Trends

SmartSleep – Unsere Analyse zum Supplement aus der Höhle der Löwen

Der Mega Deal bei der Höhle der Löwen - aber was kann dieses Supplement wirklich und was sagt der Test? Wir haben die Inhaltsstoffe und den Preis genauer betrachtet und kamen zu einem anderen Urteil als die Löwen!

Wer gestern, am 19.09.2018, die Gründershow „Die Höhle der Löwen“ geschaut hat, wird sich an den 1,5 Millionen Euro Deal für 33,3% der Firma um Gründer Markus Dworak und dessen „Schlafsupplement“ erinnern. Da sich die Investoren förmlich um den Deal stritten und alle Löwen einen Deal anboten, fragt man sich zurecht, ob Smartsleep denn wirklich so eine Revolution ist und uns künftig eine bessere Schlafqualität beschert oder, ob es mal wieder viel heiße Luft um nichts gibt und versucht wird mit geschicktem Marketing ein wirkungsloses Nahrungsergänzungsmittel zu überteuerten Preisen zu verkaufen.

Wir haben Smartsleep für euch genauestens unter die Lupe genommen und die Wirkstoffe und Zutaten analysiert. Darüber hinaus haben wir natürlich geschaut, ob man für weniger Geld von der selben oder gar einer besseren Wirkung profitieren kann, da der Preis der pro Portion Smartsleep abgerufen wird wirklich ziemlich hoch ist. Das Ergebnis unseres Test und unsere Erfahrung mit den Wirkstoffen wird bestimmt einige überraschen.

smartsleep schlaf dich fit verbessert den natürlichen...
34 Bewertungen
smartsleep schlaf dich fit verbessert den natürlichen...
  • OPTIMALE ERHOLUNG IM SCHLAF - Schlaf Dich fit! smartsleep wurde von...
  • SCHNELLE REGENERATION & WENIGER MÜDIGKEIT - Mehr Leistungsfähigkeit für Deinen...
  • FÜR KURZE NÄCHTE UND INTENSIVE BELASTUNGEN - Millionen von Menschen leiden jede...
  • PATENTIERTE NÄHRSTOFFE HÖCHSTER QUALITÄT - smartsleep ist eine einzigartige...

Die versprochene Wirkung von Smartsleep doch wie sehen die Erfahrungen und Tests aus?

Der Entwickler von Smartsleep behauptet, dass man sich mit seinem Produkt „fit schlafen“ kann. Es wird von einer Innovation, ja sogar von einem Zaubertrank gesprochen, der einen nach wenigen Stunden Schlaf fit über den bringt und einem die nötige Energie für den Alltag liefern soll. Ziel des Produktes soll sein die Schlafqualität zu verbessern und somit mit weniger Schlaf auszukommen ohne an Leistungsfähigkeit einzubüßen. Insbesondere soll es die Regeneration verbessern. Die Zielgruppe von Smart Sleep seien Sportler, Geschäftsleute und Menschen, die wenig Schlaf abbekommen.

So schreibt der Hersteller auf seiner Homepage, dass durch die exklusive Nährstoffkombination die Erholungsprozesse im Schlaf unterstützt und die Regeneration von Körper und Geist beschleunigt würden. Schauen wir uns einmal die Bewertungen bei Amazon an, stellt sich heraus, dass dass dieses Supplement anscheinend wirklich nicht so gut ist?! Hier wird sogar von „Abzocke“ oder „überflüssig“ gesprochen!

Dabei sei Smartsleep weniger ein Schlafmittel, vielmehr soll es den Erholungsprozess des Körpers effizienter machen. Laut Markus Dworak, Gründer und promovierter Schlafwissenschaftler, habe er drei Jahre an der Zusammensetzung geforscht, die all das ermöglichen soll. Zeit sich die Zutaten und Dosierungen genauer anzuschauen.

Dieses Video ist zwar nicht von uns, spiegelt aber unsere Meinung wieder.

 

Inhaltsstoffe und Dosierung von Smartsleep

Smartsleep besteht aus zwei Komponenten. Aus Kautabletten und einer Trinkampulle. Die beiden Kautabletten enthalten insgesamt 1,8g Creatin, die Trinkampulle mit 25ml beinhaltet die Mineralstoffe Magnesium (250mg) und Zink (10mg), die Vitamine B1 (0,55mg), B2 (0,70mg), B3 (12,0mg) und B6 (1,6mg), Biotin (0,0576mg) (auch bekannt als Vitamin B7) und Vitamin C (80mg). Zuletzt sind noch 2g der Aminosäure Glycin enthalten. Um das Ganze zu lösen ist natürlich noch etwas Wasser enthalten und für den Geschmack Aroma.

Klingt erstmal wenig nach Innovation, sondern eher nach Basissupplementierung eines jedes Hobbysportlers, zumal die Dosierung der einzelnen Inhaltsstoffe auch noch eher dürftig ausfällt.

Um nur ein paar Beispiele zu nennen. Eine gesundheitsbezogene Aussage zu Kreatin darf zum Beispiel gem. Health Claims Verordnung (HCVO) erst ab einer Verzehrmenge von 3g ausgesprochen werden, da sich darunter keine positive Wirkung einstellt.[1]

Ähnliches gilt für Vitamin C, hier darf von einer positiven Wirkung laut Health Claims Verordnung erst aber einer Dosierung von 200mg Vitamin C pro Portion gesprochen werden. Und selbst dann muss darauf hingewiesen werden, dass man erst von einer positiven Wirkung profitiert, wenn man zusätzlich zur empfohlenen Tagesverzehrmenge die 200mg Vitamin C einnimmt.[1] Die tägliche Verzehrempfehlung von Vitamin C liegt bei 80mg. Von einer signifikant positiven Wirkung kann somit erst ab 280mg Vitamin C pro Tag ausgegangen werden, weshalb man beim Vitamin C hier ebenfalls weit unter einer relevanten Dosierung liegt.

Auch bei den B-Vitaminen setzt sich die niedrige Dosierung fort. Vitamin B1 und B2 sind gerade mal mit 50% der empfohlenen täglichen Verzehrmenge dosiert. Bei Niacin (Vitamin B3) hat man es immerhin auf 75% gebracht. Bei Vitamin B6 und B7 hat man immerhin auf 115% dosiert.

Magnesium, dessen Bedarf eigentlich bei Stress und überdurchschnittlicher körperlicher Beanspruchung besonders hoch ist, hat man wieder nur mit gerade mal 67% der täglichen Verzehrempfehlung dosiert.

Das Zink ist mit 100% der täglichen Verzehrempfehlung eher niedrig dosiert, da der Bedarf, wie bei Magnesium in Situation, in denen Smartsleep empfohlen wird, erhöht ist.

Wer unseren Artikel über Glycin, den wir aufgrund aktuellster wissenschaftlicher Erkenntnisse verfasst haben, kennt, wird bereits über die enthaltenen 2 Gramm Glycin geschmunzelt haben, da sich eine signifikante positive Wirkung bei 12 Gramm pro Tag eingestellt hat.

Nährwerte: [3]

Inhaltsstoff LiquidPro Portion% NRV*
Vitamin C80mg100
Vitamin B10,55mg50
Vitamin B20,70mg50
Vitamin B312mg75
Vitamin B61,6mg115
Biotin (Vitamin B7)0,0576mg115
Pantothensäure (Vitamin B4,8mg80
Magnesium250mg67
Zink10mg100
L-Glycin2g
Inhaltsstoff KautablettePro TablettePro 100g
Kreatin0,9g45g

Zutaten Liquid:

Wasser, Magnesiumlactat, Magnesiumcitrat, Säuerungsmittel (Citronensäure), Geschmacksverstärker (L-Glycin), L-Ascorbinsäure, Magnesiumhydroxid, natürliches Aroma, Zitronensaftkonzentrat (0.5%), Zinkgluconat, Konservierungsstoff (Kaliumsorbat), Calcium-D ́Pantothenat, Süßungsmittel (Steviolglykoside, Natriumcyclamat, Acesulfam K, Saccharin), Nicotinamid, Pyridoxinhydrochlorid, Riboflavin, Thiaminmononitrat, D-Biotin.

Zutaten Kautabletten:

Creatinmonohydrat (51,25%), Füllstoff Sorbit, pflanzliches Fett (ganz gehärtet, Ursprung Raps), Stärke, Aroma, Säuerungsmittel Citronensäure, Trennmittel Magnesiumsalze der Speisefettsäuren, Süßungsmittel Sucralose.


Smartsleep selbst zusammenstellen lohnt sich doppelt

Da es sich bei den Inhaltsstoffen von Smartsleep um ganz gewöhnliche Zutaten handelt, die es zu genüge bei vielen Herstellern, Shops und bei Amazon zu günstigen Preisen gibt, haben wir uns mal die Mühe gemacht Smartsleep günstig in sinnvoller Dosierung nachzubauen. Über das Ergebnis waren wir überrascht und schockiert.

Fangen wir mal mit dem Kreatin an. Kreatin bekommt man in Pulverform bereits für 15€ das Kilo. Sinnvoll dosiert ergibt sich somit ein Portionspreis für 3g von 4,5 Cent. >> hier ansehen

Vitamin C gibt es in Pulver oder Tablettenform. Da wir hier im Milligramm-Bereich dosieren nehmen wir Tabletten. 200 Tabletten mit je 1000mg bekommt man für ca. 11€. Da hier eine halbe Tablette locker ausreicht haben wir 400 Portionen und somit einen Portionspreis von 2,75 Cent.

Die ganzen B-Vitamine nehmen wir natürlich nicht einzeln. Hier nehmen wir ein Kombiprodukt, das alle B-Vitamine mit mindestens 100% und bis zu 450% der täglichen Verzehrempfehlung enthält. Hier bekommen wir 365 Tabletten für 14 Euro, was pro Portion 3,8 Cent macht.

Magnesium gibt es als Kapsel oder als Pulver. Da beim Smartsleep Magnesiumcitrat verwendet wurde, nehmen wir natürlich ebenfalls Magnesiumcitrat. Sogar Tri-Magnesiumdicitrat. Das bekommt man am günstigsten als Pulver. 500g für knapp 18€. Pro Portion machen mindestens 400mg Sinn. Also Dosieren wir mit 3g Tri-Magnesiumdicitrat, was 465mg reinem Magnesium entspricht. Preis pro Portion: 11 Cent.

Als Zink haben wir Zingluconat enthalten. Als Tablette bekommt man dieses mit 25mg pro Tablette und 365 Tabletten für gerade mal 10€, was einem Portionspreis von 2,7 Cent entspricht. Noch günstiger käme man mit 50mg Tabletten, wenn man diese einfach halbiert.

Zuletzt noch Glycin. Dieses schlägt mit ca. 15€ pro Kilo zu Buche. Sinnvoll dosiert liegt also für 12g bei 18 Cent pro Portion. Bei 2g läge man nur bei 3 Cent.

 

In der Summe ergeben sich bei der Do It Yourself Variante somit pro Portion in sinnvoller Dosierung etwa 43 CentSmartsleep kostet in der größten Verpackung mit 18 Portionen sage und schreibe 50€, was einen Portionspreis von 2,80€ ergibt und somit über 650% mehr kostet. Berücksichtigt man noch, dass die Dosierung der einzelnen Inhaltsstoffe wesentlich geringer ist, als wenn man sich das Ganze selbst zusammenstellt wird der Preis noch utopischer. Damit man ausreichend versorgt ist und vielleicht in den Genuss einer positiven Wirkung der Inhaltsstoffe kommt, müsste man ggf. 2 Trinkampullen und 4 Kautabletten von Smartsleep einnehmen, womit man dann schon bei 5,60€ wäre und mehr als das 10-fache bezahlen würde, als wenn man die Inhaltsstoffe einzeln supplementiert.

Zumal die Einnahme der einzelnen Wirkstoffe noch mehr Sinn macht. B-Vitamine nimmt man, aufgrund der positiven Wirkung auf die Energiebereitstellung nämlich besser am Morgen und Magnesium, sowie Glycin, aufgrund der beruhigenden Wirkung auf das Nervensystem besser am Abend ein. Dieser Fakt hat auch schon dafür gesorgt, dass das anfangs gehypte ZMA (Zink, Magnesium, Vitamin B6) immer mehr aus den Regalen der Supplement Hersteller verschwand und verschwindet.


Fazit zu Smartsleep

Zusammenfassend kann man wirklich nur den Kopf schütteln. Betrachtet man die versprochene Wirkung in Verbindung mit den Dosierungen der Inhaltsstoffe, kann man sich nur fragen wie es zu einem Deal bei der Höhle der Löwen gekommen ist. Ja, die positiven Wirkungen der einzelnen Inhaltsstoffe wurden in unabhängigen wissenschaftlichen Studien gezeigt, wie es der Hersteller verspricht. Aber nicht in der Dosierung! Auch die angebliche synergistische Wirkung der einzelnen Inhaltsstoffe ist an den Haaren herbeigezogen. Unter Vitaminen, Mineralstoffen und Aminosäuren gibt es keine Synergieeffekte. Der Körper hat einen Bedarf, der einer gewissen Menge entspricht. Nur weil man Vitamin X mit Mineralstoff Y kombiniert, benötigt man nicht weniger. Die Verfügbarkeit kann durch gewissen Kombination verbessert werden. Dies hilft aber auch nicht, wenn maßlos unterdosiert wird.

Auch Hanß-Günter Weeß, Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin (DGSM), äußerte sich kritisch gegenüber der versprochenen Wirkung von Smartsleep. Vorsichtig gibt er im Interview mit dem Stern an, dass sich die Inhaltsstoffe zwar positiv auf die körperliche und psychische Gesundheit auswirken können, es jedoch aus seiner Sicht keine ausreichenden wissenschaftlichen Studien gäbe, die die versprochene Wirkung von Smartsleep belegen können. Vielmehr sieht Weeß, die Gefahr darin, dass Menschen, die Smartsleep einnehmen, bewusst die Schlafzeit verkürzen und dadurch ihre Gesundheit gefährden.

Wir können dieses Produkt nicht empfehlen, denn es ist deutlich günstiger, die enthalten Vitamine, Mineralien, Creatin und Glycin bei Bedarf einzeln und richtig zu dosieren. Dann habt ihr was davon und spart euch jede Menge Geld. Als Einschlafhilfe nach einem stressigen Tag oder bei Schichtarbiet sind eher Melatoninhaltige Nahrungsergänzungsmittel zu empfehlen. Das Schlafhormon Melatonin wirkt sicher und ist günstig. Melatonin ist seit diesem Jahr als Nahrungsergänzungsmittel zugelassen und ist bei 1mg Melatonin pro Dosis frei verkäuflich. Melatonin sollte allerdings auch immer mit Bedacht eingenommen werden und auch nicht über einen längeren Zeitraum. Ebenso können wir zum Einschlafen CBD Öl empfehlen – ebenfalls vollkommen legal!


Der Smartsleep Preis

Wir möchten wirklich nichts schlecht reden, aber der Preis von etwa 2,90 Euro bis teilweise knapp 5 Euro pro Ampulle finden wir nicht gerechtfertigt! Gerade weil die Inhaltsstoffe nur Cent-Beträge kosten, können wir diesen Preis nicht nachvollziehen. ✅ Unsere Empfehlung und auch bereits getestet: Mr. Sandmans von ESN Supplements.

 

Smartsleep FAQ

Wo Smartsleep kaufen?
Die Löwen haben es zusammen mit dem Erfinder geschafft, Smartsleep sehr zügig in den Einzelhandel zu bringen. Kaufen kannst du Smartsleep entweder im Internet, bei Amazon, Ebay, OTTO etc. aber natürlich auch im Geschäft, z.B. bei Rewe, dm, Kaufland und noch vielen weiteren Geschäften.
Was kostet Smartsleep?
Eine Ampulle Smartsleep kostet etwa 3,99 Euro bis 5,99 Euro. Das günstigste Angebot, das wir finden konnten, war ein Preis von 34,99 Euro für 12 Ampullen. Teilweise aber auch 19,95 Euro für 2 Ampullen! Also schon ein hoher Preis, wenn man bedenkt, wieviel die Zutaten einzeln kosten.
Wie nehme ich Smartsleep ein?
Die Einnahme von Smartsleep gestaltet sich recht einfach. Kurz vor dem Schlafengehen nehmt Ihr den Deckel der Ampulle ab, nehmt die Creatin Kautablette und zerkaut erst die Tablette und dann trinkt ihr die Ampulle leer, das wars. Allerdings fragen wir uns immer wieder, ob es dieses „Supplement“ braucht, denn die Wirkung ist nicht nachgewiesen und auch unzählige schlechte Bewertungen bei Amazon und anderen Portalen sprechen für sich! Hier solltet Ihr wirklich genau überlegen, ob ihr zu diesem Produkt greift! Denn nur weil die Löwen es für gut befunden haben, muss es nicht zwangsläufig gut sein. Für die Löwen zählt in erster Linie nur eins – „wie kann ich schnellstmöglich am meisten Geld damit machen“

Quellen:

[1] http://www.health-claims-verordnung.de/resources/HCVO+Verordnung+$28EU$29+Nr.+432_2012.pdf

[2] Datenblatt Smartsleep (Stand: September 2018)

Kommentare

  1. Habe es gestern das erste Mal eingenommen um 23 Uhr erst die Tabletten dann den trink.war müde könnte aber bis 3 Uhr nicht einschlafen.war früh wie gerädert.glaube nicht an das produkt.leider!!!

  2. hallo,
    ich bin mehr als enttäuscht…
    ich bin im wechselschichtdienst tätig, 2x früh, 2xspät, 2xnacht…
    durchschnittlich schlafe ich nach den nachtschichten von ca. 0630 bis 1200 … und habe dann nach dem aufwachen meist starke kopfschmerzen…
    nun hatte ich heute morgen -nach der 1. nachtschicht- das präperat eingenommen…
    gegen 0700 bin ich eingeschlafen und, – bereits um 0945 wieder hellwach !!! – ohrensausen, und druck im kopf.
    einschlafen war nicht mehr möglich und letztendlich stelleten sich um 1200 wieder die kopfschmerzen voll ein.
    schalfen tagsüber – vergeblich – nun gehe ich mit nur 3,5 std. schlaf in die nächste nachtschicht….. – und dass nicht gerade fit!

    absolutes no go. – wie die produktbeschreibung schon sagt: lediglich ein nahrungsergänzungsmittel – bei mir wirkung nicht nur gleich null, sondern eher ins negative verkehr.
    keine kaufempfehlung!!

  3. Was für ein Schwachsinn ,habe mir Smart sleep
    Habe mich auch von denn ganzen bla bla irritieren
    Lassen und mir 16 ‚er Packung für49,90€
    Bestellt und nehme die dir drei Tagen ,ich
    Schlafe noch schlechter als vorher und ich werde im
    Schlaf immer wieder wach bin morgens noch
    Kaputter als woher.
    Für mich war das ein Reinfall ….

  4. Nun das ist echte Geldschneiderei in meinen Augen.
    Denn kauft mann sich beim Discounter Langzeitvitamine A_Z sind alle Inhaltsstoffe in höheren Dosen enthalten. Einzig was fehlt ist das L-Glycin. Das Pulver kann gekauft werden und ein gestrichener voller Teelöffel sind ca. 3g.
    Tagesdosis
    smartsleep kostet ca. 3 Euro
    Langzeitvitamine + 2g L-Glycin kostet 4 Cent

    Wer da noch zum vollkommen überteuerten Produkt greift ist selber schuld. Ich bleibe lieber bei den Melatonin 5g da kann die Nacht auch mal weniger wie 5 Stunden sein und Ich fühle mich nicht so erschlage wie nach Alkoholgenuss am nächsten Morgen.

    Gutes Recherche vom

  5. Auch ich habe mich von dem Hype um Smart Sleep anstecken lassen.
    Wirklich schade ums Geld. Bringt überhaupt nichts. Ich konnte schlecht schlafen
    und war am nächsten Tag wie gerädert.
    Aus meiner Sicht kann man sich das Geld gut sparen.
    Brigitte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.