Trends

Testosteron Booster – Sind diese Mittel überhaupt sinnvoll?

Was sind überhaupt Testosteron Booster und für was werden sie eingesetzt und vor allem - wirken sie überhaupt? Wir klären dazu auf!

Testosteron Booster bestehen in der Regel aus speziell zubereiteten Pflanzenstoffen, Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen, die eine positive Wirkung auf den Hormonhaushalt und auf den Testosteronspiegel haben sollen. Ein erhöhter Testosteronspiegel sollte einen schnelleren Muskelaufbau sowie gleichzeitigen Fettabbau fördern. (Bei unseren Tests konnten wir allerdings keinen schnelleren Muskelaufbau feststellen. Testosteron Booster stellen damit eine natürliche Alternative zu Anabolika dar, die keine ernst zu nehmenden Nebenwirkungen haben. Darüber hinaus beinhalten manche Testosteron Booster den Wirkstoff aus der Pflanze Tribulus Terrestris. Damit ist eine Pflanze gemeint, die zu der Familie der Jochblattgewäsche gehört. Tribulus Terrestris besitzt zudem steroidähnliche Verbindungen, die den Anstieg des Testosteronspiegels positiv beeinflussen. Auch homöopathische Mittel, wie Avena Sativa oder Tongkat Ali können den Testosteronspiegel positiv beeinflussen.

Testosteron Booster

Wirkung von Testosteron Booster

Die Testosteron Booster sollten folgende Wirkungen auf den menschlichen Körper haben:

  • sie steigern den Testosteronspiegel
  • erhöhen die Libido
  • verzögern die Muskelermüdung im Training >  bessere Leistung
  • begünstigen den Muskelaufbau

Vor allem für Männer wichtig: Bei andauernden körperlichen oder auch geistigen Aktivitäten und auch mit zunehmendem Alter geht die körpereigene Produktion von Testosteron zurück. Ein niedriger Testosteronspiegel führt zu einer reduzierten Leistungsfähigkeit im Alltag und im Sport. Der Einsatz von Testosteron Booster sollte hier die entsprechende Hilfe verschaffen. Produkte wie: Horlaxen sind nicht zu empfehlen!

Inhaltsstoffe von Testosteron Booster

Zu den populärsten Inhaltsstoffen von Testosteron-Booster gehören:

Tribulus terrestris ist als Erdburzeldorn oder Erdsternchen bekannte Pflanze, die vor allem in Asien und in Südamerika zu Hause ist. Neulich kommt die Pflanze auch in Südeuropa vor, was wohl an der Klimaerwärmung liegt.

Dem Tribulus terrestris sagt man nach, dass die Pflanze als Supplement die Produktion des Hormons Testosteron ankurbeln kann, was im Endeffekt eine ähnliche Wirkung wie Anabolikum ist. Tribulus setzen Sportler als Nahrungsergänzungsmittel ein, um die Kraftleistungen zu steigern und Muskelmasse zu vergrößern. Neben Kraft- und Muskelzuwachs trägt Tribulus terrestris zu Erhöhung des männlichen Libido bei. Die Tribulus-Früchte enthalten unter anderem Saponine, Tannin, Linolsäure, ätherische Öle und einige wertvolle Inhaltstoffe, die das sportliche Training positiv beeinflussen können.


Testosteronspiegel mit Tribulus Terrestris erhöhen

Die Supplementierung mit synthetischen Hormonen ist immer mit gewissen Risiken für die Gesundheit verbunden. Das betrifft auch das Testosteron. Wird der Testosteronspiegel künstlich erhöht, reduziert der Körper automatisch seine Produktion, um den Testosteronspiegel wieder in Balance zu bringen. Das geschieht über das so genannte Luteinisierende Hormon (LH). Falls dem Körper das synthetische Testosteron über längere Zeit zusätzlich zugefügt wird, kann es dazu kommen, dass der Körper dessen Produktion sogar ganzheitlich stoppt. Dazu kommt es jedoch nicht, wenn der Testosteronspiegel mit Tribulus angeregt wird. Dafür sind die Saponine verantwortlich, die ein Bestandteil der Tribulus-Pflanze sind. Saponine sind keine biologische Vorstufe von Testosteron, sondern lediglich ein pflanzlicher Wirkstoff, der die LH-Ausschüttung auf natürliche Weise regelt und keinen Einfluss auf die Testosteronproduktion nimmt. Daher ist bei der Einnahme von Tribulus-Supplementen keine negative Rückkopplung zu erwarten (Senkung der Testosteronproduktion).


Die Einnahmeempfehlungen

Tribulus terrestris wird in mehreren Formen angeboten, unter anderem als:

  • Pulver
  • Tee
  • Kapseln
  • und Tabletten.

Bei dem Pulver muss man logischerweise auf die richtige Dosierung achten, was bei Tabletten oder Kapseln bereits erledigt ist. Tribulus Supplemente sind natürliche Produkte, die Tagesmenge kann entweder auf einmal oder über dem Tag verteilt verzehrt werden. Zu Tribulus terrestris trinkt man viel Wasser. In der Kapselform nimmt man in der Regel 1-3 Kapseln Tribulus terrestris pro Tag. Die Erste sollte direkt nach dem Aufstehen und vor dem Frühstück eingenommen werden (immer ca. 30 Minuten vor den Mahlzeiten). An trainingsfreien Tagen sollte man nur eine Kapsel nehmen. Eine bessere Wirksamkeit hat Tribulus terrestris bei gleichzeitiger Einnahme von Vitamin B6, Vitamin B12 und Zink. Die tägliche Einnahmemenge sollte zwischen 750 und 1500 Milligramm liegen, um die positive Wirkung zu erzielen, und sollte möglichst nicht überschritten werden. Weitere Testosteronbooster: TestoFuel von Roar Ambition


Maca als Testosteron Booster

Bei Maca handelt es sich um eine Pflanze aus Südamerika, die dort schon seit über 2.000 Jahren bekannt ist. Die Ureinwohner nutzten sie als Heil- und Nahrungsmittel. Eigentlich ist Maca eine Knolle, an der Laubblätter wachsen. Hauptsächlich kommt die Pflanze in Peru vor, wo sie in großen Höhen ab 3.000 Meter heimisch ist. Maca ist besonders widerstandsfähig, was wohl an den Bedingungen, in denen sie wächst, liegt. Diese Widerstandsfähigkeit kommt den Menschen zunutze. Die Maca-Knolle speichert zudem wichtige Nährstoffe, die über Jahren in der Pflanze gespeichert bleiben. Beträchtlich ist der Kohlenhydratanteil, der bei über 60 Prozent liegt, außerdem besteht Maca zu 10 Prozent aus Proteinen und Aminosäuren. Die weiteren Inhaltsstoffe sind:

  • zahlreiche Vitamine, unter anderem Vitamin B, Vitamin C und E
  • Fettsäuren
  • ein vollständiges Eiweißprofil (Aminosäuren komplett, unter anderem L-Arginin und BCAA)
  • wichtige Mineralien, wie Kalium, Calcium, Magnesium, Zink und Eisen

Die Wirkung von Maca

Das reiche Vorkommen an wichtigen Nährstoffen verleiht der Pflanze eine vielfältige Wirkung:

  • wirkt anregend
  • die Knolle fördert die Konzentrationsfähigkeit
  • man ist leistungsfähiger und insgesamt fitter
  • kann die männliche Potenz positiv beeinflussen
  • die Pflanze wirkt sich blutdrucksenkend aus
  • reduziert Eisenmangel
  • gibt einem Kick fürs Training
  • verbessert die Schlafqualität
  • beschleunigt die Regeneration und erhöht die Ausdauerfähigkeit.
Die Wirkung spürt man erst nach einer gewissen Aufbauphase, eine sofortige Wirkung ist nicht zu erwarten. Die Konzentration der Nährstoffe ist in Maca so hoch, dass der Körper eine optimale Energieversorgung bekommt, was sich wiederum auf der Sportebene widerspiegelt. Außer Energie bekommt der Körper auch Proteine, die für den Muskelaufbau unabdingbar sind.

Maca: die Anwendung Am häufigsten wird die Knolle in Form von Tabletten oder Kapseln eingenommen. Auch die Pulverform hat sich als sehr praktisch erwiesen. Man kann sie dann im Müsli untermischen oder zu einem Shake/Smoothie beigeben. Der Geschmack von Maca ist leicht nussig und süßlich, man schmeckt eine leichte Karamell-Note. Die Verzehrmenge beträgt zwischen 10 und 15 Gramm pro Tag, allerdings kann man es auch in größeren Mengen einnehmen. Für die Inkas ist Maca ein Grundnahrungsmittel, sie essen mehr als 100 Gramm des Pulvers am Tag. Info: Derzeit hört man vermehrt von Produkten wie: Horlaxen oder Armostrax – bitte haltet Abstand von diesen Produkten – sie enthalten sehr geringe Mengen an wirksamen Substanzen!

  • D-Asparginsäure. Bei zahlreichen wissenschaftlichen Tests mit Männern wurde festgestellt, dass die Einnahme von Asparginsäure den Testosteronwert um bis zu 42% steigern kann.
  • Zink und Magnesium. Bei einem korrekten Einsatz kann Zink den Testosteronspiegel erhöhen. Ohne diese beiden Mineralstoffe ist keine Testosteronproduktion möglich. Deswegen ist es sehr wichtig, den Körper ausreichend mit Magnesium und Zink zu versorgen.

Testosteron Booster und Anabolika?

Viele ambitionierte Sportler haben sich bereits des öfteren die Frage gestellt, ob Testosteron Booster und Anabolika, bzw. Steroide die selben Eigenschaften besitzen, bzw. die gleiche Wirkung erzielen. Das können wir ganz klar mit NEIN beantworten! Testosteronbooster erhöhen den Testosteronspiegel auf eine natürliche Weise, zudem ist der muskelaufbauende Effekt im Gegensatz zu Steroiden weit aus geringer. Auch wenn einige Supplement-Hersteller immer damit werben, dass mit einem Testo-Booster Unmengen an Muskeln aufgebaut werden können, ist das natürlich nicht der Fall. Testosteronbooster erhöhen normalerweise nur die Libido und somit auch die Motivation und eine gewisse Aggression beim Training. Mehr Fokus und Biss beim Training erhöhen natürlich auch die Trainingsleistung, das kann zu einem höheren Muskelwachstum führen.

Testosteron Booster - Anabolika

Für wen sind diese Supplemente geeignet?

Wie weiter oben bereits erläutert, sind diese Supplemente nicht dafür gedacht um ein großes Muskelwachstum zu generieren. Vielmehr kommen diese Supplemente zum Einsatz, wenn „Mann“ seine Libido etwas steigern möchte. Für Jugendliche, oder Männer unter 30 Jahren sind diese Supps eher ungeeignet, da diese Personen noch einen sehr hohen natürlichen Testosteronspielgel haben.


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (18 votes, average: 4,17 out of 5)

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.