.


Fazit

Das war mal ein Review zu einem „Proteinshake“ das ziemlich viel Infos und Wissen enthĂ€lt. Aber bei so einem Produkt bedarf es einfach mehr als nur „Werte, Geschmack, Konsistenz, Preis“. Das wĂŒrde dem HBN Post Workout Complex nicht gerecht werden. Beachtenswert ist wirklich, wieviel bewĂ€hrte und aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse eingeflossen sind. Knapp 100 Studien. Das ist science based Freunde! Und nicht das Herauspicken einer einzelnen Studie, die man dann noch falsch interpretiert.

So viel Wissenschaft und IndividualitĂ€t bei der Produktzusammensetzung hat bestimmt auch ihren Preis. Denkst du! Der Post Workout Complex in der Best Ager AusfĂŒhrung kostet regulĂ€r 34,90€ und beinhaltet 1275g und somit 15 Portionen. Die Unsex Variante ist fairerweise etwas gĂŒnstiger und schlĂ€gt mit 29,90€ fĂŒr ebenfalls 15 Portionen und 1350g zu Buche. Das macht pro Portion 2,33€ fĂŒr den Best Ager und 1,99€ fĂŒr den Unisex. Das ist natĂŒrlich mehr als ein normaler Whey Shake. Man bekommt aber ja auch mehr. Wir haben es mal ĂŒberschlagen. Wenn man die Komponenten einzeln kaufen und Zusammenstellen wĂŒrde. Je nachdem wo und in welchen Mengen man kauft, kommt man auf einen Ă€hnlichen Portionspreis. Teilweise sogar wesentlich teuerer. Insgesamt ist das Preis-/LeistungsverhĂ€ltnis absolut angemessen, wenn nicht sogar gut! Wer aber sparen möchte, kann diese Woche noch zum EinfĂŒhrungspreis shoppen und 30% sparen.

Bist du ein High Performer und willst das Optimum möglichst bequem und effizient aus deiner Post Workout Nutrition herausholen? Ist dir das 1,99€ bis 2,33€ pro Trainingseinheit wert? Legst du mehr wert auf FunktionalitĂ€t und gute Zusammensetzung als auf Gourmet Geschmack? Dann ist der Post Workout Complex von HBN was fĂŒr dich!

An dieser Stelle darf man auch mal ein Dankeschön fĂŒr die herausragend Arbeit, die bei der Zusammensetzung dieses Supplements geleistet wurde aussprechen.

  • Der Post Workout Komplex kann ĂŒbrigens bei Peak, Amazon oder direkt im Shop von Holger Gugg erworben werden.

Quellen und Studien:
[1]Christopher S. Fry, Blake B. Rasmussen (2011): Skeletal muscle protein balance and metabolism in the elderly. In: Curr Aging Sci. 2011 Dez.; 4(3): 260-268.

[2]Sanghee Park et al. (2020): Anabolic response to essential amino acid plus whey protein composition is greater than whey protein alone in young healthy adults. In: J Int Soc Sports Nutr. 2020 Feb.; 10;17(1):9.

[3]Becque B et al. (1997): Effect of creatine supplementation during strength training on 1 RM and body composition. In: Med Sci Sport Exerc 29: S146.

[4]Bosco C et al. (1997): Effects of oral creatine supplementation on jumping and running performance. Int J Sports Med 18: 639-72

[5]Nelson A et al. (1997): Creatine supplementation raises anaerobic threshold. FASEB J 11: A589.

[6]Kreider R et al. (1998): Effects of creatine supplementation on body composition, strength and sprint performance. Med Sci Sport Exerc 30: 73-82

[7]Amalraj A et al. (2017): A Novel Highly Bioavailable Curcumin Formulation Improves Symptoms and Diagnostic Indicators in Rheumatoid Arthritis Patients: A Randomized, Double-Blind, Placebo-Controlled, Two-Dose, Three-Arm, and Parallel-Group Study.J Med Food. 2017 Oct(10):1022-1030.

[8]DiSilvestro RA, Joseph E, Zhao S, Bomser J (2012): Diverse effects of a low dose supplement of lipidated curcumin in healthy middle aged people. In: Nutr J. 2012 Sep 26;11:79.

[9]Delecroix B et al. (2017): Curcumin and Piperine Supplementation and Recovery Following Exercise Induced Muscle Damage: A Randomized Controlled Trial.In: J Sports Sci Med. 2017 Mar 1;16(1):147-153

[10]Gruenwald J et. Al. (2010): Cinnamon and Health.In: Crit Rev Food Sci Nutr. 2010 Oct;50(9):822-34.

[11]Baker I, Chohan M, Opara EI (2013): Impact of cooking and digestion, in vitro, on the antioxidant capacity and anti-inflammatory activity of cinnamon, clove and nutmeg. In: 2013 Dec;68(4):364-9.

[12]Nabavi SF, et al. (2015): Antibacterial Effects of Cinnamon: From Farm to Food, Cosmetic and Pharmaceutical Industries. In: Nutrients. 2015 Sep 11;7(9):7729-48

[13]Chandrasekhar K, Kapoor J, Anishetty S (2012): A prospective, randomized double-blind, placebo-controlled study of safety and efficacy of a high-concentration full-spectrum extract of ashwagandha root in reducing stress and anxiety in adults.In: Indian J Psychol Med. 2012 Jul;34(3):255-62.

[14]Andallu B1, Radhika B. (2000): Hypoglycemic, diuretic and hypocholesterolemic effect of winter cherry (Withania somnifera, Dunal) root.In: Indian J Exp Biol. 2000 Jun;38(6):607-9.

[15]Sandhu JS et al. (2010): Effects of Withania somnifera (Ashwagandha) and Terminalia arjuna (Arjuna) on physical performance and cardiorespiratory endurance in healthy young adults. In: Int J Ayurveda Res. 2010 Jul;1(3):144-9.

[16]Wankhede S (2015): Examining the effect of Withania somnifera supplementation on muscle strength and recovery: a randomized controlled trial.In: J Int Soc Sports Nutr. 2015 Nov 25;12:43.

[17]Ghosh D (2002): Role of chromium supplementation in Indians with type 2 diabetes mellitus.In: J Nutr Biochem. 2002 Nov;13(11):690-697.

[18]Joseph LJ et al. (1999): Effect of resistance training with or without chromium picolinate supplementation on glucose metabolism in older men and women.In: Metabolism. 1999 May;48(5):546-53.

[19]Vincent JB (2003): The potential value and toxicity of chromium picolinate as a nutritional supplement, weight loss agent and muscle development agent.In: Sports Med. 2003;33(3):213-30.

Bewerte diesen Beitrag
[Total: 1 Average: 5]

Nico

Nico ist Vollblutsportler aus SĂŒddeutschland und hat in der Vergangenheit mehrere Sportarten erfolgreich im Wettkampfbereich bestritten. Im Bereich Fitness und Krafttraining blickt er auf ĂŒber 13 Jahre Erfahrung zurĂŒck. Anfangs als ErgĂ€nzung zum Handball und Kampfsport. Seit 8 Jahren liegt sein Fokus primĂ€r im Bereich der körperlichen Fitness und des Kraftsports. Seine Fachgebiete in Theorie und Praxis sind die sportspezifische, leistungsoptimierte ErnĂ€hrung, sowie zugehörige NahrungsergĂ€nzungsmittel und die Trainingslehre. Seit seinem bayerischen Abitur mit Schwerpunkt bzw. Leistungskurs Sport vor 9 Jahren bildet sich Nico fortlaufend weiter und hat mittlerweile wahrscheinlich mehr Fachliteratur aus den Bereichen ErnĂ€hrung und Kraft- bzw. Fitnesstraining gelesen, als so manche Leseratte Romane. In letzter Zeit hat er es sich besonders zur Aufgabe gemacht stark gehypte Supplemente und Fitnesstrends objektiv zu hinterfragen und diesbezĂŒglich Klarheit zu schaffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Back to top button