Trends

CBD Tropfen – Krankheiten und Schmerzen auf natürliche Art begegnen

In Krankheitszeiten setzen Menschen zunehmend auf Wirkstoffe aus mit natürlichem Ursprung. Mutter Natur enttäuscht auch im Hinblick auf die Behandlung von Schmerzen und Krankheiten nicht. CBD Tropfen, um die sich unser heutiges Thema dreht, werden sogar in der Schulmedizin zur Schmerztherapie eingesetzt. Verträglichkeit und Wirkung werden als hervorragend beschrieben, zumal keine unangenehmen oder krankmachenden Nebenwirkungen zu erwarten sind.

 

CBD Tropfen
In unserem Artikel über CBD Tropfen erfährst du alles was du darüber wissen musst. Bild: © eakmoto/ 123RF.com

Eine psychoaktive Wirkung hast du bei der Einnahme übrigens nicht zu befürchten. Diese stammt ausschließlich von dem Cannabinoid THC (Tetrahydrocannabinol),das erst in entsprechender Konzentration für einen Rausch sorgt. Hier hat der Staat einen Riegel vorgeschoben und erlaubt bei der Herstellung von CBD Tropfen oder Öl lediglich eine Restmenge von 0,2 %. Diese reichen nicht einmal aus, um bei einem Drogentest den Alarm auszulösen. Eine leichte Benommenheit hast du daher höchstens bei einer Überdosierung zu befürchten, weshalb du der Einnahmeempfehlung des Herstellers unbedingt Folge leisten solltest.

CBD Tropfen vs. CBD ÖL – Wo liegt der Unterscheid?

Um es gleich vorwegzunehmen, es gibt keinen Unterschied. Wenn du etwas über CBD Tropfen liest, ist stets vom Öl die Rede und umgekehrt. Geliefert wird in einer Tropfenflasche (daher der Name). Wir ziehen in diesem Text die Bezeichnung CBD Tropfen vor.

Was ist CBD? Wir klären auf!

Die Abkürzung CBD steht für das Cannabinoid (= Oberbegriff für Wirkstoffe aus der Hanfpflanze) Cannabidiol. Dabei handelt es sich um eine chemische Verbindung (Säure). CBD Tropfen enthalten einen Extrakt, der aus der gesamten Hanfpflanze gewonnen werden kann. Die mögliche Konzentration – 5 % bis 25 % – richtet sich nach dem Grad der Schmerzen bzw. der Krankheit.

Beim Extrahieren darf eine Herstellungstemperatur von 60onicht überschritten werden, da sonst die wertvollen Inhaltsstoffe zerstört werden. Um als CBD Tropfen verkauft werden zu können, mischt man die bei der Extraktion entstehenden Kristalle einem neutralen und gut verträglichen Pflanzenöl bei.

Übrigens: THC, welches für den berühmten Rausch sorgt, ist in getrockneten Blättern und Blüten enthalten. In extrahierter Form befindet sich eine verschwindend geringe Menge darin (<0,2 %).

Wenn ihr mehr über CBD und CBD Öl wissen möchtet, dann könnt ihr gerne unseren CBD ÖL Ratgeber lesen.

Mit CBD Tropfen Krankheiten und Symptome behandeln

CBD Tropfen haben ein großes Wirkungsfeld. Behandelt werden können die folgenden Gesundheitsprobleme:

  • Angststörungen
  • Appetithemmung
  • Arthrose
  • BSE
  • Burnout
  • Entzündungen und entzündungsbasierte Schmerzen
  • Epilepsie
  • Hepatitis
  • Krebs
  • Migräne und Neuropathien
  • Nervenerkrankungen
  • Nikotinsucht
  • Rheuma
  • Schlafstörungen
  • Schmerzen
  • Sepsis
  • Stress
  • Übelkeit und Erbrechen
  • Übergewicht/Fettleibigkeit
  • Verspannungen

 

Gerade bei Stress und Überbelastung bis hin zum Burnout können CBD Tropfen ein nützlicher Helfer sein. Dafür verantwortlich ist die beruhigende und ausgleichende Wirkung. Auf Beruhigungspillen kannst du also getrost verzichten.

Mit CBD Tropfen Depressionen behandeln? Stress, Angst und Depressionen stehen meist in Verbindung miteinander und lösen eine psychische Abwärtsspirale aus. Körperliche Folgen lassen dann nicht lange auf sich warten. Normalerweise ist dein Körper in der Lage, mittels Cortisol Stresssituationen zu begegnen, versagt jedoch unter dauerhaft hohem Druck die Mitarbeit. Im Hinblick auf Depressionen haben Studien belegt, dass CBD in der Lage ist, den Serotonin-Rezeptor zu aktivieren. Auf diese Weise wird die Stimmung positiv beeinflusst, was dem Cannabinoid den Status eines Antidepressivums verleiht, jedoch ohne dessen Nebenwirkungen auskommt. In stressigen Zeiten (Prüfungen, hoher Leistungsdruck usw.) kannst du auf die Wirkung vertrauen.

Auch Schlaflosigkeit ist eine typische Folge unserer Zeit. Der Griff nach der Tablette liegt daher nicht fern, denn schließlich finden im Schlaf wichtige Stoffwechselprozesse statt. Doch Tabletten schalten dich lediglich aus; von einem gesunden Schlafzyklus kann nicht die Rede sein. Mit natürlichen CBD Tropfen einschlafen – ganz ohne Chemie? Aber sicher doch!

Gehörst du zu den nikotinsüchtigen Menschen? Eine Studie belegt, dass das Inhalieren von CBD Tropfen die Zahl der gerauchten Zigaretten um 60 % auf etwa 40 % reduziert.

Vor allem junge Menschen leiden unter Akne. Da CBD Tropfen antibakteriell und gleichzeitig entzündungshemmend wirken, kannst du auf die teure Chemiekeule verzichten.

Cannabis Tropfen entfalten Ihre Wirkung auch bei ernsthaften Erkrankungen, wie Multiple Sklerose, Alzheimer, Parkinson usw. Die nachfolgende Tabelle gibt dir Auskunft:

ErkrankungWirkung
Asthma und AllergienAn dieser Stelle greift die entzündungshemmende Wirkung des CBD Öls. Zudem stärkt dieses das Immunsystem, dessen möglicher Fehlsteuerung das Auftreten von Asthma und Allergien zu verdanken ist. Allergieschübe lassen sich mithilfe CBD manipulieren und bleiben mitunter sogar ganz aus.
Alzheimer und ParkinsonStudien weisen darauf hin, dass Cannabinoide neurodegenerative Prozesse bremsen und möglicherweise sogar völlig verhindern können.
KrebsCBD Tropfen in der richtigen Konzentration sind in der Lage, die Lebensfähigkeit mutierter Zellen (Tumorzellen) herabzusetzen – so die Studienlage. [1]
Multiple SkleroseTierversuche belegen, dass CBD Tropfen sowohl den Allgemeinzustand als auch die Bewegungsfähigkeit verbessern können.
Morbus CrohnDieser lebenseinschränkenden Darmerkrankung kann ebenfalls mittels CBD Tropfen begegnet werden. Die entzündungshemmende Wirkung bringt eine deutliche Verbesserung des Gesundheitszustandes.
FibromyalgieVorwiegend sind Frauen von dieser schmerzhaften Erkrankung betroffen, die den gesamten Körper befallen kann. Doch auch Männer können darunter leiden. Dabei handelt es sich nicht wirklich um Weichteilrheuma, wie vielfach behauptet wird. Keinerlei Marker im Blut weisen darauf hin. Klar ist jedoch, dass CBD Tropfen die schmerzhaften Folgen dieser Erkrankung signifikant verbessern können.

Das Ende der Forschungskette ist noch nicht erreicht. In Zukunft dürfen hinsichtlich der Wirksamkeit von CBD Tropfen noch weitere gute Nachrichten erwartet werden.

Wie wirken die CBD Tropfen?

In der vorstehenden Tabelle haben wir einige Wirkungsfelder von CBD Tropfen aufgelistet. Nun sollst du erfahren, was darin enthalten ist. Danach wirst du vermutlich eine verstehen, weshalb Cannabis so wirksam ist.

Die folgenden Cannabinoide sind in CBD Tropfen enthalten:

  • CBC: Entzündungshemmend, schmerzstillend, unterstützt die Erneuerung von Zellen.
  • CBD: Wird bei chronischen/allgemeinen Schmerzen und Erkrankungen auch in der Schulmedizin erfolgreich eingesetzt, z. B. Arthritis, Entzündungen, Migräne und Epilepsie. Bei Krebserkrankungen können sogar bösartige Zellen vollständig eliminiert werden. Dahingehend laufen weitere Tests.
  • CBDA: Dabei handelt es sich eigentlich um ein Antiemetikum (gegen Übelkeit). Dieser Wirkstoff steht im Ruf, vor allem bei Brustkrebs mutierte Zellen abzutöten.
  • CBG: Antibakteriell und entzündungshemmend.
  • CBN: Verringert Ängste und senkt den Augeninnendruck.
  • Weitere Inhaltsstoffe sind essentielle Fettsäuren (Omega-3 und 6), Vitamine (E, B1und B2), Mineralstoffe und Spurenelemente (Eisen, Kalium, Kalzium, Kupfer, Mangan, Magnesium, Natrium und Zink), Chlorophyll und Carotinoide.

Nicht nur der Gehalt an heilbringenden Wirkstoffen – die in einer unglaublichen Vielfalt in CBD Tropfen enthalten sind – sondern auch das optimale Verhältnis zueinander ist entscheidend.

Keine Angst vor Nebenwirkungen

CBD Tropfen Nebenwirkungen sind nur bei einer Überdosierung zu erwarten. Selten beobachtet wurden dahingehend Schläfrigkeit, Appetitlosigkeit und Durchfall. Allerdings sollten Schwangere grundsätzlich auf die Einnahme von CBD Tropfen verzichten, da die Wirkung auf das Ungeborene wurde noch nicht hinreichend erforscht wurde. Patienten, die Omeprazol oder Diazepam einnehmen müssen, sollten ihren Arzt informieren, sofern die CBD Tropfen Anwendung zum Thema wird.

Auf die richtige Dosierung kommt es an

Diese ist abhängig vom Grad der Beeinträchtigung. Starke Störungen und Schmerzen bedürfen einer höheren Dosis. Einige kommen mit 1 – 2 Tropfen pro Einnahme aus, andere hingegen benötigen mehr. Es kann somit keine allgemeingültige Aussage getroffen werden, was die nötige Dosis angeht. Zudem werden die Tropfen in unterschiedlichen Konzentrationen (zwischen 5 und 25 %) angeboten. Unser Rat: Beginne langsam! Du kannst bei einer geringen Konzentration auch die Dosis pro Einnahme verdoppeln, wenn du das Gefühl hast, dass du nicht das erreichst, was du möchtest. Eine andere Möglichkeit ist die Kombination unterschiedlicher Konzentrationen. Die Hersteller sind gern bereit, dich zu beraten. Wir haben einige Tropfen von den beiden Herstellern Candropharm und Nordicoil getestet und dabei die Erfahrung gemacht, dass Fragen ehrlich und umfassend beantwortet werden (hier will man schließlich zufriedene Kunden haben, aber keine vergraulen). Aus eigenen Erfahrungen aus dem Familienkreis wissen wir, dass z.B. morgens und mittags 5% ige CBD Tropfen eingenommen werden und vor dem Schlafengehen 20% ige CBD Tropfen. Hier sollte ein bisschen auf seinen Körper gehört werden und auch Zeit zum wirken mitgebracht werden.

Die empfohlene Menge CBD Tropfen wird unter die Zunge gegeben und etwa eine bis mehrere Minuten dort behalten. In dieser Zeit werden die Wirkstoffe über die Schleimhaut absorbiert. Übrig bleibt das Öl, das nun noch geringe Rückstände an Wirkstoffen besitzt und im Anschluss einfach hinuntergeschluckt wird. (wenn möglich vor und nachher einige Minuten nichts essen und trinken).

Hier kannst du CBD Tropfen auf Biobasis kaufen

Amazon ist derzeit keine geeignete Quelle, um CBD Tropfen zu kaufen. Der Internetriese hat sie – aus welchen Gründen auch immer – aus seinem Sortiment genommen, obwohl CBD Tropfen legal zu kaufen sind!

Wir haben euch aber schon zwei gute und seriöse Hersteller genannt:

  1. Nordicoil.de
  2. Candropharm.de

Unsere Empfehlung: Nordic Oil

Bei unseren eigenen Tests konnte Nordicoil sehr gut abschneiden, was Qualität und auch den Servige anbelangt.

Beide verfügen über ein umfangreiches und ausgewogenes Sortiment an CBD Tropfen. Auch erzählen sie in der Rubrik „Über uns“, wie sie dazu gekommen sind, Hanf basierte Produkte anzubieten, die im Übrigen zertifiziert sind (DIN EN ISO 9001).

Tipp: CBD Tropfen 15 % oder 20 % besitzen eine hohe Wirksamkeit und sind in der Lage, auch stärkere Schmerzen zu stillen. Allerdings ist die Wirkungsweise von Mensch zu Mensch verschieden, weshalb es sich hierbei nur um einen Hinweis und nicht um eine allgemeingültige Aussage handelt. Wenn du noch unerfahren bist, starte eine mögliche Behandlung mit Bedacht und beginne im unteren Prozentbereich.

Beispiele aus den beiden genannten Onlineshops:

CBD Tropfen 10 % von Candropharm tragen den Namen Candropharm100. Das Träger Öl wurde aus natürlichem Hanfsamen gewonnen. Du solltest aber wissen, dass jedes gute Pflanzenöl die Rolle des Trägeröls übernehmen kann. Das Candropharm Sortiment im Onlineshop offeriert Konzentrationen von 5 %, 10 %, 15 % und 25 %. Der Vorteil hier: Es lassen sich einfacher individuelle Kombinationen zusammenstellen.

Nordicoil hingegen startet mit einer 5 %-igen Konzentration und geht dann gleich zu 15 % über. Im Sortiment: 5 %, 15 % und 20 %. Bei stärkeren Schmerzen, bzw. Leiden kann zu CBD Pasten gegriffen werden – diese sind bis zu einer 50%igen!!! Konzentration bei Nordicoil zu bekommen.

Die hervorragende Qualität der Produkte beider Onlineshops ist vergleichbar, daher können wir an dieser Stelle guten Gewissens auch beide empfehlen.

Cannabistropfen kannst du aber auch in der Apotheke kaufen. Möglicherweise sind sie dort jedoch nicht vorrätig und müssen speziell für dich bestellt werden.

Was sagt die Erfahrung?

Noch zeigen sich viele skeptisch beim Thema Cannabis. Und doch berichten Migränepatienten von Schmerzen, die nach der Einnahme verschwinden – ganz ohne Schmerztabletten. Weitere Migräneattacken treten nur noch in abgeschwächter Form auf oder bleiben gleich ganz aus.

Im Vorfeld von Prüfungen/Klausuren zeigten sich CBD Tropfen ebenfalls hilfreich, indem sie erst gar keine Panik aufkommen ließen.

Wer Entspannung mithilfe von Cannabis Tropfen sucht, ist möglicherweise nicht mehr alltagstauglich. Dann sollte Konzentration und Dosierung überprüft/angepasst werden. Doch gerade diese „Nebenwirkung“ verhilft zu einem verbesserten Schlaf.

Das Internet ist voll von positiven Erfahrungen hinsichtlich der CBD Tropfen. Doch kann das Präparat auch standhalten, wenn es um eine lebensbedrohliche Erkrankung wie Krebs geht? In Sachen Nebenwirkungen bei der Krebstherapie auf jeden Fall. Der Grund liegt darin, dass Cannabinoide den Appetit anregen und somit zu mehr Widerstandskraft und Energie verhelfen. Eine durch Chemo-/Strahlentherapie angegriffene Mundschleimhaut kann dank CBD Öl beruhigt und ausgeglichen werden. Studien lassen sogar hoffen, dass zukünftig Cannabidiol dazu eingesetzt wird, Tumorzellen zu eliminieren (bei entsprechender Konzentration/Dosierung). Doch dürften solcherart eingesetzte Präparate verschreibungspflichtig sein.

Eignen sich CBD Tropfen auch für Hund und Katze?

Ja, CBD Tropfen eignen sich auch zur Anwendung bei Tieren. Nordicoil beispielsweise hat eine eigene Kategorie für CBD Öl Tierprodukte. Grundsätzlich ist bei Tieren ebenfalls nützlich, was auch dem Menschen hilft. Unterscheiden dürfte sich allerdings Konzentration und Dosierung. Frag‘ doch mal deinen Tierarzt, was er davon hält. Möglicherweise kann er von dir noch etwas lernen.

Fazit zu CBD Tropfen

Die Anwendung von CBD Tropfen ist durchaus legal. Damit kannst du auf natürliche Art besser einschlafen, Schmerzen entgegenwirken und Krankheiten behandeln/heilen. Sie ersparen dir mitunter Medikamente, unter deren Nebenwirkungen leidest. Die Tropfen sind in unterschiedlichen Konzentrationen erhältlich – je nach Schwere und Art der Erkrankung. Auch dein Haustier kann davon profitieren, doch geh‘ dabei von anderen Dosierungen aus. CBD Tropfen sind in Deutschland sowie Europa als Medizinprodukt zugelassen, vorausgesetzt, der THC-Gehalt bleibt im Bereich von unter 0,2 %.

[1] https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3366283/

Wir geben mit unserem Artikel nur Tipps zur Anwendung. Diese resultieren aus eigenen Erfahrungen. Bei Erkrankungen sollte immer ein Arzt aufgesucht werden!

Beitragsbild: © eakmoto/ 123RF.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.