LifestyleWissen
Trends

Chorophyll – Wirkung – Erfahrungen – Empfehlungen

 

Chlorophyll wird auch als „grünes Gold“ bezeichnet, da dem grünen Farbpigment ein hohes gesundheitliches Potential zugeschrieben wird. Während die Pflanzenwelt ohne Chlorophyll blass aussehen würde, schwören gesundheitsbewusste Personen insbesondere auf die antioxidativen bzw. zellschützenden Effekte. Wir werfen einen kritischen Blick hinter die Kulissen des grünen Allrounders und präsentieren dir anhand medizinischer Fakten, wie dein Wohlbefinden optimal von Chlorophyll profitieren kann.

Was ist Chlorophyll?

Der Name Chlorophyll heißt aus dem Griechischen übersetzt „Frische grüne Blätter“. Der Farbstoff ist in erster Linie unverzichtbar für die Natur, da dieser sekundäre Pflanzenstoff Blumen und Gräser nicht nur färbt, sondern ihnen auch Energie bereitstellt. Dank der Grünfärbung ist die Pflanzenwelt nämlich erst in der Lage, zu überleben. Ohne Chlorophyll gäbe es keine Photosynthese. Dieser pflanzliche Energieprozess befähigt Pflanzen dazu, Kohlenhydrate aus Wasser und Kohlendioxid unter Lichteinwirkung zu bilden. Der von der Pflanze genutzte Zucker bildet im Anschluss die Basis der pflanzlichen Wachstumsenergie.

Als sekundäre Pflanzenstoffe sind grüne Farbpigmente – und alle brillanten Naturfarbstoffe wie Lycopin aus Tomaten oder Beta-Carotin aus Möhren – in erster Linie effektive Schutzstoffe für Pflanzen. Dass sich dieser gesundheitliche Nutzen teilweise auch auf den Menschen übertragen lässt, erklärt den Hype um das grüne Superfood von Foodies und Co.

Warum ist Chlorophyll grün?

Um zu erklären, warum Spinatblätter, Matcha oder Brokkoli grün sind, hilft ein Blick auf das Absorptionsspektrum von Chlorophyll. Laut Tatjana Kleine vom Lehrstuhl für Botanik der Ludwig-Maximilians-Universität in München ist die Farbe eines Gegenstands immer von der Lichtfarbe abhängig, die er reflektiert. Da Pflanzen für die Photosynthese nur rotes und blaues Licht benötigen und dieses entsprechend absorbieren, spiegeln bzw. reflektieren sie das grüne Licht einfach zurück und erscheinen daher grün. (1) Genau genommen handelt es sich bei dem grünen Farbstoff übrigens um ein Zwei-Komponenten-Mix aus Chlorophyll a und b. Während die a-Komponente blaugrün ist, besitzt der b-Anteil gelbgrüne Nuancen.

Warum ist Chorophyll grün?

Nicht nur Bäume, Pflanzen und Sträucher profitieren von dem antioxidativem Blattgrün. Durch die Energieumwandlung der Photosynthese wird Kohlendioxid der Luft – unter Sauerstoffbildung – gebunden und unschädlich gemacht. In Zeiten von Klimakrise und Umweltkatastrophen ein unverzichtbares Geschenk der Natur. Und da alle guten Dinge drei sind: wer Chlorophyll oral über grünes Superfood wie Feldsalat, Weizengras und Spinat oder über Supplemente aufnimmt, darf sich über eine Extraportion Zellschutz freuen. Entsprechend lautet die Devise: Go green in jeder Lebenslage – im Einklang mit der Natur!

Ist Chlorophyll gesund?

Farbpigmente – von Grün über brillantes Rot und Orange bis hin zu Violett – spielen neben Mineralstoffen, Vitaminen und Ballaststoffen die Hauptrolle, wenn es um den Gesundheitsfaktor einer pflanzlichen Ernährung geht. Chlorophyll ist auch der Hauptgrund, warum grüne Smoothie auf keiner Superfood-Liste fehlen dürfen. Denn die grünen Pflanzenfarbstoffe sind wahre Antioxidantien samt Anti Aging-Potential, die Zellschäden reparieren können.

Allerdings profitiert nicht nur die Haut von den grünen Farbpigmenten. Grünes Essen kann sich in facettenreicher Form positiv auf deine Gesundheit auswirken. Wie genau Chlorophyll in den Stoffwechsel involviert ist und seine zellschützenden Effekte ausübt, erklären wir dir später detailliert. Zunächst möchten wir dir noch die folgenden Grundlagen ans Herz legen und dir zeigen, welche Lebensmittel besonders viel „Grüne Power“ bieten.

Chlorophyll in Lebensmitteln auf einen Blick:

  • Spinat
  • Feldsalat
  • Grünkohl
  • Algen
  • frische Kräuter
  • Matcha (japanisches Grüntee-Pulver)
  • Weizengras
  • Kresse
  • Rucola
  • Moringa (Wunderbaum)
  • CBD Öl (Nahrungsergänzungsmittel)

Chlorophyll meets Frucht – Foodtrend Grüne Smoothies

Während jahrelang fast ausschließlich buntes Obst in den Mixer wanderte, haben grüne Zutaten längst die Nase vorne, wenn es um die gesundheitlichen Effekte von Smoothies geht. Kritikern sei gesagt, dass „Flüssiges Chlorophyll“ à la grüner Smoothie keinesfalls nach Salatblättern schmeckt. Dank des Mixes mit saisonalem Obst – beispielsweise mit sommerlichen Erdbeeren oder einem herbstlichen Apfel – treten die aromatisch-süßen und leicht säuerlichen Obstaromen kulinarisch in den Vordergrund.

Auch im Spinat ist Chorophyll enthalten

Für grüne Smoothies eignen sich insbesondere milde Blattgemüse bzw. Salat wie zarter Babyspinat oder Feldsalat. Auch zarter Grünkohl oder Kräuter wie Minze und Zitronenmelisse harmonieren exzellent mit frischem Obst der Saison. Im Winter kannst du grüne Smoothies alternativ mit tiefgekühlten Himbeeren oder Blaubeeren verfeinern. In der Kombination mit fruchtigen Nuancen aus Apfel, Orange oder Beerenobst ist ein grüner Smoothie nicht nur gesund, sondern auch köstlich. Für eine Extraportion Zellschutz lassen sich Grüne Smoothies, Saftschorlen und Co. auch mit Weizengraspulver oder praktischem Liquid Chlorophyll – hoch konzentrierten Chlorophyll Tropfen – anreichern.

Grüne Smoothies oder hippe „Grüne Shots“ als Starter mit Zellschutz-Potential können mit zahlreichen Gemüse- und Salatsorten zubereitet werden. Natürlich eignen sich Brokkoli, Feldsalat oder Grünkohl auch in Form einer Gemüse-Pfanne, Rohkost oder als leckere Salat-Variation.

Die Wirkung von Chlorophyll

Die gesundheitlichen Effekte der grünen Farbpigmente aus Gemüse oder aus hochkonzentrierten Chlorophyll-Tropfen basieren insbesondere auf den antioxidativen Effekten auf Zellebene. Neben dieser oralen Aufnahme kann die „Grüne Seele“ auch über die Atemwege zugeführt werden. Gesundheitsbewusste Personen schwören auf den japanischen Trend, während eines ausgiebigen Waldspaziergangs eine Extraportion sauerstoff- und chlorophyllhaltige Luft dank Moos, Bäumen und Co. einzuatmen. Der zugrundeliegende „Biophilia-Effekt“ soll laut Umweltmedizinern die Abwehrkräfte stärken.

Chlorophyll als Geheimwaffe gegen Körper- und Mundgeruch

Bezüglich der inneren Aufnahme werden nicht nur grünes Gemüse, Salat, Kapseln und Tropfen für den Zellschutz empfohlen, sondern du kannst auch auf praktische Chlorophyll Dragees zurückgreifen. Sie basieren auf dem gleichen bewährten Trick, nach dem Genuss von Knoblauch frische Kräuter wie Petersilie zu kaufen. Allerdings bietet ein Dragee oder ein Kaugummi den Vorteil, dass dir keine grünen Pflanzenzellen zwischen den Zähnen kleben.

Aufgrund der geruchsneutralisierenden Effekte des enthaltenen Wirkstoffs Chlorophyllin in Chlorophyll Dragees und Co. kann unangenehmer Körper- oder Mundgeruch beseitigt werden. Wie genau die lästigen Gerüchte gehemmt werden, ist noch nicht final bekannt; Vermutungen legen nahe, dass Chlorophyll Enzymsysteme eiweißzersetzender Bakterien blockiert.

Die desodorierende Wirkung vertreibt im Test nicht nur Schweißgeruch oder eine Knoblauchfahne, sondern kann auch Ausdünstungen aufgrund von Alkohol, eines künstlichen Darmausgangs, während der Periode oder bei intensivem Tabakkonsum neutralisieren.

Interessant ist diesbezüglich, dass Chlorophyll Dragees mit dem Wirkstoff Chlorophyllin nicht wie Deodorants gegen Schweiß oder Mundwasser die bereits entstandenen Gerüche überdecken, sondern das Hygieneproblem an der Wurzel packen. Die enzymatischen Prozesse des Pflanzengrüns führen nämlich dazu, dass die übelriechenden Verbindungen gar nicht erst entstehen.

Chlorophyll Indikationen – Von Abnehmen bis Zellschutz

Dass das grüne Farbpigment zahlreiche gesundheitsfördernde Effekte hat, konnte bereits in mehreren Studien nachgewiesen werden. Darunter gibt es verschiedene Studienergebnisse, die Chlorophyll auch eine antikanzerogene Wirkung – krebshemmende und präventive Effekte – zuschreiben. Da es allerdings noch weiterer Studien bedarf, um aussagekräftige Angaben zur exakten Dosierung und der Wirksamkeit der jeweiligen Tumorarten zu machen, unterliegen gesundheitliche Aussagen bei ernsthaften Erkrankungen höchster Vorsicht.

Hinzukommen individuelle Faktoren, so dass es immer einer medizinischen, professionellen Betreuung bedarf, um einzelne Patienten bestmöglich zu therapieren. Daher sollten Supplemente bei Krebs und weiteren Krankheiten, die eine schulmedizinische Therapie nötig machen, nur nach Absprache mit dem behandelnden Arzt eingenommen werden. Nur dann können unerwünschte Nebenwirkungen und Wechselwirkungen mit Medikamenten ausgeschlossen werden.

Chlorophyll bei Eisenmangel

Wissenschaftliche Untersuchungen konnten zeigen, dass sich chlorophyllhaltige Lebensmittel und Chlorophyll Extrakt positiv auf die körpereigene Synthese roter Blutkörperchen im Knochenmark auswirken. Interessant ist in diesem Zusammenhang, dass es sich beider Bezeichnung Chlorophyll genaugenommen um einen Sammelbegriff für organische Moleküle handelt, deren chemische Struktur dem roten Blutfarbstoff ähnlich ist.

Bereits 1936 konnte eine Studie unter Leitung von Dr. Arthur Patek zeigen, dass der Verzehr grüner Lebensmittel die Anzahl roter Blutkörperchen – und den Hämoglobin-Wert – deutlich schneller erhöht, als Mono-Eisen-Supplemente. Ein ausreichend hoher Hämoglobin-Spiegel ist diesbezüglich wichtig für den Sauerstoff-Transport im Blut, um alle Zellen zuverlässig zu versorgen.

Chlorophyll zum Abnehmen

Im Rahmen einer schwedischen Studie an übergewichtigen Probandinnen wurde beobachtet, dass das Pflanezngrün eine Gewichtsreduktion auf unterschiedliche Weise fördern kann. Während die Gabe eines Chlorophyll-Supplements auf der einen Seite Appetit und Heißhunger reduzierte, kam es zusätzlich zu einer signifikanten Gewichtsabnahme. Darüber hinaus wurde der Cholesterinspiegel positiv beeinflusst, sodass die Blut-Cholesterinwerte sanken. (2)

Weitere Studienergebnisse, die 2017 im Asian Journal of Clinical Nutrition veröffentlicht wurden, kamen zu dem Ergebnis, dass aus Brokkoli, Paprika, Minze und Thymian isolierte Chlorophyll Extrakte den Blutzucker regulieren können. (3)

Chlorophyll für ein starkes Immunsystems

Dank der enthaltenen Antioxidantien kann sich Chlorophyll positiv auf die Wundheilung, Entzündungen und auf Infektionen auswirken.Zahlreiche Studien konnten zeigen, dass sekundäre Pflanzenstoffe – also auch der grüne Blattfarbstoff Chlorophyll – eine zentrale Rolle spielen, wenn es um die Unterstützung der körpereigenen Abwehr geht. Schließlich nutzt die Pflanzenwelt die sekundären Pflanzenstoffe ebenfalls, um Fressfeinde abzuwehren oder sich vor Krankheiten zu schützen.

Chlorophyll gegen Alzheimer und Demenz

Die Universität Chicago beobachtete im Rahmen einer Studie im Jahr 2015, dass grünes Gemüse präventive Effektive gegenüber neurodegenerativen Erkrankungen wie Alzheimer und Demenz entwickelt. Dabei wurden gezielt die Auswirkungen der MIND-Diät untersucht, bei der grünes Gemüse eine kulinarische Hauptrolle spielt. (4)

Chlorophyll bei Magnesiummangel

Die grünen Farbpigmente sind nicht nur geeignet, um einen niedrigen Eisenstatus zu optimieren, sondern Chlorophyll kann ebenfalls die Resorption von Magnesium verbessern. Dabei spielt eine ausreichend hohe Magnesium-Versorgung vor allem für die Nerven- und Muskelfunktion eine wichtige Rolle. Der Grund, warum die grünen Farbpigmente die Magnesium-Aufnahme verbessern können, liegt am typischen Chlorophyll Aufbau bzw. an der speziellen Molekülstruktur, die ein zentrales Magnesium-Ion besitzt.

Chlorophyll senkt Diabetes-Risiko

Eine ausreichend hohe Zufuhr von Chlorophyll kann sich neben Übergewicht ebenfalls positiv auf weitere ernährungsabhängige Krankheiten auswirken. Im Jahr 2010 haben Forscher in einer Studie beobachtet, dass der Verzehr von grünem Blattgemüse das Risiko signifikant reduziert, an Diabetes Typ 2 zu erkranken. (5)

Chlorophyll als Anti Aging-Waffe

Der grüne Pflanzenfarbstoff ist ein effektives Antioxidians, welches die Zellen vor Alterungsprozessen schützt, indem freie Radikale unschädlich gemacht werden. Eine Studie – die im Journal of Medicine veröffentlicht wurde –, kam zu dem Entschluss, dass Frauen von über 45 Jahren von der oralen Einnahme eines Chlorophyll-Supplements profitieren können. Die Probanden entwickelten nach eine Chlorophyll-Gabe von über drei Monaten eine höhere Hautelastizität bei weniger Falten. (6)

Detox-Kur dank Chlorophyll

Chlorophyll ist Bestandteil von Entgiftungskuren, da durch grüne Smoothies und Co. schädliche Substanzen wie Schwermetalle, Schimmelpilzgifte wie Aflatoxine oder Umweltgifte wie Pestizide unschädlich gemacht werden sollen. Die enthaltenen Ballaststoffe von grünem Gemüse können die entgiftenden Effekte von Chlorophyll zusätzlich unterstützen.

In einer Studie, deren Ergebnisse 2013 im Journal of Environmental Science and Toxicology veröffentlicht wurden, kamen die Forscher diesbezüglich zu dem Ergebnis, dass Chlorophyll das gesundheitliche Risiko durch Schwermetalle reduzieren kann. Aufgrund der charakteristischen Struktur der grünen Farbpigmente können sie Schwermetalle binden und aus dem Körper leiten. (7)

Eine tierexperimentelle Untersuchung konnte zusätzlich zeigen, dass die chlorophyllhaltige Alge Chlorella die giftige Dioxin-Resorption aus dem Gastrointestinal-Trakt von Ratten blockiert und die Dioxin-Ausschüttung fördert. (8)

Die Wirkung von Chlorophyll auf einen Blick:

  • antibakteriell & antiviral
  • geruchshemmend (Körper- und Mundgeruch)
  • blutzuckerregulierend
  • verbesserte Eisen-Aufnahme
  • appetitreduzierend
  • Detox-Effekte (entgiftend)
  • positive Beeinflussung der Abwehrkräfte
  • verbesserte Magnesium-Aufnahme
  • Schutz vor Heißhunger
  • Anti-Aging
  • optimierte Cholesterinwerte
  • reduziertes Diabetes-Risiko

Welche Produkte gib es?

Neben der Aufnahme von Chlorophyll über grünes Gemüse wie Spinat und Co. – oder als grüner Smoothie zum Chlorophyll trinken – kann die Zufuhr gezielt mit Chlorophyll Produkten ergänzt werden. Die grünen Farbpigmente stecken neben Matcha – dem japanischen Grüntee-Klassiker in pulverisierter Form – besonders hochkonzentriert in Chlorophyll Kapseln bzw. Chlorophyll Tabletten, in Chlorophyll Tropfen und Chlorophyll Pulver.

Wo kann man Chlorophyll kaufen?

Chlorophyll Produkte werden mittlerweile in zahlreichen Apotheken, Drogerien und auf beliebten Online-Shops wie Amazon oder Ebay angeboten. Während Chlorophyll Tabletten bei dm und Rossmann bisher nur in Form des pulverisierten Matcha Tees in den Regalen zu finden ist, können Interessierte den antioxidativen Allrounder bei Amazon und Co. in facettenreicher Form erwerben. Neben Chlorophyll Dragees für einen frischen Atem über hochkonzentrierte Chlorophyll-Tropfen bis hin zu Pulver und Chlorophyll Kapseln ist für jeden Gusto das passende Produkt dabei. Allerdings wird es sicher nur eine Frage der Zeit sein, bis du Chlorophyll Tabletten und Co. auch bei den Drogerie-Riesen dm und Rossmann bekommen wirst.

Wichtig ist in jedem Fall, dass du dich vor dem Kauf von Chlorophyll Produkten umfassend informierst. Denn immer wenn ein neues Superfood oder Supplemente mit gesundheitsfördernder Wirkung boomen, versammelt sich so manches schwarze Schaf unter den Anbietern mit lukrativen Dollarzeichen in den Augen. Daher lohnt es sich, die einzelnen Supplemente sehr kritisch unter die Lupe zu nehmen, um minderwertige und womöglich gesundheitsschädliche Effekte auszuschließen. Ansonsten kann die gewünschte antioxidative Wirkung schnell ins Gegenteil umschlagen.

Bei Amazon gibt es zahlreiche Produkte, die anhand von Kundenrezensionen bewertet werden. An sich sind solche Bewertungen ein guter Anhaltspunkt, um sich einen Überblick über die Qualität zu machen. Haben einzelne Produkte allerdings sehr viele und fast ausschließlich sehr gute Amazon Bewertungen, schadet eine Extraportion Skepsis jedoch nicht. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass der Hersteller die Rezensionen selbst erstellt bzw. in Auftrag gibt. Also Augen auf beim Chlorophyll Kauf!

Chlorophyll-Tropfen kaufen

Wegen der praktischen Anwendung sind flüssige Chlorophyll-Produkte neben Chlorophyll Kapseln besonders beliebt. Wer sich in erster Linie einen frischen Atem wünscht, liegt wiederum mit Chlorophyll-Dragees bzw. Kaugummis „mit grüner Seele“ goldrichtig. Um das gesamte gesundheitliche Chlorophyll Spektrum auskosten zu können, sind Kapseln und Liquid Chlorophyll besonders anwenderfreundlich und auch als „To go“-Produkt bestens geeignet.

Wir haben bereits verschiedene Chlorophyll-Präparate getestet, um uns ein eigenes Bild von dem grünen Allrounder zu machen. Dabei sind uns die hochkonzentrierten Chlorophyll-Tropfen Lipophyll von Maweju in Pharma-Qualität besonders in Auge gestochen. Der einzigartige Komplex aus dem Wirkstoff-Duo Chlorophyllin und Bio-Alfalta-Extrakt hebt sich im Test von anderen, niedriger dosierten Produkten deutlich ab. Allerdings macht es natürlich Sinn, dass du deine eigenen Chlorophyll Erfahrungen sammelst, um deinen persönlichen Favoriten zu finden.

Das Liquid Chlorophyll Lipophyll von Mawaju bietet aus unserer Sicht nicht nur ein besonders benutzerfreundliches Handling, sondern wir stufen auch den Verkäufer als seriös ein. Dieses Produkt, welches mit dem i-Tüpfelchen „Made in Germany“ überzeugt, wurde unter medizinischer Aufsicht entwickelt und bietet eine optimale Bioverfügbarkeit dank High-Tech-Medizin an. Als liposomale Chlorophyll-Tropfen können die antioxidativen Farbpigmente nämlich direkt in die Zellen eingeschleust werden. Durch dieses in Deutschland entwickelte System, soll eine bis zu 180 Mal höhere Bioverfügbarkeit (Aufnahme-Intensität) erzielt werden, als sie für herkömmliche Supplemente charakteristisch ist. Das Lipophyll kommt mit neutralem Geschmack daher, wobei der Anbieter auch weitere Aromen wie Minze in seinem Sortiment für Interessenten bereit hält.

Hat Chlorophyll Nebenwirkungen?

Bei einer hohen Zufuhr von chlorophyllhaltigen Präparaten kann es zu einer unbedenklichen Grünfärbung des Stuhls kommen. Aus Sicht der Naturmedizin wird ein vorübergehender leichter Durchfall als Symptom der Entgiftung verstanden, bei der der Körper von Schadstoffen befreit wird. Bei einer langfristigen Aufnahme hochdosierter Präparate sollte in jedem Fall Rücksprache mit einem Heilpraktiker und einem Arzt erfolgen, um auch eine Einschätzung aus Sicht der Schulmedizin zu erhalten.

Eine ärztliche Abklärung ist insbesondere bei einer regelmäßigen Medikation – beispielsweise aufgrund einer chronischen oder ernsthaften Erkrankung – wichtig. Dadurch kann geklärt werden, inwieweit Chlorophyll-Dragees und Co. individuell geeignet sind. Bisher sind allerdings keine Wechselwirkungen der grünen Farbpigmente mit Medikamenten – insbesondere bei einem hohen Verzehr von grünen Lebensmitteln – bekannt.

Aufgrund fehlender Studien sollte konzentriertes Chlorophyll per Supplement nicht während der Schwangerschaft und Stillzeit eingenommen werden. Da bisher auch keine aussagekräftigen Untersuchungen für Chlorophyll-Präparate bei Kindern vorliegen, sollte auf eine Supplementation unter zwölf Jahren besser verzichtet werden.

Ist Chlorophyll giftig?

Als natürlicher Farbstoff der Pflanzenwelt ist Chlorophyll nicht giftig. Dennoch sollten die Dosierungsangaben von Supplementen berücksichtig werden. Niemals sollten Dosiserhöhungen im Alleingang durchgeführt werden, da auch von naturbelassenen Nahrungsergänzungsmitteln ein gesundheitliches Risiko bei unkontrollierter Einnahme ausgehen kann. Wir würden dir empfehlen, dich vor dem Kauf umfassend zu informieren und auf höchste Qualitätsstandards dank deutscher, kontrollierter Herstellung zu achten.

Fazit – Chlorophyll als facettenreicher Allrounder aus der Natur

Auch wenn Chlorophyll sicher kein Wundermittel ist, besitzen Chlorophyll Tabletten, grünes Gemüse, Matcha und Co. durchaus zu Recht ein positives Image. Während ein ungesunder Lebensstil mit Rauchen, Fast Food und wenig Bewegung sicher nicht durch einen gelegentlichen grünen Smoothie ausgeglichen werden kann, sprechen die vorgestellten Studien für sich.

Eine gesunde Ernährung mit hohem pflanzlichen Anteil an grünem Gemüse kann sich vielseitig auf dein Wohlbefinden auswirken. Um das antioxidative Potential der grünen Farbpigmente voll auszuschöpfen, kann eine zusätzliche Chlorophyll-Supplementation als Ergänzung zu einem gesunden Lebensstil sinnvoll sein. Wichtig ist, sich vor dem Kauf umfassend zu informieren und darauf zu achten, dass es sich um eine geprüfte Chlorophyll Qualität handelt.


Quellen und Studien zu Chlorophyll

  1. Lehrstuhl für Botanik der Ludwig-Maximilians-Universität in München, https://www.wissenschaft.de/umwelt-natur/warum-sind-pflanzen-ausgerechnet-gruen/
  2. Caroline Montelius et al., Body weight loss, reduced urge for palatable food and increased release of GLP-1 through daily supplementation with green-plant membranes for three months in overweight women, Appetite, Volume 101, 1 June 2016, Pages 239, https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0195666314003493
  3. Amnah Mohammed Alsuhaibani et al., Effects of Chlorophyll on Body Functioning and Blood Glucose Levels, 2017. Effects of Chlorophyll on Body Functioning and Blood Glucose Levels. Asian Journal of Clinical Nutrition, 9: 64-70.
  4. Morris et al., MIND diet associated with reduced incidence of Alzheimer`s disease., Alzheimer`s & Dementia, 2015 Sep;11(9):1007-14 (Nancy DiFiore, New MIND Diet May Significantly Protect Against Alzheimers Disease, Rush, University Medical Center, Mrz 2015)
  5. Carter et al., Fruit and vegetable intake and incidence of type 2 diabetes mellitus: systematic review and meta-analysis., BMJ, 2010;341:c4229
  6. Journal Lifestyle Med4(1); 2014 Mar, PMC4390761, Soyun Cho, The Role of Functional Foods in Cutaneous Anti-aging, https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4390761/
  7. Abdullahi, M. S. „Toxic effects of lead in humans: an overview.“ Global Advanced Research Journal of Environmental Science and Toxicology (GARJEST) 2.6 (2013): 157-162.
  8. Morita et al., „Chlorophyll derived from Chlorella inhibits dioxin absorption from the gastrointestinal tract and accelerates dioxin excretion in rats.“ Environmental Health Perspectives 109.3 (2001): 289.

 

Bastian

Bastian ist seit mehr als 20 Jahren leidenschaftlicher Fitnesssportler und gerade in der Weiterbildung zum Ernährungsberater und Fitnesstrainer B-Lizenz. Zu seinen Schwerpunkten zählen Fitness und Supplement-News. Unser Experte für Supplement-Tests und News aus dem Fitness Bereich. Seit 2018 gehören auch Tests mit CBD Produkten zu seinem Aufgabengebiet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Back to top button