ProteinpulverTest

Protein Kaffee – Zubereitung, Rezepte und Test

Protein Kaffee vs. ESN Flexpresso

Auch der Markt rund um Supplemente kommt immer wieder mit Hypes daher, die es sich auszuprobieren lohnt. So konnte sich in den letzten Monaten vor allem Protein Kaffee der Beliebtheit bei Sportlern und Interessierten erfreuen. Doch was ist Protein Coffee eigentlich? Worin der Nutzen liegt und warum es sich lohnt, den Wachmacher mit Extraportion Protein auszuprobieren, verraten wir hier. Auch haben wir selbst Versionen des Trendgetränkes ausprobiert, die wir an dieser Stelle bewerten möchten. So erhaltet ihr einen besseren Eindruck davon, was euch erwartet.

#Anzeige

ESN Flexpresso Protein Kaffee Test

ESN Flexpresso kaufen

  • guter Geschmack
  • mit Milch und Wasser zubereiten
  • 10% Rabatt: SUPPBEWERTUNG

 

Was ist ein Protein Kaffee?

Hierbei handelt es sich um eine Mischung aus Protein Shake und Kaffee, die seit Längerem auf sozialen Kanälen wie TikTok die Runde macht. Hier wird der Protein Kaffee gerne als Proffee bezeichnet und so stark gehypt, dass man an dem Ausprobieren selbst kaum vorbeikommt. Der Protein Kaffee kann entweder mit aufgebrühtem Kaffee und Proteinpulver zubereitet werden, oder mit von den Supplement Herstellern bereits kombinierten Produkten. Letztere erweisen sich bei der Zubereitung als einfacher und zügiger.

Wer den Wachmacher-Kaffee mit der Extraportion Protein genießen möchte, kann diesen mit seinem klassischen Proteinshake kombiniert. So ergibt sich eine Menge von etwa 20g Protein, die einer Portion Proteinpulver entspricht. Zubereitet werden kann der Protein Kaffee wahlweise mit Milch oder Wasser. Milch sorgt für einen höheren Proteinanteil, bringt aber auch Fett mit und erhöht die Kalorien des Getränks. Wer möchte, kann den Protein Coffee aber auch mit Eis ausprobieren und sich so eine erfrischende Variante bei heißem Wetter sichern.

Warum der Protein Kaffee so beliebt ist? Mit diesem können sich Sportler und Fitnessliebhaber einige Vorteile sichern:

  • Der Proteinshake kommt mit neuem Geschmack daher
  • Kaffee-Liebhaber können ihren Proteinbedarf leichter decken
  • Der Proteinshake kann als Wachmacher zum Einsatz kommen – beispielsweise vor dem Workout
  • Man kann den Proffee selbst zubereiten oder zu bereits gemischten Produkten greifen
  • Auch als Erfrischung trinkbar

Protein Kaffee Rezept – so gelingt euch die Zubereitung

Wie ihr euch einen Protein Kaffee machen könnt? Ob zum Vermeiden eines Mittagstiefs oder für mehr Motivation beim Workout – den Protein Kaffee zuzubereiten, erfordert nicht viel Zeit und Mühe. Nehmt euch eine Tasse Kaffee mit etwa 150ml zur Hand und verrührt damit etwa 20g bis 30g Proteinpulver. Je nach Bedarf könnt ihr auch einen Schuss Milch hinzufügen oder auf pflanzliche Alternativen setzen. Mit Wasser anstelle von Milch weist das fertige Getränk natürlich weniger Kalorien und Fett auf.

So kann die Zubereitung eines Proteinkaffees aussehen. Wir haben hierzu das Designer Whey in „Neutral Cream Flavor“ verwendet, weil es durch das enthaltene Sahnepulver besonders gut zum Protein Kaffee passt. Es kann natürlich auch jedes andere Proteinpulver und Marke verwendet werden.

Ihr möchtet euch einen Eiskaffee zubereiten? Dann solltet ihr bereits abgekühlten Kaffee und kalte Milch verwenden, sowie das Ganze mit ein paar Eiswürfeln abrunden. Hierbei handelt es sich für eine gute Erfrischung, die euch sicher an dem ein oder anderen heißen Tag gelegen kommt.

Kommen wir zu einem weiteren Rezept: Wenn ihr einen karamelligen Geschmack mögt, werdet ihr diese Variante sicher lieben. Ihr braucht:

Neue Beiträge
  • Einen Shaker
  • Ein Glas zum Servieren
  • Einen Espresso
  • 150ml Milch (auch Alternativen funktionieren)
  • Karamell Sirup
  • 3 EL Proteinpulver

Zunächst einmal geht es daran, einen Proteinshake zuzubereiten. Dazu wird das Proteinpulver mit der Milch in einem Shaker gemischt und so lange geschüttelt, bis sich hier eine gute Konsistenz einstellt. Der fertig zubereitete Espresso wird dann zusammen mit dem Proteinshake in das Servierglas gegossen. Der Sirup rundet das Ganze geschmacklich perfekt ab – natürlich könnt ihr hier aber auch andere Geschmacksrichtungen wählen und den Genuss so ein wenig variieren. Hier erwarten euch generell einige Möglichkeiten, mit denen ihr das Erlebnis perfekt an eure Anforderungen anpassen könnt.

Protein Kaffee kaufen

Wer sich die Zubereitung ein wenig vereinfachen möchte und nicht immer darauf achten will, welche Mengen von Milch, Proteinpulver und Kaffee zusammenkommen, kann auch auf fertigen Protein Kaffee diverser Supplement-Hersteller setzen. Hier werden alle Zutaten bereits miteinander kombiniert, sodass man nur noch Wasser oder Milch hinzufügen muss, wenn man sich den leckeren Protein-Kaffee-Shake zubereiten möchte. Die Vorteile liegen dabei ganz klar auf der Hand:

  • Ihr spart beim Kauf, da Kaffee und Proteinpulver nicht separat angeschafft werden müssen
  • Ihr müsst nicht erst Kaffee aufbrühen oder Espresso zubereiten, da der Kaffee bereits im Pulver enthalten ist
  • Die Menge an Kaffee ist bereits perfekt abgestimmt
  • Oft in verschiedenen Geschmacksrichtungen zu haben

Wer sich für einen fertigen Protein Kaffee entscheidet, sollte bei der Nutzung aber genau auf die Herstellerangaben zur Zubereitung des High Protein Kaffees achten. Die genannten Mengen sollten und Verzehrsempfehlungen sollten beispielsweise nicht überschritten werden!

#Anzeige

ESN Flexpresso Protein Kaffee Test

ESN Flexpresso kaufen

  • guter Geschmack
  • mit Milch und Wasser zubereiten
  • 10% Rabatt: SUPPBEWERTUNG

#Anzeige

PROTEIN ICED COFFEE kaufen

  • Cafe Frappe Style
  • mit Milch und Wasser zubereiten
  • 10% Rabatt: SUPPBEWERTUNG

 

ESN Flexpresso – wir haben den High Protein Kaffee getestet

ESN hat mit seinem Flexpresso Protein Kaffee den Markt bereits ein wenig für sich erobert. Hierbei handelt es sich um eine Kombination aus Proteinpulver und Instantkaffee, die eine einfache Zubereitung ermöglichen soll. Der Protein Kaffee ist in zwei Geschmacksrichtungen zu haben: Kaffee und Kaffee-Karamel, sodass hier auch Naschkatzen auf ihre Kosten kommen dürften. Mit 22g Proteinpulver pro 30g Inhalt lässt sich der Tagesbedarf an Eiweiß hier genauso leicht decken, wie mit herkömmlichen Proteinpulvern. Die gute Nachricht ist dabei, dass ESN auf hochwertige Rohstoffe Wert legt. So kommt hier beispielsweise Whey Protein zum Einsatz. Auch Verdickungsmittel und Süßungsmittel hat ESN hier verwendet.

Enthalten sind insgesamt 908g Pulver, die etwa 30 Portionen entsprechen und damit einen guten Vorrat liefern dürften. Zu dem Produkt liegen Analysenberichte vor, sodass sich Kunden von der Reinheit und den Zutaten überzeugen können. Wie es um die Verzehrsempfehlung steht? Es sollten täglich nur ein bis zwei Proffee mit dem Pulver erstellt werden,  da ein Kaffeegehalt von 32mg pro 100ml auf Anwender zukommt. Dementsprechend ist das Produkt auch nicht für Schwangere, Stillende  und Kinder geeignet. Es werden ein Messlöffel Pulver mit wahlweise 250ml Milch oder Wasser gemischt, wie der Hersteller beschreibt. Wer seinen Kaffee Protein Shake heiß genießen möchte, kann diese auf bis zu 60 Grad Celsius aufwärmen, ohne den Proteinen zu schaden.

Was also ist uns zu dem ESN Flexpresso aufgefallen? Wir haben diesen mit Milch und auch Wasser ausprobiert und können sagen: Beide Varianten schmecken unheimlich gut. Der Protein Kaffee schmeckt hier wie ein Eiskaffee, ist allerdings nicht ganz so süß. Das ist sehr angenehm und eine echte Abwechslung, da die ESN Produkte sonst durch ihre intensivere Süße auffallen. Insbesondere kalt macht das Getränk, dessen Anwendung unkompliziert ausfällt, einen sehr guten Eindruck.

Unser Fazit zum Protein Coffee

Unserer Ansicht nach handelt es sich hierbei nicht nur um ein Trendgetränk und keineswegs um ein Produkt, das unnötig aufgehypt wurde! Vielmehr geht es um eine angenehme Art und Weise, seinen liebsten Wachmacher mit der Einnahme von Proteinen zu verbinden. Wer den Nachmittag im Büro oder auch das anstehende Training besser überstehen möchte, liegt hiermit richtig. Ob Protein Kaffee selbst machen oder fertige Produkte wie den ESN Flexpresso kaufen – das Getränk schmeckt lecker und vereinfacht so die Aufnahme von ausreichend Eiweiß. Selbst fertige Produkte zeichnen sich durch einen guten Geschmack und eine simple Zubereitung aus, sodass man mit diesen nichts falsch machen kann. Wer auf der Suche nach Neuem ist, sollte sich den Protein Shake mit Kaffee oder Whey Protein Kaffee keinesfalls entgehen lassen und die verschiedenen Rezepte und Möglichkeiten ganz nach den eigenen Vorlieben ausprobieren!

FAQs – häufig gestellte Fragen und die wichtigsten Antworten

Wie viele Kalorien hat ein Protein Kaffee?

Hierbei kommt es ganz darauf an, wie der Protein Kaffee zubereitet wird. Wurde der Protein Kaffee mit Milch verrührt und welches Proteinpulver kommt zum Einsatz? Beide Faktoren wirken sich auf die Kalorien aus, die man mit dem Shake zu sich nimmt. Ein Protein Coffee ohne Milch bringt in der Regel mit einem bis drei Gramm Fett, zwei bis fünf Gramm Kohlenhydraten und etwa 20g Protein daher. Der Flexpresso Protein Kaffee kommt mit dem Pulver allein auf 110kcal – und das ohne Milch. Wer den Proteinkaffee nicht allzu oft trinkt, muss sich um die Kalorien ohnehin kaum Sorgen machen.

Ist ein solcher Protein Kaffee vegan?

Auch hierbei kommt es darauf an, für welche Art von Proteinpulver man sich entscheidet und ob dieses mit Milch vermischt werden soll. Fertige Produkte sind in der Regel nicht vegan, dafür können alternativ Proteinpulver aus pflanzlichen Proteinquellen zusammen mit eigens aufgebrühtem Kaffee vermischt werden. Es findet sich also für jeden Bedarf die richtige Lösung.

Protein Kaffee im Shaker zubereiten oder im Glas verrühren?

Erfahrungsgemäß ist es einfacher, die Menge an Flüssigkeit in einem Shaker mit Proteinpulver zu vermischen. Hier löst sich durch das Schütteln auch das Pulver leichter auf, als durch das Verrühren in einem Glas. Der Vorteil liegt darin, dass sich der Shaker auch für den Verzehr unterwegs sehr gut eignet und sich hier mehr Eiswürfel mit einfügen lassen, als in ein Glas. Ideal also, wenn der geliebte Eis-Protein-Kaffee ein wenig länger kalt bleiben soll – beispielsweise auf dem Weg ins Fitnessstudio

Neue Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"