Trends

CBD Öl Erfahrungen, Test, Wirkung – Anwendung – Studien

Alles Wissenswerte über CBD Öl - Testsieger 2020 - Erfahrungsberichte von Anwender/innen

Dieser Artikel soll Dir eine ausführliche Hilfe sein, um zu verstehen was CBD Öl ist und wie Du ein gutes CBD-Öl von einem schlechten Produkt unterscheiden kannst. Darüber hinaus wollen wir Dir erklären, was es für Stolpersteine beim Kauf von CBD Öl gibt und warum man beim Kauf in der Apotheke leider nicht immer vor minderwertigen Produkten gefeit ist. Zudem teilen wir unsere Erfahrung mit CBD Öl. Wenn Du diesen Artikel aufmerksam gelesen hast, kann beim Kauf nichts mehr schiefgehen! Nun also zur Grundsatzfrage: Was ist CBD Öl eigentlich genau?

Inhalte dieses Artikels Anzeigen

Was ist CBD Öl?

Das wichtigste gleich zu Beginn. CBD Öl ist nicht gleichzusetzen mit Cannabis bzw. Hanf Öl und auch nicht mit Cannabissamen bzw. Hanfsamen Öl. Warum, erfährst Du jetzt.

Unsere Erfahrungen mit CBD Öl
Unsere Erfahrungen mit CBD Öl könnt ihr in diesem Beitrag entnehmen

 

Bei CBD Öl handelt es sich um das aus einer Cannabispflanze extrahierte Cannabinoid Cannabidiol (CBD), das in Öl gelöst wird. Hier werden meist die Blüten von Cannabissorten verwendet, die besonders reich an CBD und gleichzeitig arm an THC sind. Das extrahierte CBD und – je nach Extraktionsmethode – weitere Pflanzenstoffen wird nach der Extraktion in einer bestimmten Konzentration in Öl – in der Regel Cannabissamenöl – gelöst. Fertig ist das CBD Öl.

*Anzeige/Werbung
15% Rabatt: Code: SUPBEW15
10% Rabatt: Code: cbd11nature
Produkt
Nordic-Oil Hanföl 15%
CBD-Vital CBD-Öl 10%
Malama CBD-Öl 10%
Konzentrationen
15% CBD-Öl
5% bis 24% CBD-Öl
5% bis 20% CBD Öle
Besonderheiten
Vollspektrum CBD-Öl
Vollspektrum CBD-Öl
Vollspektrum CBD-Öl
Vor / Nachteile
  • hervorragende Produkte
  • sehr guter Service
  • Preis/Leistung Top
  • kostenlose Lieferung
  • sehr milder Geschmack
  • mit MCT Öl
Vollspektrum CBD
Vegan
Geschmack
sehr milder Geschmack
sehr milder Geschmack
sehr milder Geschmack
Bewertung
★ ★ ★ ★ ★
★ ★ ★ ★ ★
★ ★ ★ ★ ★
Rabatt

  • 15% RABATT auf ALLES! – Code: SUPBEW15

  • 10 % Rabatt – Code:  cbd11nature

  • 10 % Rabatt – Code: beim Kauf von 3 Ölen

15% Rabatt: Code: SUPBEW15
*Anzeige/Werbung
Produkt
Nordic-Oil Hanföl 15%
Konzentrationen
15% CBD-Öl
Besonderheiten
Vollspektrum CBD-Öl
Vor / Nachteile
  • hervorragende Produkte
  • sehr guter Service
Vollspektrum CBD
Vegan
Geschmack
sehr milder Geschmack
Bewertung
★ ★ ★ ★ ★
Rabatt

  • 15% RABATT auf ALLES! – Code: SUPBEW15

10% Rabatt: Code: cbd11nature
*Anzeige/Werbung
Produkt
CBD-Vital CBD-Öl 10%
Konzentrationen
5% bis 24% CBD-Öl
Besonderheiten
Vollspektrum CBD-Öl
Vor / Nachteile
  • Preis/Leistung Top
  • kostenlose Lieferung
Vollspektrum CBD
Vegan
Geschmack
sehr milder Geschmack
Bewertung
★ ★ ★ ★ ★
Rabatt

  • 10 % Rabatt – Code:  cbd11nature

*Anzeige/Werbung
Produkt
Malama CBD-Öl 10%
Konzentrationen
5% bis 20% CBD Öle
Besonderheiten
Vollspektrum CBD-Öl
Vor / Nachteile
  • sehr milder Geschmack
  • mit MCT Öl
Vollspektrum CBD
Vegan
Geschmack
sehr milder Geschmack
Bewertung
★ ★ ★ ★ ★
Rabatt

  • 10 % Rabatt – Code: beim Kauf von 3 Ölen

Während CBD Öl also als Cannabinoid fast ausschließlich Cannabidiol enthält, so finden wir in Cannabis Öl oder auch Hanf Öl relevante Konzentrationen am psychoaktiv wirkenden THC. Relevant heißt in diesem Fall Konzentrationen von über 0,2%, da bis zu diesem Wert Produkte in Deutschland legal sind. Ergo sind Cannabis und Hanf Öle in Deutschland nicht legal.

Beim Cannabissamen bzw. Hanfsamen Öl hingegen handelt es sich um das nicht mit dem Extrakt der Cannabisblüten angereicherte Pflanzenöl der Samen dieser Pflanze. Wo man beim Cannabis Öl mit unerwarteten Wirkungen aufgrund des enthaltenen THCs rechnen muss – abgesehen davon, dass es illegal ist – wird man beim Öl der Cannabissamen keinerlei Wirkung verspüren. Der Grund liegt in der sehr, sehr geringen und nicht relevanten Konzentration der Wirkstoffe in den Samen der Pflanze. Hanfsamenöl findet man meist in Reformhäusern als Pflanzenöl für die Zubereitung von Speisen. Jedoch haben wir auch schon solche Samenöle als vermeintliche CBD Öle entdeckt. Hier sollte man genau auf die Zutatenliste schauen, um nicht auf so ein wirkungsloses Produkt hereinzufallen!

Da wir nun die Unterschiede zwischen CBD Öl, Cannabis Öl und Cannabissamen Öl geklärt haben, schauen wir uns die CBD Öle mal genauer an. Denn auch innerhalb dieser, gibt es Unterschiede, was die Zusammensetzung angeht.

 

Vollspektrum CBD Öl und CBD Isolat – der Unterschied

⁉️ Der Unterschied zwischen Vollspektrum CBD Öl und Isolat ergibt sich schon weitestgehend aus den unterschiedlichen Begriffen.

Beim Vollspektrum Öl wird das komplette Spektrum an Wirkstoffen aus den Cannabisblüten extrahiert und anschließend standardisiert im Öl gelöst. Beim CBD Isolat hingegen wird lediglich das Cannabidiol aus der Cannabispflanze isoliert. Und jetzt fragst Du dich wahrscheinlich zu recht:

Ist Vollspektrum Öl oder ein Isolat besser?

Nach aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen hat das Vollspektrum CBD die Nase vorn. Das liegt daran, dass hier die im Cannabis vorkommenden Terpene und Flavonoide erhalten bleiben. Diese gehören zur Gruppe der sekundären Pflanzenstoffe und bringen zum einen gesundheitliche Vorteile mit und zum anderen wirken sie mit dem CBD synergistisch. Sie verstärken sich gegenseitig in Verfügbarkeit und Wirkung. Unsere Erfahrung bestätigt die die bessere Wirkung von Vollspektrum CBD Öl.

Der Unterschied zwischen einem Vollspektrum CBD und einem Isolat lässt sich sogar erschmecken. Die Flavonoide sorgen nämlich für den Geschmack. Je nach Cannabissorte und Konzentration fällt der Geschmack unterschiedlich aus. Schmeckt es neutral, so fehlen die Flavonoide!

Warum gibt es dann überhaupt CBD Isolate und Vollspektrum CBD? Das liegt an verschiedenen Herstellungsmethoden, auf die wir jetzt im Detail eingehen werden.

Wie wird CBD Öl hergestellt?

Für die Herstellung werden vorwiegend die Blüten der Cannabispflanze, da in diesen die Konzentration der Cannabinoide und sekundären Pflanzenstoffen am höchsten ist, verwendet. Wo wir nochmal bei dem Punkt Cannabissamen Öl wären. Als Träger Öl oder Salat Öl super. Gesundheitliche Wirkungen, wie man sie von CBD kennt, kann man aber nicht erwarten.

Die Herstellung von CBD
CBD Öl kann auf unterschiedlichste Weise hergestellt werden – Bild © wutwhan/ 123RF.com

 

Aus dem Blütenmaterial wird dann das CBD und bestenfalls die sekundären Pflanzenstoffe extrahiert. Hierzu gibt es zweierlei Extraktionsmethoden. Die Extraktion mit Kohlenstoffdioxid oder mit Alkohol. Beide Extraktionsmethoden bringen ihre Vor- und Nachteile mit sich.

CBD Extraktion mit Alkohol

Bei dieser Methode handelt es sich um die technisch weniger aufwendige und somit günstigere Methode der CBD Extraktion. In modernen Anlagen behilft man sich zusätzlich zum Alkohol als Lösungsmittel mit Ultraschalltechnik und leicht erhöhten Umgebungsdrücken.

Durch diese technischen Vorkehrungen gelangt der Alkohol besser in die Pflanzenzellen und kann somit die Pflanzenstoffe effizienter herauslösen. Besonders schonend ist die Extraktion mittels kryogenem (auf -70 Grad Celsius heruntergekühlten) Alkohol.

Die Vorteile der modernen Alkohol Ultraschall Extraktion liegen in der schonenden Behandlung des Cannabis Pflanzenmaterials bei niedrigen Umgebungsdrücken und Temperaturen. Zudem wird bei dieser Methode das Chlorophyll (der grüne Pflanzenfarbstoff) nicht mit extrahiert. Dies wirkt sich positiv auf den Geschmack aus, da Chlorophyll recht unangenehm schmeckt.

Bei der Verwendung von Lebensmittelalkohol ist die Unbedenklichkeit des Lösungsmittels außer Frage. Zumal reiner Ethanol nach der Extraktion rückstandsfrei wieder extrahiert werden kann. Umweltfreundlich ist diese Extraktionsmethode natürlich auch, da der Energiebedarf nicht sehr hoch ist und keine umweltschädlichen Abfälle entstehen.

Natürlich hat diese Methode nicht nur ihre Vorteile. Ein Nachteil, der sich jedoch aushebeln lässt, ist, dass Verunreinigungen im Pflanzenmaterial durch Alkohol ebenfalls gelöst werden und so in das CBD Extrakt übergehen können. Deshalb ist es noch mehr von Bedeutung auf eine einwandfreie Rohstoffqualität zu achten, die frei von Pestiziden, Herbiziden und anderen Verunreinigungen ist. Hochwertige Produkte verfügen über entsprechende Reinheitszertifikate.

 

CBD Extraktion mit CO2

Die Extraktion mit Kohlenstoffdioxid ist eine sehr moderne, effiziente und gleichzeitig auch teure Methode. Die Anschaffungskosten moderner CO2-Extraktionsanlagen sind sehr hoch. Das liegt daran, dass die Anlagen sehr komplex sind und extrem hohen Umgebungsdrücken standhalten müssen.

Die Herstellung von CBD Öl
Hanf – Die Basis zur Herstellung von CBD Öl

 

Bei der CO2-Methode wird das gasförmige Kohlenstoffdioxid in den superkritischen Aggregatzustand gebracht. Dieser stellt neben neben gasförmig, flüssig und fest einen weiteren Aggregatzustand dar, der künstlich erzeugt werden kann. Hierfür werden sehr hohe Drücke oder sehr hohe Temperaturen benötigt. Und diese Tatsache macht die Extraktionsanlagen auch so komplex.

Im superkritischen Zustand hat CO2 die Eigenschaften eines flüssigen Lösungsmittels, behält aber die Viskosität eines Gases. Quasi das beste beider Eigenschaften. Dadurch gelangt das Kohlenstoffdioxid durch die Strukturen der Pflanze und kann unsere gewünschten pflanzlichen Wirkstoffe extrahieren. Das Ganze geschieht bei über 70 bar Umgebungsdruck und einer Temperatur von etwas über 30 Grad Celsius.

Nach dem Extraktionsvorgung wird der Umgebungsdruck wieder reduziert, das CO2 geht von alleine in den gasförmigen Zustand über und verflüchtigt sich. In der Regel handelt es sich natürlich um geschlossenen Systeme, in denen das CO2 wieder zurückgeleitet wird und für den nächsten Extraktionsvorgang zur Verfügung steht.

Der Vorteil ggü. der zuvor geschilderten Extraktion mittels Alkohol ist, dass Verunreinigungen nicht aus dem Pflanzenmaterial gelöst werden. Der Nachteil ist, dass das Chlorophyll mitgelöst wird und in das Extrakt übergeht, was für einen unangenehmeren Geschmack sorgt.

Achtet man auf reines Pflanzenmaterial so sind beide Extraktionsmethoden so ziemlich gleichauf. Doch wo erhalte ich nun hochwertiges Öl, dem saubere Rohstoffe und moderne, effiziente Extraktionsmethoden zugrunde liegen?

Wo sollte ich CBD Öl kaufen?

Die breite Wirksamkeit von CBD hat sich mittlerweile herumgesprochen und die Wirkstoffe der Cannabispflanze haben immer mehr an Popularität gewonnen. Nicht zuletzt auch im Zusammenhang mit der Freigabe von Medizinalcannabis. Demzufolge wuchs natürlich auch das Angebot. Man fand es in den Regalen bekannter Drogerien, in diversen Online-Shops und auch in Apotheken. Aber wo bekommt man das beste CBD Öl? Wo passen Qualität und Preis? Genau das wollen wir nun klären. Gleich vorab: Das Ergebnis ist ernüchternd.

*15% Rabatt auf alle Produkte von Nordic-Oil 🎉

  • Rabattcode: SUPBEW15
  • Für alle Produkte im Nordic Oil Shop
  • Lieferung ab 29,90 Euro kostenlos
*Zu Nordic Oil

*Anzeige/Werbung

*10% Rabatt auf alle Produkte von CBD-Vital 🎉

  • Rabattcode: cbd11nature
  • Für alle Produkte im CBD-Vital Shop
  • Lieferung kostenlos
*Zu CBD-Vital

*Anzeige/Werbung

 

CBD Öl bei DM, Rossmann und Müller kaufen

Noch vor einiger Zeit fand man die Produkte auch in den Regalen von Drogerien, wie bspw. DM, Rossmann oder Müller. Hier vorwiegend das Limucan CBD. Auch immer mehr CBD-Shops öffneten in größeren Städte ihre Türen und boten eine breite Palette CBD-haltiger Nahrungsergänzungsmittel und Kosmetika an. Die unklare Gesetzeslage und Vielzahl nicht zertifizierter Produkte sorgten jedoch dafür, dass Shops schließen mussten und die Produkte im Einzelhandel aus den Regalen verschwanden.

Da es aktuell in Drogerien keine Produkte mehr zu kaufen gibt und in Cannabis Shops leider häufig nicht 100% seriöse Produkte verkauft werden, empfehlen wir – nicht zuletzt auch aufgrund des besseren Preises – ganz klar direkt bei zertifizierten Herstellern zu bestellen. Zu diesen zählen z.B. Nordic Oil und CBD Vital.

 

CBD Öl bei Amazon kaufen

Dieses Kapitel kann kurzgehalten werden. Bei Amazon gibt es kein echtes CBD Öl zu kaufen! Zwar bekommt man bei der Suche nach CBD-Öl bei Amazon Treffer. Sogar nicht gerade wenige. Jedoch handelt es sich hier ausschließlich um wirkungslose Pflanzenöle.

 

CBD Öl in der Apotheke kaufen

Nordic-Oil ApothekeBeim Kauf von CBD Öl in der Apotheke muss man auch die Augen offenhalten. In den meisten (Online-)Apotheken findet man leider auch Cannabis Öle, wie zum Beispiel die Cannabis Tropfen, die nur Samenöl und Cannabis-Aroma enthalten. Eine Wirkung ist somit aufgrund des sehr niedrigen CBD-Gehalts unwahrscheinlich bis ausgeschlossen. Vereinzelt findet man jedoch auch hochwertige Produkte von Nordic Oil.

 

In Holland kaufen

Das Land der Coffeeshops bietet natürlich aufgrund der liberalen Gesetzgebung allerlei Cannabisprodukte an. Dazu gehören selbstverständlich auch Cannabis Extrakte in Öl-Form. Die liberale Gesetzgebung hinsichtlich Cannabis und THC sorgt jedoch auch dafür, dass der Gehalt von THC bei niederländischen Cannabis und CBD Produkten nicht dem deutschen Standard entspricht.

So kann es passieren, dass man in Holland ein Cannabidiol Öl kauft, das mehr als 0,2% THC enthält und somit in Deutschland unter das Betäubungsmittel Gesetz fällt. Wir raten daher dringend davon ab CBD in Holland zu kaufen und nach Deutschland zu importieren!

 

Fazit zum Kauf von CBD Öl

Nachdem der Einzelhandel und Amazon leider für den Kauf von echtem CBD Öl eher ausscheiden und bei Apotheken ebenfalls nicht optimale Produkte angeboten werden, stellt sich der Online-Kauf direkt beim Qualitäts-Hersteller als die sicherste und beste Möglichkeit dar.

Um aber auch dort nicht auf wirkungslose, minderwertige, nicht zertifizierte und schlimmstenfalls verunreinigte Produkt hereinzufallen, können wir nur wenige zertifizierte Qualitätshersteller guten Gewissens empfehlen, mit denen wir persönlich sehr gute Erfahrung gemacht haben. Sowohl mit den Produkten, als auch mit dem Kundenservice.

CBD Öl Kauf ist Vertrauenssache!

Bei Nordic Oil und CBD-Vital kann man guten Gewissens kaufen. Die Pflanzenrohstoffe stammen aus kontrolliertem und zertifiziertem Anbau, die angewandten Extraktionsmethoden entsprechen modernstem Standard und das Endprodukt wird regelmäßigen Qualitätskontrollen hinsichtlich CBD-/THC-Gehalt und Verunreinigungen sowie Schadstoffen unterzogen.

>> ❗️Auf diesem CBD-Portal findet ihr sinnvolle Tipps zum Kauf von CBD Ölen 

Bei Nordic Oil wird z.B. ausschließlich Bio Hanf verwendet und bei CBD-Vital wurde sogar ein Produkt, das CBD Naturextrakt, von Leafly zertifiziert und das Analyseergebnisse (Wirkstoffgehalt, Mikrobiologie, Schwermetallbelastung, Pestizidrückstände) veröffentlicht.


CBD Öl Testsieger 2019 – 2020

Nordic Oil Hanföl Test

CBD-Oel Test Nordic Oil

Das Hanföl von Nordic Oil ist ein Vollspektrum CBD und ist frei von chemischen Düngemitteln, sowie Wachstumshormonen – außerdem natürlich vegan und frei von Konservierungsmitteln, Farbstoffen und Gluten. Wir haben das 5% und das 20% Hanföl getestet – die Farbe des Öls war bis vor einigen Wochen noch sehr dunkel und auch der Geschmack war etwas gewöhnungsbedürftig und kräftig. Jetzt bietet Nordic Oil seine Öle in gleicher Qualität, aber mit deutlich angenehmeren Geschmack an. Hervorzuheben ist der sehr, sehr gute Kundenservice – telefonischer Kundenservice ist von 8-18 Uhr und der Chat steht in der Regel täglich bis 22 Uhr zur Verfügung.

  • THC-Anteil 0,2%
  • Inhalt: 5% CBD Öl –   10 ml – ca. 300 Tropfen – 500 mg CBD-Anteil – 1 Tropfen enthält ca. 1,7 mg CBD
  • Inhalt: 15% CBD Öl – 10 ml – ca. 300 Tropfen – 1000 mg CBD-Anteil – 1 Tropfen enthält ca. 5 mg CBD
  • Inhalt: 20% CBD Öl – 10 ml – ca. 300 Tropfen – 2000 mg CBD-Anteil – 1 Tropfen enthält ca. 6,7 mg CBD
  • Inhaltsstoffe: Hanföl, CBD (5%), Omega-3-Fettsäuren, Vitamin E,Omega-6-Fettsäuren, natürlich vorkommende Terpene der Hanfpflanze
Nordic Oil HanfölInformationen
Nordic-Oil-neues Öl

 

✓ Geschmack: Mild

✓ Vollspektrum CBD 

✓ 15% EXCLUSIV RABATT! CODE: SUPBEW15

✓ TOP Kundenservice

✓ Unsere Wertung ★ ★ ★ ★ ★

 

*Anzeige/Werbung

 

CBD Vital Naturextrakt 10% Test

CBD Öl von CBD Vital im Test

Naturextrakt Premium 10% von CBD Vital. Das Naturextrakt Öl des österreichischen Herstellers CBD Vital haben wir in der 10% Variante getestet. Hier finden wir ein Vollspektrum CBD-Öl vor, dass das volle Pflanzenspektrum (CBD, CBG, CBN, Terpene und Omega 3 & 6 Fettsäuren) enthält. Der THC Gehalt liegt laut Hersteller sogar unter 0,03% – der Richtwert in Deutschland liegt bei 0,2%. Gewonnen wird das CBD mittels Decarboxylierung und durch Zugabe von Hanfsamenöl ist der Geschmack äußerst mild, angenehm und nussig. Geschmacklich eines der besten CBD Öle die wir getestet haben. Farblich erinnert dieses Öl etwas an Olivenöl. Die Konsistenz ist gut und nicht zu zäh – deswegen auch leicht zu dosieren. Auch das Preis- Leistungsverhältnis ist ausgesprochen gut! Das 10% Öl ist bereits für 59,90 €  im Shop zu erwerben.

  • CBD Vital – Naturextrakt 10% 
  • THC-Anteil <0,03% 
  • Inhalt: 10 ml – ca. 300 Tropfen – 1000 mg CBD-Anteil – 1 Tropfen enthält ca. 3,04 mg CBD.
  • Inhaltsstoffe: Hanfsamenöl, Cannabidiol, Terpene, natürliche Phytocannabinoide.
CBD Vital – Naturextrakt 10%Informationen

 

✓ Geschmack: Mild & Nussig

✓ Vollspektrum CBD

✓ Keine Versandkosten

✓ Unsere Wertung ★ ★ ★ ★ ★

*Anzeige/Werbung

 

Wie und warum wirkt CBD Öl?

Nachdem wir nun geklärt haben, wo man hochqualitatives und sicheres Cannabidiol Öl kaufen kann, wollen wir kurz klären wie CBD wirkt. Erfahrungsberichte zu CBD schön und gut, aber wie kommt die Wirkung zustande?

Die Wirkung von CBD Öl basiert auf unserem körpereigenen Endocannabinoid-System. Das Endocannabionid-System verfügt Cannabinoide und Rezeptoren (CB1 und CB2), an denen diese andocken können. Die Cannabinoide der Cannabispflanze sind von der Struktur den körpereigenen Cannbinoiden sehr ähnlich, weshalb diese ebenfalls an die Rezeptoren des Endocannabinoid-Systems andocken und dort Wirkungen auslösen können.

An den entsprechenden Rezeptor angedockt, werden Stoffwechselvorgänge ausgelöst, die letztlich hormonelle, kognitive, und psychische Wirkungen nach sich ziehen. Konkret beziehen sich diese auf Schmerzempfinden, Stimmung, Motivation, Appetit und noch viel mehr.1)Katja Wohlers (2019). Wie Cannabis wirkt: Cannabinoide und ihre Rezeptoren. Artikelserie der Techniker Krankenkasse zu Cannabis.2)Mechoulam, R. & Parker, L. (2013). The Endocannabinoid System and the Brain. Annual Review of Psychology, 64, 21-47.

 

CBD Öl Wirkung

Aufgrund der Steuerung diverser Stoffwechselvorgänge über das Endocannabinoid-System ist auch das Wirkungsspektrum von CBD entsprechend breit. Am besten kann man die Wirkung in Wirkbereich zusammenfassen. CBD  kann bei Schmerzen lindernd wirken, bei Schlafproblemen3)https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/27031992 kann es positiv auf das Ein- und Durchschlafverhalten wirken und auf die Psyche kann es regulierend wirken.

Besonders interessant ist auch die positive Wirkung auf neurodegenerative Erkrankungen. Hier gibt es Hinweise, dass CBD positiv auf Beschädigungen des Zentralen Nervensystems wirken kann. Die bekannteste Krankheit dürfte hier MS (Multiple Sklerose) sein.

Die Wirkungen nochmal in der Zusammenfassung:

  • antiepileptisch
  • anxiolytisch
  • antipsychotisch
  • antiphlogistisch
  • neuroprotektiv
  • antiemetisch
  • antioxidativ

Symptome und Krankheitsbilder bei denen CBD Öl wirken kann

Auf Grundlage der beschriebenen Wirkbereiche kann CBD bei einer Vielzahl von Beschwerden und Erkrankungen begleitend zur konventionellen Therapie angewandt werden. Die Betonung liegt auf begleitend. Wir raten dringend davon ab in Eigenregie ernsthafte Krankheiten ohne Rücksprache mit dem Arzt zu behandeln!

CBD Öl kann positive Effekte haben bei:

  • Angststörungen
  • Appetitproblemen
  • Arthrose
  • Nervenerkrankungen
  • Entzündungen und dadurch bedingte Schmerzen
  • Epilepsie
  • Hepatitis
  • Migräne und Neuropathien
  • Stressbedingten Verspannungen
  • Rheumatischen Erkrankungen
  • Schlafstörungen
  • Stress4)https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/24353209
  • Metabolischem Syndrom

 

Wie schnell und wie lange wirkt CBD Öl

Besonders bei der Wirkung hinsichtlich Schmerzen und Schlafproblemen ist die Dauer bis zum Wirkungseintritt interessant. Bei den anderen Bereichen ist sowieso eine langfristige Einnahme erforderlich und eine Verbesserung nicht von „Heute auf Morgen“ zu erwarten.

Unter Berücksichtigung der Pharmakologie von Cannabinoiden und deren Halbwertszeit liegt der Wirkungseintritt bei CBD Öl im Bereich von 30 bis 60 Minuten. Es kommt darauf an, in welcher Form das CBD eingenommen wird – z.B. ob als Kapsel oder direkt – und wie lange die letzte Mahlzeit her ist. Je länger, desto schneller der Wirkungseintritt. Am schnellsten wirkt es im Abstand von 3-4 Stunden zur letzten Mahlzeit und sublingual als Tropfen eingenommen. Dazu aber später unter dem Punkt „Einnahme von CBD Öl“ mehr.

Zur Wirkungsdauer von pharmakologisch wirksamen Stoffen, zu denen Cannabinoide gehören, muss man sich immer deren Halbwertszeiten betrachten und nach wie vielen Halbwertszeiten noch wirkungsrelevante Konzentrationen vorhanden sind. Bei Cannabinoiden beträgt die Halbwertszeit etwa 4 Stunden. Auch das ist natürlich von Person zu Person etwas unterschiedlich. Bei ausreichender Dosierung – auch dazu später unter entsprechendem Punkt mehr – geht man davon aus, dass nach zwei bis drei verstrichene Halbwertszeiten die Konzentration von CBD so gering ist, dass die keine Wirkung mehr aufbringen kann. Ergo wirkt CBD Öl bei ausreichender Dosierung etwa 8 bis maximal 12 Stunden.

Wir haben bei anhaltenden Beschwerden, wie Schmerzen, die beste Erfahrung mit CBD Öl bei 3-mal täglich im Abstand von etwa 8 Stunden gemacht. Z.B. morgens, am frühen Nachmittag und dann 60 Minuten vor dem Schlafen.

 

CBD Öl Einnahme und Anwendung

Falls du dich gefragt hast, wie man CBD Öl einnehmen sollte, bist du jetzt an der richtigen Stelle des Artikels angekommen. Bei der Einnahme des Öls gilt es ein paar wichtige Gegebenheiten zu beachten. Denn nur bei richtiger Anwendung profitiert man auch vom Wirkpotential. CBD Öl lässt sich oral (über den Mund), transdermal (über die Haut) und per Inhalation (über Verdampfer) anwenden.

Die Einnahme von CBD Öl
Die Einnahme von CBD Öl über die Mundschleimhaut ist zu empfehlen.

 

Bei der oralen Einnahme von CBD Öl ist es äußerst wichtig, diese sublingual durchzuführen. Durch das Platzieren der Tropfen unter der Zunge wird bereits ein Teil des Cannabidiols, sowie der Terpene und Flavonoide über die Mundschleimhaut schnell und effektiv aufgenommen. Geschluckt werden die relevanten Wirkstoffe über den Magen-/Darmtrakt natürlich auch noch aufgenommen. Jedoch geschieht dies nicht ganz so effektiv und vor allem langsamer. Wir haben den Unterschied zwischen einer sublingualen Einnahme und dem sofortigen Schlucken der Tropfen ausprobiert. Der Unterschied ist spürbar! Aufgrund dieser Erfahrung tendieren wir auch eher zu CBD Tropfen und weniger zu Kapseln, da hier die Wirkstoffe lediglich über den Magen-/Darmtrakt aufgenommen werden.

Den schnellsten Wirkungseintritt des CBDs hat man bei der Inhalation mittels Verdampfer oder beim Rauchen von CBD Blüten. Jedoch ist diese Anwendungsform auch mit den meisten negativen Nebenwirkungen verbunden. Hier wird die Lunge leider belastet. Außerdem profitiert man hier auch nicht von den sekundären Pflanzenstoffen und deren synergistischen Wirkung. Wir raten daher vom Verdampfen und Rauchen eher ab. Zumal man in Deutschland sowieso nicht legal an CBD Blüten herankommt.

Bei der transdermalen Anwendung von CBD als Creme, Salbe oder Balsam profitiert man von einer zielgerichteten Wirkung an betroffenen Stellen. Diese Anwendung eignet sich natürlich primär für Hauterkrankungen.

 

CBD Öl Dosierung

In diesem Abschnitt möchten wir auf die Fragen, welche CBD Öl Konzentration und welche Dosierung eingehen.

Die richtige Dosierung ist mindestens genauso wichtig, wie die korrekte Anwendung und Einnahme. Die richtige Dosierung von CBD Öl umfasst zwei Aspekte. Zum einen Konzentration und zum anderen die Menge. Beide Gegebenheiten stehen in direkter Abhängigkeit und müssen immer zusammen berücksichtigt werden.

Dosiert man zu gering, bleibt die gewünschte Wirkung aus. Dosiert man zu hoch, hat man bestenfalls keine Nebenwirkungen und verschwendet nur das Öl. Im ungünstigeren Fall muss man mit Überdosierungserscheinungen rechnen. Damit du von der Wirkung profitieren kannst und dieses möglichst effizient einsetzt haben wir hier alles zur richtigen Dosierung auf Grundlage aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse und unserer Erfahrung mit CBD Öl zusammengefasst.

CBD Dosierung Infografik
Die Dosierung von CBD Öl – Alle Angaben sind ohne Gewähr

 

Die Dosierbereiche – Mikro, Standard und Makro Dosierung

Die Dosierung von CBD wird in drei Bereiche eingeteilt. Die Micro Dosierung geht bis 0,25mg pro Kilogramm Körpergewicht. Darüber und bis 1,3mg pro Kilogramm Körpergewicht spricht man von der Standard Dosierung. Der Bereich von mehr als 1,3mg und bis 12,5mg fällt unter die Makro Dosierung.

Zu Beginn der CBD Öl Einnahme sollte maximal mit einer Standarddosierung gestartet werden. Wir empfehlen auf Grundlage unserer Erfahrung aber sogar mit der Mikro Dosierung zu beginnen.

Hierzu eignet sich erstmal ein niedrig konzentriertes CBD Öl. Würde man gleich zu einem 20%igen Öl greifen, so wären die Dosierungsschritte zu groß. Mit einem 5%igen Öl lässt sich die persönliche Dosierung viel besser und feiner abstimmen.

Hat man seine persönliche Dosierung erstmal gefunden, kann man auch zu höher konzentriertem CBD Öl greifen und braucht letztlich weniger Tropfen.

 

Beispiele für die Dosierung

Um das Ganze etwas anschaulicher darzustellen haben wir hier ein paar Beispiele für die verschiedenen Dosierungen auf Grundlage unterschiedlich konzentrierter CBD Öle zusammengetragen. Wir beziehen uns bei den Beispielen auf CBD Öl von Nordic Oil und auf eine 80kg schwere Person.

 

CBD ÖlMikro DosierungStandard DosierungMakro Dosierung
5% (2mg CBD pro Tropfen)bis 10 Tropfen pro Tag (≙20mg)

 

11 bis 52 Tropfen pro Tag (≙22-104mg)53 bis 500 Tropfen pro Tag (≙106-1000mg)
15% (6mg CBD pro Tropfen)bis 3 Tropfen pro Tag (≙18mg)4 bis 17 Tropfen pro Tag (≙24-102mg)18 bis 166 Tropfen pro Tag (108-996mg)
20% (8mg CBD pro Tropfen)bis 2 Tropfen pro Tag (≙16mg)3 bis 13 Tropfen pro Tag (≙24-104mg)14 bis 125 Tropfen pro Tag (≙112-1000mg)

Anhand der Dosierungsbeispiele erkennt man recht schön, dass zu Beginn ein 5%-iges Öl am meisten Sinn macht. Insbesondere, wenn man noch weniger als unsere Beispielperson wiegt und berücksichtigt, dass man die Einnahme über den Tag verteilen sollte. Hat man seine persönliche optimale Dosierung gefunden, die sich erfahrungsgemäß bei den Meisten im Standardbereich bewegt, dann kann man gut und gerne ein 10% oder 15% CBD Öl kaufen. Bei Makro Dosierungen macht auch mal ein 20% CBD Öl Sinn. Vereinzelt werden sogar 30%-ige CBD Öle angeboten. Diese sind aber recht selten.

Beim Kauf von hochkonzentriertem unbedingt darauf achten, dass dieses nicht nur mit CBD-Isolat angereichert wurde, sondern es sich auch hier um ein Vollspektrum CBD handelt!

 

CBD Öl Nebenwirkungen – Keine Wirkung ohne Nebenwirkung?

Gleich vorab: CBD wirkt nicht psychoaktiv! Es ist somit weder mit psychischen Nebenwirkungen oder gar einer Abhängigkeit zu rechnen. Selbst bei sehr hohen Dosierungen traten bei CBD keine Vergiftungserscheinungen auf. Es gilt somit als sehr sicher. Dennoch kann, wie alles andere auch, CBD Öl natürlich auch Nebenwirkungen haben, auf die wir nun näher eingehen werden.

 

Welchen Nebenwirkungen können eintreten?

Das Wichtigste gleich zu Beginn. Schwangere sollten auf keinen Fall CBD Öl konsumieren. Das liegt nicht daran, dass CBD giftig ist. CBD wirkt durch die Ansteuerung der CB-Rezeptoren auch auf die Enzymproduktion. So kann es auch Enzyme beeinflussen, die mit der Plazenta in Verbindung stehen.

Solltest du unter erhöhten Augeninnendruck leiden, ist CBD ebenfalls nichts für dich. In einer Studie von Tomida et al. wurde die Wirkung von Cannabinoiden auf den Augeninnendruck untersucht. Das Ergebnis der Studie war, dass CBD im Gegensatz zu THC den Augeninnendruck erhöht. Die Einnahme von CBD bei Glaukom kann somit zur Verschlechterung führen.

Was natürlich auch nie vergessen werden darf, sind eventuelle Wechselwirkungen mit Medikamenten. Da CBD auf enzymatischer Ebene wirkt, kann es auch den hepatischen Arzneimittelstoffwechsel beeinflussen. Um auf Nummer sicher zu gehen empfiehlt es sich unbedingt mit seinem Arzt Rücksprachen zu halten. Von einer gleichzeitigen Einnahme mit Medikamenten raten wir grundsätzlich ab. Bei zeitversetzter Einnahme sollten Wechselwirkungen unwahrscheinlicher sein.

Nun aber mal zu den weniger signifikanten Nebenwirkungen von CBD Öl. Dazu zählen ein trockenes Mundgefühl, niedriger Blutdruck und mangelndem Appetit. Der trockene Mund und gehemmte Appetit wird dadurch verursacht, dass das Endocannabinoid System unter anderem die Speichelproduktion und den Appetit reguliert. Direkt nach der Einnahme kann es passieren, dass beides kurzzeitig herunterreguliert wird. Hier schaffen ein paar Schluck Wasser schnell Abhilfe. Die blutdrucksenkende Nebenwirkung hängt mit der entspannenden Wirkung von CBD zusammen. Wenn du diese Nebenwirkung verspürst, dann reagierst du sehr sensibel auf CBD. Nimm das nächste Mal etwas weniger und beobachte die Reaktion deines Körpers!

 

CBD Öl Erfahrungen

Dieser Punkt ist mit der Interessanteste. Da die Forschung hinsichtlich der Wirkung von CBD Öl noch nicht so weit vorangetrieben wurde, spielen Erfahrungen bei der Beurteilung der Wirksamkeit und Anwendung von CBD eine große Rolle.

Für einen möglichst breiten Schatz an CBD Öl Erfahrungen verfolgen wir Blogs von Selbsthilfegruppen, Facebook Gruppen und speziell CBD Blogs. Und natürlich haben wir auch selbst verschiedene Produkte ausprobiert, um auch unsere eigene Erfahrung mit den Berichten abzugleichen.

Die meisten Erfahrungen drehen sich um die Anwendung von CBD für einen besseren Schlaf und für eine Reduzierung von Schmerzen aufgrund von Entzündungen. Unseren Recherchen zufolge dürften dies so ziemlich die Haupteinnahmegründe darstellen. Jedoch gibt es noch weitere beeindruckende und vor allem seriöse Erfahrungen mit CBD Öl. Sogar im Bezug auf ernsthafte Erkrankungen.

 

CBD bei Schmerzen – Erfahrungen und Berichte

Bei Schmerzen soll CBD bekanntlich besonders gut wirken können, sodass sich sogar chronische Beschwerden mit dem Hanfwirkstoff lindern lassen. Doch was sagt die CBD Erfahrung von Nutzern wirklich aus? Ein erster Überblick über die Erfahrungsberichte der Anwender zeigt: CBD kommt gerne gegen Gelenkschmerzen und Migräne oder Kopfschmerzen zum Einsatz, befreit aber gleichzeitig auch von Stress und innerer Unruhe.

In diversen Gruppen auf sozialen Kanälen wie Facebook findet zur Wirkung des CBD ein reger Austausch statt, der bei der Kaufentscheidung behilflich sein kann und sogar zu den eigenen Beschwerden berät. In einem CBD Vital Forum auf der sozialen Plattform lassen sich einige CBD gegen Schmerzen Erfahrungsberichte finden. Eine junge Dame beispielsweise äußert sich positiv darüber, dass sie mit einem fünf Prozent CBD Öl starke Unterleibsschmerzen während der Periode völlig in den Griff bekommen kann. Zwar klingt die Wirkung für die Anwenderin nach etwa fünf Stunden wieder ab, jedoch kann sie sich selbst mit der Einnahme des Öls nach Bedarf zu einem besseren Wohlbefinden verhelfen.

Ähnlich sieht es bei einem anderen Anwender mit starken Schmerzen durch einen Bandscheibenvorfall aus: Diese lassen sich mit Hilfe von CBD Öl anscheinend nicht gänzlich verhindern, aber zumindest für ein besseres Wohlbefinden in den Griff bekommen. Auch andere Kunden konnten durch CBD Öle eine deutliche Schmerzreduktion vermerken, wie im Falle der Userin Stephanie G. deutlich wird: Mit 10% CBD Öl konnte sie ihr Schmerzempfinden deutlich vermindern. Anwender Harald M. macht sogar deutlich, dass sein Wohlbefinden auch bei chronischen Schmerzen durch fünfprozentiges CBD verbessert wird.

Wir können zusammenfassen: Die allgemeine CBD Erfahrung der Anwender zeigt, dass der Hanfwirkstoff bei Schmerzen aller Art eine gute Alternative zu herkömmlichen Hilfsmitteln darstellt. Verschiedenste Schmerzleiden werden zur Gänze weggenommen oder zumindest so stark vermindert, dass sich der Alltag wieder mit einem besseren Wohlbefinden aufnehmen lässt. Zwar behebt der Hanfbestandteil die Ursache des Leidens nicht – jedoch hilft er, die Symptome auf natürliche Art und Weise aus dem Fokus zu rücken und zu vermindern.

Natürlich möchten wir auch weniger begeisterte Bewertungen nicht vernachlässigen: So leidet Petra  an Brustkrebs und damit einhergehenden Schmerzen, sowie Bandscheibenvorfall. Nachdem zehn Prozent CBD Öl eine Weile wirksam war, hat es jedoch seinen Effekt verloren. Der Rat anderer Anwender: Die Dosis ein wenig zu erhöhen oder auf hochkonzentrierte Produkte zurückzugreifen.

 

CBD gegen Schlafstörungen: Das berichten Anwender

Schlafstörungen sind ein weit verbreitetes Problem und machen sich bei unterschiedlichsten Personen jedes Alters bemerkbar. Weil sie häufig psychischen Ursachen wie Stress und Ängsten unterliegen, helfen Medikamente auf Dauer nicht. Diese mögen zwar zu einem besseren Schlaf verhelfen, sind aber an Nebenwirkungen gebunden und unterdrücken nur die eigentliche Ursache – wofür sich der Körper auf lange Sicht „rächen“ kann. Die Alternative: Schlaftropfen aus CBD Öl, die oft auch mit dem Schlafhormon Melatonin angereichert werden. Doch was sagen die Anwender?

Auch hier haben wir uns nach der allgemeinen CBD Erfahrung über Gruppen in sozialen Medien umgesehen. Es fällt auf: Anwender wie Frau Brigitte S. konnten durch die tägliche Einnahme des Produkts sowohl innerliche Unruhe minimieren, als auch den eigenen Schlaf verbessern. In diesem Fall haben sich seit der Einnahme des CBD Öls sogar keinerlei Schlafstörungen mehr gezeigt, was sehr positiv ist. Auch Frau Jutta S. macht deutlich, dass sie die CBD Tropfen beruhigen können. Es hat sich jedoch bei ihr – wie bei zahlreichen anderen Anwendern auch – keine schlaffördernde oder –verbessernde Wirkung gezeigt. In dem Fall weisen andere Community-Mitglieder darauf hin, die Dosierung anzupassen und individuell zu steigern. Denn: Während wenige Tropfen durchaus als anregend empfunden werden, helfen größere Mengen des CBDs dabei, den Schlaf wirklich in seiner Qualität zu verbessern.

Auch zu CBD Tropfen mit Melatonin gibt es eine explizierte CBD Bewertung: Frau Isabella S. berichtet, mit den Schlaftropfen „wie ein Baby“ zu schlafen und das Produkt daher rundum empfehlen zu können. Das Ausprobieren wird in vielen Fällen ans Herz gelegt – ebenso wie die Kombination des CBD Öls mit CBD Abendtee.

Kurz gefasst: CBD kann bei Schlafproblemen hilfreich unter die Arme greifen. Hierzu muss jedoch die richtige Dosierung erreicht werden, was eine Weile dauern kann und mit Experimentieren verbunden ist. Daher gilt es, am Ball zu bleiben und sich intensiv mit den Produkten auseinanderzusetzen, um die individuell beste Einnahme zu erzielen.

Diese Erfahrungen haben wir gemacht: Sogenannte Restless Legs verhindern oftmals das entspannte Ein- und Durchschlafen – und bekannte Hilfsmittel hierzu gibt es leider nicht. Für uns ein wichtiger Grund, CBD Öl selbst auszuprobieren und zu erfahren, ob die Schlafprobleme und das störende Gefühl der Restless Legs durch den Wirkstoff gelindert werden. Hierzu können wir sagen: Die richtige Dosis macht den Unterschied. Mit einem fünfprozentigen Öl, das wir dreimal am Tag mit drei Tropfen eingenommen haben, konnten wir keine Wirkung feststellen. Mit einem 20 Prozent Öl hingegen wurde die Schlafqualität und auch die Erscheinung der Restless Legs deutlich verbessert.

 

CBD bei Arthrose  – diese Kundenmeinungen gibt es

Arthrose macht den Alltag nicht gerade zu einem Spaziergang: Schmerzende und geschwollene Gelenke, Kraftlosigkeit und eingeschränkte Bewegungsfähigkeit kommen auf die Betroffenen zu. Dass hier nach einem natürlichen Hilfsmittel gesucht wird, ist also nur allzu verständlich. Frau Conny O. leidet laut ihrem CBD Erfahrungsbericht unter mehreren Beschwerden, die sich negativ auf das tagtägliche Leben auswirken. Arthrose im Knie und in der Hüfte hat sich bei ihr stark bemerkbar gemacht – und konnte dank CBD gelindert werden. Sie sei seit der Einnahme „schmerzfrei, viel entspannter und ausgeglichen“ – und das bei nur fünfprozentigem CBD-Gehalt.

Auch Hundebesitzer setzen immer wieder auf CBD gegen Arthrose ihrer Lieblinge. Viele Anwender wie Herr David F. nutzen das CBD Öl, um älteren Hunden einen schmerzfreien Alltag zu ermöglichen. Die Wirkung macht sich hier nicht nur positiv bemerkbar, sondern verzichtet auch auf Nebeneffekte wie Teilnahmslosigkeit, die durch herkömmliche Medikamente leider oft hervorgerufen werden.

Herr Res M. weist darauf hin, dass CBD ihm bei langjähriger Arthrose und Nervenentzündung zwar gut geholfen hat, aber er erst mit verschreibungspflichtigen Produkten mit THC die gewünschte Linderung verspüren konnte.

Wir fassen zusammen: CBD kann auch bei Arthrose behilflich sein und Schmerzen lindern – und das sogar für den vierbeinigen Freund. Jedoch handelt es sich hierbei oftmals um chronische Leiden, die unbedingt mit dem behandelnden Arzt abgesprochen werden sollten. Einen Ersatz für verschreibungspflichtige Medikamente stellt Cannabidiol nicht immer dar.

 

Arthritis und CBD – diese Wirkung zeigt sich laut Anwender

Auch die entzündliche Erkrankung der Gelenke Arthritis zeigt sich über die Jahre hinweg bei vielen Menschen und belastet im Alltag immens. Denn: Bewegungen sind nicht nur mit Schmerzen verbunden – auch die Beweglichkeit selbst kann beeinträchtigt werden. Daher sind CBD Erfahrungsberichte umso wichtiger, um herauszufinden, ob der Hanfwirkstoff das eigene Leiden lindern kann.

Wir haben uns in den Facebook Gruppen zur Wirkung des CBDs umgesehen und recht zügig Erfahrungsberichte zum Thema gefunden. Herr Ulli P. beispielsweise freut sich darüber, dass sich die bereits chronischen Gelenkentzündungen – unter denen er seit mehr als einem Jahr leidet – stark verbessert haben. Voller Hoffnung probieren auch andere Kunden CBD Öle mit meist zehn Prozent Konzentration aus, um ihre eigenen Erfahrungen zu machen.

Hin und wieder findet sich auch ein CBD gegen Arthritis Erfahrungsbericht, wenn es um das Wohlbefinden des eigenen Vierbeiners geht. Die speziell entwickelten CBD Öle der Hersteller sollen auch in diesem Fall Wirkung zeigen und den Alltag weniger beschwerlich gestalten können.

Die Zusammenfassung: Zu CBD und Arthritis liegen noch nicht ganz so viele Meinungen von Anwendern vor, wie etwa in Sachen Arthrose. Da das allgemeine Schmerzempfinden durch den Cannabiswirkstoff jedoch reduziert wird, ist auch zu diesen Beschwerden eine gute Wirkung zu erwarten. Es gilt wie immer: Die Dosis macht den Unterschied. Zahlreiche User wie etwa Timo S. empfehlen es, bei starken Leiden direkt mit einer höheren CBD-Stärke zu starten. Über eine negative Wirkung gibt es bisher keine CBD Erfahrungsberichte zu lesen.

Übrigens: Wir haben auch eigene Erfahrungen in Bezug auf Arthritis gemacht. Knapp zwei Jahre lang haben wir uns daran versucht, die richtige CBD Dosierung gegen Schmerzen zu finden. Dabei fiel uns auf: Niedrigere Konzentrationen konnten uns keine spürbare Verbesserung zeigen. Daher haben wir im nächsten Schritt ein 20 Prozent CBD Produkt mit dreimal drei Tropfen am Tag ausprobiert, was zumindest ein wenig helfen konnte. Lediglich eine 40 Prozent Paste hat sich stärker bemerkbar gemacht und die Beschwerden minimiert. Vollständig lindern ließ sich das Leiden allerdings nicht.

 

CBD gegen PMS – welche Erfahrungen gibt es?

Das prämenstruelle Syndrom geht in der Regel mit Reizbarkeit, Kopf- und Unterleibsschmerzen sowie weiteren Beschwerden einher, die den Alltag Monat für Monat auf den Kopf stellen können. Aufgrund des regelmäßigen Auftretens möchten die meisten Damen aber nicht auf herkömmliche Medikamente mit starken Nebenwirkungen zurückgreifen, sondern auf natürliche und ebenso wirksame Alternativen. Kann CBD eine solche Alternative darstellen?

Eine Facebook-User Empfehlung sieht vor, zweimal täglich CBD Naturextrakt mit zehn Prozent Konzentration einzunehmen und ein paar Wochen abzuwarten, bis sich die Wirkung zeigt. Für die Anwenderin war die Wirkungsweise äußerst positiv: Das CBD konnte wirklich gegen die Schmerzen behilflich sein. Frau P. erwähnt ebenfalls, dass ihr zehnprozentige CBD Öle im Falle von PMS sehr gut tun. Frau Marie-Kathrin E. hingegen erwähnt, dass ihr CBD Kapseln mit zehn Prozent Stärke helfen – diese die Schmerzen aber nicht vollständig bereinigen.

Auch andere Nutzer wie Melanie B. und Nicole M. empfehlen es, CBD Öl einfach mal auszuprobieren. Bei beiden Damen konnten die Regelschmerzen gelindert werden, sodass sie nur Positives berichten können. Weniger eingegangen wird durch die CBD Erfahrungsberichte aber auch andere Symptome wie Stimmungsschwankungen und Reizbarkeit – doch auch hier dürfte der Hanfwirkstoff gut ansetzen.

Wir schließen ab: PMS und Regelbeschwerden sind kein Spaziergang im Park, so viel steht fest. CBD kann allerdings auch hier auf positive Art und Weise einsetzen und die Beschwerden zumindest auf ein Minimum reduzieren. Ob in Form von Kapseln, Hanftee oder CBD Öl – zahlreiche Anwenderinnen sagen Positives über die Wirkungsweise des Hanfbestandteils zur Zeit vor und während der Regel aus.

 

CBD & Heuschnupfen – das sagen Nutzer aus

Allergien wie Heuschnupfen bestehen, wenn das Immunsystem Antigenen gegenüber besonders empfindlich reagiert und für regelrechte Überreaktionen sorgt. Besonders viele Menschen leiden unter Heuschnupfen – hierbei handelt es sich um die am weitesten verbreitete Allergie überhaupt. Weil Cannabidiol hemmend wirkt, sollte der Wirkstoff auch die Überreaktion auf natürliche Art und Weise minimieren können. Doch was sagen die Nutzer selbst dazu? Weil die Forschung selbst noch keine zahlreichen Studien veröffentlicht und handfeste Ergebnisse präsentiert hat, bleibt es nur, sich auf die CBD Erfahrungsberichte zu stützen.

Ein paar Anwender wie Frau Inge G. zeigen auf, dass die zeitgleiche Anwendung von CBD und Heuschnupfen-Medikamenten rezeptfreier Art kein Problem sein soll. Hier ist dennoch zu empfehlen, die potentiellen Wechselwirkungen von einem Arzt oder Apotheker abklären zu lassen. Ein Herr P. berichtet jedoch, dass er gegen Heuschnupfen noch kein passendes CBD Produkt finden konnte. Das ist jedoch auch nicht verwunderlich: Die Anwendung sollte bestenfalls schon Wochen vor dem Pollenflug-Beginn erfolgen, damit das Immunsystem entsprechend weniger stark auf die Allergene reagiert. Es wird also vermutlich noch etwas dauern, bis auch Erfahrungsberichte zum CBD gegen Heuschnupfen auf den sozialen Kanälen zu finden sind.

Zwischengefasst: Die CBD Wirkung gegen Heuschnupfen ist noch nicht so weitläufig behandelt worden, wie der Effekt bei Schmerzen und anderen Beschwerden. Das kann unter anderem daran liegen, dass zahlreiche Betroffene bereits auf rein pflanzliche Dragees als Antiallergikum schwören, sodass sie aktuell nach keiner Alternative suchen. Es bleibt also abzuwarten, ob sich die CBD Erfahrungen auf diesem Gebiet künftig mehren.

 

CBD bei Fibromyalgie – hat das schon jemand ausprobiert?

Fibromyalgie geht für die meisten Betroffenen mit starken Schmerzen einher. Doch es gibt auch gute Nachrichten: Frau Gull beispielsweise konnte dank CBD Öl mit 15 Prozent Stärke schon seit „1,5 Jahren fast schmerzfrei“ leben. Frau Monika A. wiederum berichtet davon, dass sie die CBD Softgelkapseln mit zehn Prozent des Hanfwirkstoffs verwendet, um das Problem etwas besser in den Griff zu bekommen und auch unruhige Beine zu lindern. Frau Gabriele S. wiederum unterstreicht die Aussagen ihrer Mitanwender und verspürt ein etwas gemäßigteres Auftreten des Fibromyalgie-Schmerzes. Zwar zeigt sich in diesem Fall keine besonders effektive Wirkungsweise, ein hilfreicher Anfang ist jedoch getan.

Was gibt es zu wissen? Bei starken Leiden durch die Fibromyalgie empfiehlt es sich, direkt zu einer etwas höheren CBD Konzentration zu greifen. Zuvor sollte allerdings von einem Arzt abgeklärt werden, um welches Krankheitsbild es sich handelt und inwiefern dieses behandelt werden kann. Denn: Zwar handelt es sich bei CBD um einen natürlichen Wirkstoff, jedoch sollte auch dieser möglichst schonend eingesetzt werden. Negative Berichte gibt es zu diesem Thema bisher nicht.

 

CBD gegen Angst und Nervosität – diese Erfahrungen haben Nutzer gemacht

Angstzustände, posttraumatische Belastungsstörungen, Depressionen und Nervosität sind ebenfalls Leiden, die eine Menge Menschen betreffen und täglich ganz plötzlich auftreten können. Das Problem: Medikamente machen oftmals extrem müde oder zeichnen sich durch andere Nebenwirkungen aus, die wirklich niemand in Kauf nehmen möchte. Daher scheint CBD auf den ersten Blick eine gute Alternative darzustellen. Frau Doris E. hat sich in den Facebook-Gruppen gleich mit mehreren Erfahrungsberichten dem Thema gewidmet: Mit fünf- und zehnprozentigem CBD Öl konnte sie Angst minimieren und endlich wieder zu einem erholsamen Schlaf finden. Doch diese Wirkung stellte sich nicht sofort ein: „CBD ist kein Wundermittel“, wird von ihr ganz deutlich erklärt. „Man kann nicht erwarten, dass das, was sich über viele Jahre aufgebaut hat… sofort mit ein paar Tropfen CBD verschwindet“, lässt sie verlauten. Wer CBD gegen Angst einnehmen möchte, sollte dies also vorbeugend und auf lange Sicht tun, um von dem Effekt des Wirkstoffs zu profitieren.

Auch Frau Vera G. empfiehlt CBD gegen Angst und weitere psychische Erkrankungen und teilt sogar die Erfahrung, dass sie im Verlauf auf andere Medikamente verzichten, beziehungsweise diese drosseln konnte. Es wird jedoch auch ganz deutlich gesagt, dass CBD nicht in den ersten Tagen den gewünschten Erfolg zeigt. Es braucht schon Zeit und Geduld, um den gewünschten Effekt zu erzielen und aus der Angst heraus zu finden.

Es lässt sich sagen: CBD ist für viele Menschen ein hilfreicher Begleiter gegen Angstzustände und andere psychische Erkrankungen. Als Mittel gegen akute Beschwerden ist der Hanfwirkstoff jedoch nicht anzusehen, da er erst über einen längeren Zeitraum hinweg Wirkung entfaltet. Cannabidiol ist also eher als vorbeugendes Hilfsmittel anzusehen.

 

CBD bei Sinusitis – hilft der Hanfwirkstoff auch hier?

Sinusitis sorgt bei Betroffen für besonders störende Beschwerden: Als akute oder chronische Erkrankung zeichnet sich die Nasennebenhöhlenentzündung durch Kopfschmerzen, Druckgefühl und Schwindelanfälle aus. Kein Wunder, dass Betroffene den Alltag oftmals nur mit Medikamenten oder anderen Hilfsmitteln wieder wie gewohnt aufnehmen können. Leider gibt es zu diesem Thema keine erwähnenswerten CBD Erfahrungsberichte, jedoch planen es einige Anwender, den Hanfwirkstoff gezielt gegen Sinusitis auszuprobieren. Denn: Durch die entzündungshemmenden Eigenschaften ist es sehr wahrscheinlich, dass die Entzündungen in den Nebenhöhlen gemildert werden und damit einhergehende Beschwerden ebenfalls sinken. Es bleibt also nur abzuwarten, ob einer der Anwender bald Erfahrungen mit seinen Mitmenschen teilt.

Einen Versuch ist CBD bei Sinusitis in jedem Fall wert. Der Wirkstoff ist bekannt dafür, Entzündungen wirksam zu lindern und gleichzeitig Schmerzempfinden zu reduzieren. Hier könnte Cannabidiol also auf verschiedene Weisen ansetzen und das allgemeine Wohlbefinden rundum verbessern

 

Erfahrungen mit CBD bei Multipler Sklerose

Einen sehr ausführlichen Erfahrungsbericht zu CBD bei Multipler Sklerose findet man sogar im Magazin der MSK – Initiative Selbsthilfe Multiple Sklerose Kranker e.V.. Heike Führ veröffentlichte im Februar 2018 ihre beeindruckende Erfahrung mit CBD bei der Behandlung von MS. So berichtet Heike Führ, dass CBD ihr geholfen habe ihre morgendlichen Fatigue-Attacken zu lindern. Sie empfiehlt jedem CBD zumindest einmal auszuprobieren, da man letztlich nur an Lebensqualität gewinnen kann. In diversen Blogs und Gruppen findet man ebenfalls beeindruckende Erfahrungen mit CBD bei MS.

 

CBD gegen Angststörungen und Panikattacken

Nicht nur wissenschaftlich belegt, sondern ebenfalls durch eine Vielzahl an Erfahrungsberichten von Betroffenen bestätigt ist die Wirkung von CBD Öl bei Angststörungen und Panikattacken.

Wir haben kein Forum von Angststörungen und Panikattacken Betroffenen Personen gefunden in dem CBD nicht thematisiert wurde. Die Berichte sprechen sich unisono pro CBD aus. Am meisten wird davon berichtet, dass das ängstliche und panische Grundgefühl durch die regelmäßige Einnahme von CBD – z.B. als CBD Öl – weitestgehend beseitigt werden konnte. Ebenfalls soll es helfen akut auftretende Angst- und Panikattacken abzumildern. Und das im Gegensatz zu den meisten Medikamenten nebenwirkungsfrei!

Es wird jedoch auch immer betont, dass man niemals seine ärztlich verordneten Medikamente gegen CBD Öl austauschen sollte. CBD stellt immer eine Ergänzung der bestehenden konventionellen Therapie dar. Unter Einbindung seines behandelnden Arztes kann man jedoch versuchen die Medikamente sukzessive zu reduzieren, um so auch deren Nebenwirkungen zu mildern.

CBD Öl hat für unsere Gesundheit viele positive Eigenschaften zu bieten.

CBD im Sport – Erfahrungen von Athleten

CBD findet man auch immer häufiger im Supplement Regal von Sportlern. Dies liegt daran, dass der ein oder andere Profisportler seine Erfahrung mit CBD Öl im Rahmen der Legalisierungsdebatte der Welt Anti Doping Agentur (WADA) offenlegte. Mehr oder weniger wahrscheinlich auch gezwungenermaßen, da im Jahr 2015 bei sage und schreibe 12.000 Profisportlern Cannabinoide nachgewiesen wurden. Zu den bekanntesten Vertretern gehörte Michael Phelps.

Sportler, die CBD anwenden berichten von einer spürbar verbesserten Regeneration. Somit sind höhere Trainingsvolumen und auch intensivere Trainings möglich, was sich letztlich natürlich leistungssteigernd auswirkt. Und genau aufgrund der lediglich indirekten Leistungssteigerung und der nicht vorhandenen gesundheitlichen Risiken von CBD, wurde dieses letztlich zum 01.01.2018 von der WADA offiziell erlaubt und von der Liste verbotener Doping-Substanzen gestrichen.

 

Persönliche CBD Erfahrungen & Erfahrungsberichte

Wir haben CBD Produkte (vorwiegend CBD-Öl) nicht nur bei unseren Angehörigen getestet, sondern konnten auch bei unseren Test einiges an Erfahrung gewinnen. Da Nico und ich keine besonderen Leiden haben und körperlich, sowie geistig fit sind, muss man dazu sagen, dass der Einsatz von CBD hier keine spürbaren Verbesserungen brachte. Wir haben CBD einigen Wochen vor dem Schlafengehen verwendet und konnten einen etwas verbesserten Schlaf wahrnehmen, wobei man auch hier dazu sagen muss, dass wir recht gut schlafen und somit die Einnahme von CBD aus unserer Sicht keine nennenswerte Vorteile bringt. Ein anderer Aspekt ist die Regeneration nach dem Sport! Da CBD ja bekanntlich entzündungshemmend ist 5)https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/30148860 haben wir CBD auch in Verbindung mit Krafttraining eingenommen. Gerade bei mir (Sebastian) konnte sich eine positive Wirkung in Bezug auf Erholung, Regeneration und weniger Muskelkater abzeichnen.

Dies sollte Grund genug sein, um als ambitionierte Sportler CBD Öl zu kaufen und auszuprobieren.

CBD Öl Vergleich

Welches CBD Öl ist das beste? Es wäre schön, es gäbe DIE Antwort auf diese Frage. Doch wie auch in allen anderen Bereichen gibt es auch hier nicht DAS beste CBD Öl. Wir unterstellen einfach mal, dass wer dies behauptet, lügt und nur sein Produkt verkaufen will!

CBD Öl in 5% und 20%
Ein kleiner Teil unserer getesteten CBD Öle – die vollständigen Tests zu den CBD Ölen werden in Kürze wieder verfügbar sein.

Wir erklären auch gerne warum dies so ist. Es gibt nicht nur einen guten Hersteller auf dem Markt, wie überall anders auch, und es gibt individuelle Bedürfnisse eines jeden an ein Produkt. Wie bereits im Abschnitt „CBD Öl Dosierung“ erklärt macht es bereits einen Unterschied, ob du ein Neuling bist und in welchem klinischen Dosierungsbereich (Mikro, Standard, Makro) du dich bewegst.

Da wir mittlerweile schon eine Vielzahl an Tests durchgeführt haben können wir guten Gewissens zwei Hersteller empfehlen, die erstens über eine sehr hohe CBD Qualität verfügen (Vollspektrum und schonende Extraktion) und zweitens ihre Produkte regelmäßige analysieren zu lassen. So findet man bei Nordic Oil zu jedem Öl Datenblätter zur Qualitätsanalyse, die Auskunft über Zutaten, Mikrobiologie, Schwermetalle, Pestizide und Lösungsmittelrückstände geben. Ein Alleinstellungsmerkmal sind die analysierten 24 Allergene. Daher ist das CBD Öl von Nordic Oil auch für Allergiker geeignet.

Neben der Qualitätsanalyse gibt es noch eine Inhaltsstoffanalyse. Anhand dieser kann exakt nachvollzogen werden, welche Menge von welchem Cannabinoid enthalten ist. Und als wäre das nicht genug, gibt Nordic Oil regelmäßig eine unabhängige Laboranalyse und Prüfung des Produkts beim TÜV Süd in Auftrag. Auch diese ist bei jedem Öl einsehbar. Mehr Transparenz und Qualitätskontrolle geht nicht!

CBD-Vital hat zwar nicht ganz so viele Analysen veröffentlicht, dafür findet man bei diesem Hersteller sogar Bio zertifiziertes CBD Öl und bekommt bei diesen Ölen sogar Auskunft über das Anbaugebiet des verwendeten Hanfs. Das 5% Naturextrakt von CBD Vital wurde von Leafly zertifiziert. In der ausführlichen Analyse wurden die enthaltenen Wirkstoffe (Cannabinoide und Terpen), sowie auch die gesamte Mikrobiologie, Schwermetall- und Pestizidrückstände geprüft. Zusammenfassend sind alle Wirkstoffe mindestens wie deklariert enthalten. Verunreinigungen sind gar keine zu finden.

Neben den hohen Qualitätsstandards, konnten sowohl bei Nordic Oil, als auch bei CBD-Vital, der Kundenservice mit schnellen und kompetenten Antworten überzeugen.

 

CBD Öl Preisvergleich

Auch wenn wir vorwiegend auf die Qualität von Produkten schauen, spielt natürlich auch der Preis eine Rolle. Im direkten Vergleich gehören Nordic Oil und CBD-Vital zu den Herstellern mit einem guten Preis-/Leistungsverhältnis. Gewiss gehören die beiden nicht zu den günstigsten, jedoch sollte man bei solch einem Produkt besonders auf eine hohe Qualität un einem zertifizierten Wirkstoffgehalt achten. Denn was nutzt einem ein günstiges Produkt, das nicht wirkt, oder noch schlimmer, das verunreinigt ist?! Doch auch bei solch Premium Produkten lässt sich Geld sparen, wenn man abwägt, wo man die Produkte kauft.

Auch wenn z.B. Nordic Oil sein CBD Öl in Apotheken anbietet, empfiehlt es sich dieses direkt beim Hersteller zu kaufen. In Apotheken bezahlt man in der Regel den vollen Preis gem. UVP, während im Onlineshop des Herstellers bereits ein Standardrabatt von etwa 20% bis 30% eingeräumt wird.

CBD Öl Rabattcodes

Zusätzlich haben wir von Nordic Oil und CBD-Vital Rabattcodes für unsere Leser bekommen. Bei Nordic Oil lassen sich mit SUPBEW15  15% auf die bereits reduzierten Online-Preise sparen. Bei CBD-Vital gibt es mit CBD11NATURE 10% Rabatt. Dazu einfach den Nordic Oil Rabattcode SUPBEW15 oder CBD-Vital Rabattcode CBD11NATURE am Ende der Bestellung eingeben.

Preisbeispiele:

So kostet das Nordic Oil 5% CBD Öl mit 10ml z.B. statt 49,00€ UVP in der Apotheke nur 31,20€ (Online-Preis 39,00€ abzgl. 20% Rabatt mit SUPBEW20). Am meisten spart man beim 15% CBD Öl von Nordic Oil. Der UVP beträgt hier aktuell 135,00€ für 10ml. Direkt beim Hersteller erhält man dieses für lediglich 99,00€ und mit dem Rabattcode bezahlt man nur 79,20€. Gegenüber der UVP lassen sie somit über 40% sparen.

Da CBD-Vital keinen direkten Vertrieb über Apotheken anbietet, sind der Standardpreise bereits günstiger und der Rabatt fällt etwas geringer aus. Das CBD-Vital CBD Naturextrakt Premium Öl 5% erhält man direkt beim Hersteller regulär für 28,90€ und das normale Naturextrakt für 24,90€. Mit dem Rabattcode CBD11NATURE erhält man 10% Rabatt und bezahlt somit für die Premium Variante 26,01€ und das Standard Naturextrakt 22,41€. Trotz geringerem Rabatt ist das 5% CBD Öl bei CBD-Vital etwas günstiger.

*Anzeige/Werbung
15% Rabatt: Code: SUPBEW15
10% Rabatt: Code: cbd11nature
Produkt
Nordic-Oil Hanföl 15%
CBD-Vital CBD-Öl 10%
Malama CBD-Öl 10%
Konzentrationen
15% CBD-Öl
5% bis 24% CBD-Öl
5% bis 20% CBD Öle
Besonderheiten
Vollspektrum CBD-Öl
Vollspektrum CBD-Öl
Vollspektrum CBD-Öl
Vor / Nachteile
  • hervorragende Produkte
  • sehr guter Service
  • Preis/Leistung Top
  • kostenlose Lieferung
  • sehr milder Geschmack
  • mit MCT Öl
Vollspektrum CBD
Vegan
Geschmack
sehr milder Geschmack
sehr milder Geschmack
sehr milder Geschmack
Bewertung
★ ★ ★ ★ ★
★ ★ ★ ★ ★
★ ★ ★ ★ ★
Rabatt

  • 15% RABATT auf ALLES! – Code: SUPBEW15

  • 10 % Rabatt – Code:  cbd11nature

  • 10 % Rabatt – Code: beim Kauf von 3 Ölen

15% Rabatt: Code: SUPBEW15
*Anzeige/Werbung
Produkt
Nordic-Oil Hanföl 15%
Konzentrationen
15% CBD-Öl
Besonderheiten
Vollspektrum CBD-Öl
Vor / Nachteile
  • hervorragende Produkte
  • sehr guter Service
Vollspektrum CBD
Vegan
Geschmack
sehr milder Geschmack
Bewertung
★ ★ ★ ★ ★
Rabatt

  • 15% RABATT auf ALLES! – Code: SUPBEW15

10% Rabatt: Code: cbd11nature
*Anzeige/Werbung
Produkt
CBD-Vital CBD-Öl 10%
Konzentrationen
5% bis 24% CBD-Öl
Besonderheiten
Vollspektrum CBD-Öl
Vor / Nachteile
  • Preis/Leistung Top
  • kostenlose Lieferung
Vollspektrum CBD
Vegan
Geschmack
sehr milder Geschmack
Bewertung
★ ★ ★ ★ ★
Rabatt

  • 10 % Rabatt – Code:  cbd11nature

*Anzeige/Werbung
Produkt
Malama CBD-Öl 10%
Konzentrationen
5% bis 20% CBD Öle
Besonderheiten
Vollspektrum CBD-Öl
Vor / Nachteile
  • sehr milder Geschmack
  • mit MCT Öl
Vollspektrum CBD
Vegan
Geschmack
sehr milder Geschmack
Bewertung
★ ★ ★ ★ ★
Rabatt

  • 10 % Rabatt – Code: beim Kauf von 3 Ölen

CBD Öl Testsieger

Nach vielen Produkttests und Mails, sowie Telefonaten mit den Kundenservices der Hersteller gibt es für uns zwei Testsieger, die sich nicht unerheblich von anderen Herstellern abheben.

  1. Nordic Oil
  2. CBD-Vital

Gerne hätten wir noch mehr Hersteller aufgenommen, da für uns aber nur CBD Öl Hersteller in Frage kommen, bei denen alles zu 100% passt, sind es aktuell (noch) nicht mehr geworden.

Um bei uns zu den Testsiegern zu gehören müssen folgende Kriterien erfüllt werden.

  • Hanfpflanzen als Rohstoff aus biologischem Anbau in Europa
  • Komplette Produktion in Deutschland, Österreich oder der Schweiz
  • Qualitätsstandards nach GMP
  • regelmäßige interne Inhaltsstoff- und Qualitätsanalysen
  • mindestens eine unabhängige externe Laboranalyse
  • Kompetenter deutschsprachiger Kundenservice mit telefonischer Erreichbarkeit aus Deutschland (kostenfrei oder zum Festnetztarif)

Warum wir so viel Wert auf die komplette Produktion, also von Extraktion bis zur Verpackung, in Deutschland, Österreich oder der Schweiz legen, hat folgenden Grund. In diesen Ländern herrschen sehr strenge Überwachungen und Kontrollen durch die Ämter. In anderen Ländern ist man da leider nicht so streng, weshalb es hier unserer Meinung nach keine andere Option gibt.

*15% Rabatt auf alle Produkte von Nordic-Oil 🎉

  • Rabattcode: SUPBEW15
  • Für alle Produkte im Nordic Oil Shop
  • Lieferung ab 29,90 Euro kostenlos
*Zu Nordic Oil

*Anzeige/Werbung

*10% Rabatt auf alle Produkte von CBD-Vital 🎉

  • Rabattcode: cbd11nature
  • Für alle Produkte im CBD-Vital Shop
  • Lieferung kostenlos
*Zu CBD-Vital

*Anzeige/Werbung


Häufige Fragen

Auch wenn mit den einzelnen Punkten in diesem Artikel eigentlich so ziemlich alle grundlegenden Frage zu CBD Öl beantwortet sein sollten, haben wir für dich hier noch eine Übersicht mit den häufigsten Fragen zu CBD Öl erstellt. Wir werden diese fortlaufend aktualisieren. Wird deine Frage hier nicht beantwortet, so schreibe einfach einen Kommentar und wir werden sie beantworten.

Wie schmeckt CBD Öl?

Der Geschmack von CBD Öl hängt von der Herstellung und Zusammensetzung ab. Hochwertiges Vollspektrum CBD Öl, bei dem der Cannabis-Extrakt über die CO2-Methode gewonnen wurde, schmeckt leicht scharf und etwas herb. Das liegt unter anderem daran, dass bei der CO2 Methode das Chlorophyll ebenfalls gelöst wird.

Bei CBD Öl, bei dem der Extrakt über die Alkohol-Extraktion gewonnen wird, wird das Chlorophyll nicht gelöst. Ebenfalls werden ätherische Öl und Flavonoide nicht in dem Umfang gelöst, weshalb dieses CBD Öl etwas milder und eher nussig schmeckt.


Wie CBD Öl lagern?

Wie jedes andere Öl sollte auch CBD Öl am besten kühl und lichtgeschützt gelagert werden, damit das Öl nicht oxidiert. Wir lagern unsere CBD Öle deshalb vorwiegend im Kühlschrank.


Wie lange ist CBD Öl haltbar?

Die Haltbarkeit von CBD Öl ist von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich und kommt darauf an wie alt die verkaufte Charge ist. Im verschlossenen Zustand ist es bei entsprechender Lagerung nach der Abfüllung etwa 2 Jahre haltbar. Wenn du dir unsicher bist und das CBD Öl auf Vorrat kaufen möchtest, erfrage vor der Bestellung am besten die Haltbarkeit der aktuellen Charge.


Wieviel Prozent CBD bei CBD Öl?

Diese Frage lässt sich pauschal nicht beantworten. Lies dir hierzu am besten unseren Punkt zur CBD Öl Dosierung durch.


Wie lange CBD Öl einnehmen?

Hier gibt es keinen klar definierten Zeitraum. Bei chronischen Beschwerden kann man CBD Öl so lange einnehmen, wie man möchte. Ein Gewöhnungseffekt ist nicht bekannt. Bei akut auftretenden Beschwerden kann man CBD Öl einfach wieder absetzen, wenn die Beschwerden vorüber sind.


Bei welchen Krankheiten kann CBD helfen?

Die Wirkung von CBD Öl ist aufgrund der Wirkung auf das gesamte Endocannabinoid System recht komplex. Besonders eignet es sich bei Angst- und Panikstörungen, bei entzündlichen Krankheiten und damit verbundenen Schmerzen, bei Schlafstörungen, bei akutem und chronischem (Di-)Stress.


Tropfen oder Kapseln?

Am Anfang, um die persönliche Dosierung herauszufinden, definitiv CBD Öl Tropfen. Bei Kapseln sind die Dosierungsschritte einfach zu hoch. Wenn man mal seine optimale Dosierung gefunden hat, kann man gerne der Bequemlichkeit wegen zu Kapseln greifen. Hier sollte aber berücksichtigt werden, dass der Wirkungseintritt länger dauert und die Verfügbarkeit etwas geringer ist, als bei Tropfen. Da Tropfen nämlich sublingual eingenommen werden, wird ein Teil der Wirkstoffe bereits über die Mundschleimhaut aufgenommen.

Welche CBD Hersteller & Shops gibt es?

In den letzten Monaten ist die Anzahl der CBD-Hersteller, bzw. Shops in Deutschland extrem angestiegen. In folgender Tabelle haben wir ca. 30 Hersteller aufgelistet, von denen wir des öfteren etwas gehört haben.

Nordic OilCBD-Vital
HempamedCannaverde
Berliner WieseInstahaze
NutribrosiaBiobloom
MalamaCBD-Nature
CbdsfinestWhiteanffluffy
CannahelpTraumtropfen
NutrtibrosiaVitadol
CBD ManufakturHanf im Glück
NutreeGrinsekatzen
CibdolFrankenwaldhanf
LimucanNutree
CanoboHemp Crew
SatisanHemptouch
CannabigoldEnecta
EndocaZecplus CBD
CannabisCandropharm
CBD-Direkt

Quellen   [ + ]

Nico

Nico ist Vollblutsportler aus Süddeutschland und hat in der Vergangenheit mehrere Sportarten erfolgreich im Wettkampfbereich bestritten. Im Bereich Fitness und Krafttraining blickt er auf über 13 Jahre Erfahrung zurück. Anfangs als Ergänzung zum Handball und Kampfsport. Seit 8 Jahren liegt sein Fokus primär im Bereich der körperlichen Fitness und des Kraftsports. Seine Fachgebiete in Theorie und Praxis sind die sportspezifische, leistungsoptimierte Ernährung, sowie zugehörige Nahrungsergänzungsmittel und die Trainingslehre. Seit seinem bayerischen Abitur mit Schwerpunkt bzw. Leistungskurs Sport vor 9 Jahren bildet sich Nico fortlaufend weiter und hat mittlerweile wahrscheinlich mehr Fachliteratur aus den Bereichen Ernährung und Kraft- bzw. Fitnesstraining gelesen, als so manche Leseratte Romane. In letzter Zeit hat er es sich besonders zur Aufgabe gemacht stark gehypte Supplemente und Fitnesstrends objektiv zu hinterfragen und diesbezüglich Klarheit zu schaffen.

Kommentare

  1. Hallo,
    was würdet ihr denn emfehlen? Ich suche ein Öl dass ich gut einnehmen kann. Welches Öl schmeckt denn gut? Reicht das von dm?
    Danke!

    1. Hallo, wenn du ein CBD Öl suchst, das nicht zu extrem schmeckt würden wir das CBD Öl von CBD-Vital empfehlen! Auch Nordic Oil hat den Geschmack ihrer CBD Öle jetzt angepasst und sie schmecken jetzt auch viel angenehmer als früher.

    1. Hallo,
      wir haben die Mani Drops schon probiert und konnten etwas besser durchschlafen. Alternativ kannst du dir die zwei Wirkstoffe auch einzeln kaufen, da Melatonin in einer gewissen Dosis frei verkäuflich ist (frag einfach mal in der Apotheke nach, bis zu welcher Dosis es frei verkäuflich ist).

  2. Hallo, guten Tag, wir suchen für unsere Schmerzen ein CBD Öl was man auf die schmerzende Stelle
    auftragen oder einreiben kann. Gibt es da was?
    Mit freundlichen Grüßen
    Bummli/ 17.04.2019

    1. Hallo Ilka,

      für Hautkrankheiten, wie z.B. Neurodermitis gibt es unter anderem gute Cremes, die zum Auftragen auf die Haut gedacht sind. Damit haben wir selbst auch schon gute Erfahrungen gemacht. Allerdings habe ich persönlich nicht gehört, dass es CBD Öl zu Einreiben gegen Schmerzen gibt, bzw. hilft. Ihr könnt es ja mal mit einem CBD Öl (5%) probieren und bei Erfolg gerne hier berichten. Tut uns Leid, dass wir hier noch keine Erfahrungen sammeln konnten, bzw. helfen können.

      Viele Grüße

    1. Hallo Lilo,
      da Krebs und die Krebstherapie ein sehr heikles und sehr umfassendes Thema ist, haben wir zu diesem Punkt auch keine Aussagen in unserem Artikel getroffen.
      Hier möchten wir dich bitten, dass du am besten bei einen Arzt (ggf. Hausarzt) oder direkt bei Nordic Oil nachfragst. Allerdings wissen wir, dass CBD und auch THC teilweise bei der Krebstherapie eingesetzt wird.

      LG

  3. Für mich schmeckt cbd manufaktur am besten, echt da is absolut kein vergleich, jedes Öl schmeckt seltsam, doch das von cbd ma… riecht und schmeckt wie gras, wennst eine blüte leckst. an ursula.

    lg Tim

  4. Ich nehme schon seit langer Zeit CBD und möchte es nicht mehr missen. Schmerztabletten hatte ich in großen Mengen auf Vorrat, da ich neben Arthrose auch an Migräne leide. Mit CBD konnte ich alle Schmerzmittel in den Müll werfen. Seit über einem Jahr habe ich keine IBU mehr benötigt – dank CBD.

    Ich habe auch schon einige Öle getestet und bin nach wie vor mit Miasanis (Cannahelp), Nordic Oil und CBD Vital sehr zufrieden. Bei allen drei Ölen kann ich davon ausgehen, dass die Schmerzen deutlich reduziert werden. Leider gibt es ja auch hier schwarze Schafe in der Branche, wie überall.
    Wer mehr zu meinen Tests erfahren möchte, kann sich hier informieren: cbd-ecke.de
    Liebe Grüße
    Stephie

    1. Hi Doris,
      also wenn du frei verkäufliches CBD Öl verwendest, sollte das definitiv nicht die Fahrtauglichkeit einschränken, da es quasi fast kein THC aufweist. In Deutschland dürfen CBD Öle nur max 0,2% THC beinhalten, was bei den seriösen Herstellern eingehalten wird.
      Es kann aber sein, dass du ggf. nach der Einnahme von CBD Öl etwas müde wirst… wie gesagt, es kann sein.. muss aber nicht… einfach vorher mal ausprobieren.

  5. Hi Nico und Basti,
    Ihr habt ja schon einige Öle getestet.. welches Öl ist denn eurer Meinung nach das mildeste? Nicht das ich mir ein Öl kaufe und dann bekomme ich es nicht runter oder kann es nicht wie von euch empfohlen die ca. 1-2 Minuten im Mund behalten.

    Schönen Dank schonmal,

    Schorsch

    1. Hi Schorsch,

      also das mildeste CBD Öl, dass wir jemals getestet haben was das 4% Öl von der CBD-Manufaktur, gefolgt von Grinsekatzen, Naturecan, Nordic Oil, CBD Vital (Naturextrakt), Hempamed. Diese Öle sind die mildesten die wir getestet haben. Wir hoffen du wirst bei der Auswahl fündig 🙂 LG Basti von Supplement-Bewertung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Back to top button