Refigura – Unsere Erfahrungen und Test mit dem Abnehm-Produkt

Beim heutigen Test geht es indirekt um ein Supplement. Die Rede ist von Refigura – gerade in den vergangenen Wochen hören wir wieder vermehrt von Diät- und Abnehmprodukten, deswegen wollten auch wir von Supplement-Bewertung.de wissen um welches Produkt es sich handelt und vor allem wie Refigura wirkt! Deswegen haben wir das Abnehm-Produkt Refigura genauer unter die Lupe genommen und ausführlich getestet.

Unsere Erfahrungen und Test

Allgemeines zu Refigura 

Hier handelt es sich nicht um einen sogenannten „Fatburner“, sondern um ein Produkt, dass die Aufnahme von Kohlenhydraten und Fetten im Körper reduzieren soll. Zugleich kann dieses Produkt auch den Hunger unterdrücken, da die Inhaltsstoffe von Refigura eine leicht „quellende Eigenschaft“ besitzen und somit das Sättigungsgefühl schneller auftritt. Angeboten werden die Refigura Sticks (kleine Sticks in denen sich das Pulver befindet und in Wasser eingerührt wird) und die Refigura Direkt Kapseln (diese Kapseln werden direkt mit etwas Wasser eingenommen. Um die genaue Zusammensetzung wird heiß diskutiert, denn der Hersteller gibt mit den Inhaltsstoffen: KioSlimTM-Komplex und KiOnutrime-CsG® nicht wirklich Auskunft über die enthaltenen Inhaltsstoffe – dazu aber später mehr!

Die Inhaltsstoffe von Refigura

Ein kleines Geheimnis macht der Hersteller schon daraus, wenn es um die genaue Zusammensetzung und vor allem um die Inhaltsstoffe seines Produktes geht. Denn so eigentlich weiß kein Anwender des Diät-Produktes, welche Zutaten genau enthalten sind. Nach etwas suchen konnten wir folgende Inhaltsstoffe finden. Die Wirkstoffe haben wir im Folgenden mit Dosierung pro Portion für euch näher erläutert.

KioSlimTM-Komplex mit KiOnutrime-CsG®, Maltodextrin, kolloidales Si- liciumdioxid, Sucralose

Kolloidales Siliciumdioxid – auch Kieselsäure genannt ist dafür bekannt, dass dieses Spurenelement eine sehr große Menge an Wasser aufnehmen und binden kann. Zudem soll es zur Stärkung der Knochen und des Immunsystems beitragen.

Maltodextrin – ist ein Kohlenhydratgemisch, das hauptsächlich aus Maisstärke gewonnen wird. In diesem Kohlenhydratgemisch sind Einfachzucker und Zweifachzucker enthalten. Maltodextrin finden wir auch in verschiedenen Supplementen, wie Pre- und Post-Workoutbooster.

Sucralose – kurz und knapp ein Süßungsmittel, dass wir in fast allen Supplementen zur Süßung finden.

Beim letzten Inhaltsstoff „KioSlimTM-Komplex mit KiOnutrime-CsG“ haben wir herausgefunden, dass es sich um aller Wahrscheinlichkeit um Chitosan [1] handelt. Weitere Informationen zur Wirkung von Chitosan könnt in der Studie oder bei: https://www.muskel-training.net/refigura/ nachlesen.

51qc%2BNCNt5L. SL160  - Refigura - Unsere Erfahrungen und Test mit dem Abnehm-Produkt
38 Bewertungen
Refigura Sticks, 30 St. Beutel
  • enthält patentierten Komplex mit KiOnutrime-CsG
  • bei Übergewicht und zur Gewichtskontrolle
  • freiverkäuflich
  • PZN: -12450228

Die Verpackung von Refigura

Verpackt werden die Refigura Sticks, sowie die Refigura Direkt Kapseln in einer Außenverpackung, die im stylischem Grün-Weiß-Farbton gehalten ist. Die Sticks sind in einem praktischen „Stick“ untergebracht – die Anwendung ist sehr einfach, denn das lästige Abmessen des Pulvers entfällt hier gänzlich. Hierzu reißt man einfach den Stick auf und gibt den Inhalt in ein Glas Wasser. Dazu aber gleich mehr bei der Einnahme. Alle Hinweise zur Einnahme, Zusammensetzung und auch mögliche Nebenwirkungen sind gut leserlich auf der Hinterseite der Verpackung angebracht. So soll es sein! Außerdem ist eine detaillierte Beschreibung der Verpackung beigefügt. Diese kann auch als PDF Datei angesehen werden. >>Refigura Einnahme (PDF)

Refigura Sticks - Refigura - Unsere Erfahrungen und Test mit dem Abnehm-Produkt

Refigura – Einnahme, Löslichkeit und Geschmack

Laut Hersteller soll 3x täglich ein Stick in einem oder zwei großen Gläsern Wasser aufgelöst werden und 15 Minuten vor der Mahlzeit getrunken werden. Wichtig hierbei ist, dass das Glas Wasser unmittelbar nach dem Auflösen des Pulvers getrunken werden sollte. Hintergrund hierfür ist, dass beim angemischten Getränk nach einigen Minuten eine Verdickung auftritt – diese Verdickung der Lösung ist natürlich gewollt, aber nicht gerade angenehm zu trinken! Also sofort runter damit :)

Wir haben die Refigura-Sticks wie vorgeschrieben immer 15 Minuten vor jeder Mahlzeit eingenommen, aber natürlich nicht öfters als 3x am Tag. Das erste Mal haben wir leider en Fehler gemacht, dass wir die Lösung zu lange stehen haben lassen. Das Getränk ist zwar noch trinkbar, aber wie gesagt etwas verdickt. Deswegen: Getränk anmischen und sofort trinken!

Der Geschmack ist in Ordnung – eigentlich schmeckt es nach nichts! Eine leichte Süße aufgrund des enthaltenen Maltodextrins konnten wir entnehmen. Ansonsten ist es relativ einfach zu trinken. Wichtig hierbei: lieber ein Glas Wasser zuviel, als zu wenig bei der Einnahme trinken.

Solltet Ihr Probleme bei der Einnahme mit den Refigura-Sticks haben, könnt Ihr die Direkt Kapseln probieren. Diese sind sehr unproblematisch bei der Einnahme und enthalten die selben Wirkstoffe.


Die Wirkung von Refigura

Als erste Wirkung von Refugura konnte ich feststellen, dass ich nach dem Trinken der angemischten Lösung keinen Hunger mehr verspürte. Das kommt davon, dass sich das angemischte Pulver innerhalb von wenigen Minuten verdickt und der Magen denkt sozusagen „man hätte gerade etwas gegessen“. Deswegen als erste positive Wirkung: Deutlich weniger Hunger nach der Einnahme. Weniger Hungergefühl ist das primäre Ziel bei der Einnahme von Refigura. Denn eine Gewichts-Abnahme erfolgt hauptsächlich durch ein Kaloriendefizit und hier greift dieses Produkt direkt ein. Ich werde in den folgenden Wochen meine Erfahrungen weiter schildern und hier berichten.


Unser „vorläufiges“ Fazit zum Abnehmmittel Refigura

Anfangs waren wir wirklich skeptisch – aber nach einer gründlichen Auseinandersetzung mit diesem Produkt konnten wir den Erfolg dieses Mittels wirklich nachvollziehen. Das Hungergefühl wird definitiv unterdrückt und das ist auch das eigentliche Ziel von Refigura. Hinzu kommt, dass Refigura die Aufnahme von Kohlenhydraten und Fetten reduzieren soll, was die Kalorienaufnahme weiter reduziert. Von unserer Seite vorab ein GO für Refigura. Wir werden unseren Test in einigen Wochen abschließen und dann nochmal unser „Gesamtfazit“ abgeben. 

[Update vom 14.04.18 – ich habe jetzt etwa 4 Wochen Einnahme hinter mir und habe locker 6 kg abgenommen. Dies liegt wahrscheinlich hauptsächlich an Refigura, aber auch weil ich durch das verminderte Hungergefühl auch weniger gegessen habe und natürlich auch mehr Sport gemacht habe. Ich bin etwa 3x die Woche ins Fitnessstudio gegangen und habe mein normales Workout absolviert – Cardiotraining habe ich direkt keines durchgeführt – aber ich bin jedes Mal ins Studio geradelt, das machte bei jedem Training nochmal 30 Minuten Wirkout, bzw. Cardio aus. Bis jetzt bin ich sehr zufrieden und werde noch 2 Wochen weiter machen und dann das Endresultat hier bekannt geben.]

Hier ein Vergleich von den Refigura Sticks und den Refigura Kapseln
thumb spacer - Refigura - Unsere Erfahrungen und Test mit dem Abnehm-Produkt
thumb spacer - Refigura - Unsere Erfahrungen und Test mit dem Abnehm-Produkt
-
38 Bewertungen
2 Bewertungen
Inhalt
30 Sticks
60 Kapseln
Hier ein Vergleich von den Refigura Sticks und den Refigura Kapseln
thumb spacer - Refigura - Unsere Erfahrungen und Test mit dem Abnehm-Produkt
38 Bewertungen
Inhalt
30 Sticks
Hier ein Vergleich von den Refigura Sticks und den Refigura Kapseln
thumb spacer - Refigura - Unsere Erfahrungen und Test mit dem Abnehm-Produkt
-
2 Bewertungen
Inhalt
60 Kapseln

PRO

  • Hungergefühl verschwindet
  • abnehmen ist definitiv möglich – auch ohne Sport
  • Einfache Anwendung, besonders bei den Kapseln

KONTRA

  • für eine langfristige Einnahme, relativ teuer


Tipp: welche Sportart ist der ideale Fatburner ?

Bis zum Sommer ist noch etwas Zeit geblieben, um die überflüssigen Pfunde zu verlieren und eine sehenswerte Strandfigur zu erreichen. Die Deutschen treiben viel Sport, viele Menschen sind Mitglieder in unzähligen Vereinen und Fitnessklubs. Dennoch gehört Deutschland als Nation zu den dicksten Völkern in Europa. Fettleibigkeit ist nicht nur optisch ein Nachteil, sondern kann auch zu verschiedenen Krankheiten wie Diabetes oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen führen. Deswegen ist es so wichtig, das Körperfett in vorgeschriebenen Grenzen zu halten, um sich vital und gesund zu fühlen. Es gibt nur einen Weg, um Fett zu verlieren: Man muss mehr Kalorien verbrennen, als man im Tagesverlauf zu sich nimmt. Das geschieht nur dann, wenn man den Stoffwechsel durch Sport ankurbelt oder seine Ernährung durchdenkt. Am besten ist eine Kombination aus den beiden Komponenten – Sport und bewusste Ernährung.

Mit richtiger Sportart Fett gezielt verlieren

Es reicht nicht, irgendeine Sportart zu wählen, um effektiv Fett zu verlieren. Die besten Fatburner Sportarten sind diese, bei denen die Bewegungsabläufe langsam und gleichförmig vonstattengehen. Hier eine kleine Auswahl der 5 besten Fett Killer im Sport:


Platz 5: Walking. Joggen ist nicht jedermann Sache. Vor allem die Übergewichtigen werden es anfangs schwer haben, mit Laufen ihre Pfunde zu verlieren. Die Belastung für Gelenke wäre sonst zu hoch. Deswegen ist Walking die beste Art, als Einsteiger seinen Fettreserven an den Leib zu rücken. Beim Walking verbrennt man mindestens 390 Kalorien pro Stunde. Je schneller man walkt, desto höher der Kalorienverbrauch.

Platz 4: Spinning/Radfahren. Fast jedes Fitnessstudio bietet diesen Kurs an. Man setzt sich auf ein spezielles dafür vorgesehenes Rad und kurbelt unter Trainereinleitung seine Runden ab. Diese Angelegenheit kann besonders schweißtreibend sein: Pro Stunde gehen mindestens 410 Kalorien verloren. Um Überlastung zu vermeiden, empfiehlt es sich mit einer Pulsuhr zu trainieren.

Fatbruner Sportarten Schwimmen 301x200 - Refigura - Unsere Erfahrungen und Test mit dem Abnehm-Produkt
Bild: Pixabay/Foundry

Platz 3: Schwimmen. Diese Sportart eignet sich besonders gut für diejenigen, die Gelenkprobleme haben oder stark übergewichtig sind. Wassersportarten sind deswegen so effektiv, weil man gegen Wasserwiderstand arbeiten muss. So gehen schnell mindestens 436 Kalorien in der Stunde weg. Es werden auch spezielle Aquagymnastikkurse angeboten, bei denen jedoch der Energieverbrauch etwas geringer ausfällt.

Platz 2: Nordic Walking. Die weitere Steigerung von Walking ist das Walken mit speziellen Stöcken – das Nordic Walking. Die Stöcke helfen dem Sportler sein Tempo ein wenig flotter zu gestalten, wodurch die Energieverluste höher sind als beim Walking. Es sind satte 446 Kalorien in der Stunde, die beim „Spazieren“ im Wald mit Stöcken verloren gehen. Wichtig dabei ist die richtige Gehtechnik, die man am besten bei einem Nordic Walking Kurs erlernt.  

Platz 1: Jogging. Laufen ist der ultimative Fettkiller und deswegen zu recht auf dem ersten Platz. Es eignet sich ideal für Menschen, die keine Probleme mit Gelenken oder mit ihrem Herz-Kreislauf-System haben und abnehmen möchten. Beim Joggen verbraucht man im Schnitt 547 Kalorien, was in dieser Zusammenstellung ein Spitzenwert ist.

Fazit

Egal, für welche Sportart man sich entscheidet, sollte man eins berücksichtigen: Starte langsam! Bevor es losgeht, ist eine Visite beim Hausarzt obligatorisch, vor allem dann, wenn man seit langer Zeit kein Sport mehr getrieben hat. Mindestens 2 bis 3 Trainingseinheiten pro Woche über jeweils 30 Minuten sind ein Muss, um effektiv gegen Fett anzugehen.

Refigura Erfahrungen

Inhaltsstoffe - 8.1
Geschmack - 7.4
Verträglichkeit - 7.9
Wirkung - 8.5
Preis/Leistung - 8

8

User Rating: 3.83 ( 9 votes)

2 Comments

  1. Ich hatte zu Weihnachten diese Werbung gesehen und eigentlich gedacht, das ist wirklich wieder diese TV Werbung die eh nichts bringt. Nach ein bisschen recherchieren habe mich mich dann trotzdem entschlossen einen kleine Packung mit den Sticks zu kaufen und ich hätte es nicht gedacht, dass es wirkt. Kurz nach der Einnahme verschwand für 3-5 Stunden mein Hungergefühl und ich hatte nichtmal das Verlangen etwas Süßes zu naschen. Bis jetzt läuft es ganz gut und ich werde meinen Erfolg weiter mit euch teilen.
    LG Rosi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.