Aminosäuren BCAA - EAA TestEAAPeak PerformanceSupplement Review
Trending

Peak EPIC EAA – Die optimierte EAA Matrix im Test

Unsere Erfahrung mit allen Sorten des neuesten EAA Supplements mit optimierter Verfügbarkeit von Peak

PEAK EPIC EAA – Vor kurzem hat Peak erst drei neue Geschmäcker der EAA TST released, die wir natürlich alle getestet haben. Doch jetzt wurden unter der EPIC Serie, unter der auch der legendäre EPIC PUMP erschienen ist, gleich nochmal EAAs auf den Markt gebracht. Der Unterschied zu fast allen EAA Supplementen, die von den übrigen namenhaften Herstellern verkauft werden, liegt im Aminoprofil. Hier wurde die EAA-Matrix der Master Amino Pattern ® Sequenz (MAP) gewählt, welche von Prof. Dr. Luca-Moretti ursprünglich für medizinische Zwecke entwickelt wurde. Die besondere Zusammensetzung der essentiellen Aminosäuren sorgt für eine Verfügbarkeit von 99% und für eine Aufnahme in weniger als 25 Minuten nach Einnahme. Eine Übersicht über die Master Amino Pattern ® Sequenz, deren Besonderheiten und einen ausführlichen Test aller Geschmackssorten der EPIC EAAs findest in diesem Artikel.

Unser PEAK EPIC EAA TEST

Peak EPIC EAA im Test

Produktkategorieessentielle Aminosäuren Pulver
HerstellerPeak
Inhalt280 g
Portionen20
GeschmacksrichtungenCola, Dragonfruit, White Tea Peach
EinnahmeempfehlungVor, während und nach dem Training

Preisvergleich

AmazonPreis: € 23,97
Versand: n. a.
Verfügbarkeit: Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Jetzt kaufen
AmazonPreis: € 29,90
Versand: n. a.
Verfügbarkeit: Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Jetzt kaufen
Body AttackPreis: € 49,98
Versand: n. a.
Verfügbarkeit: n. a.
Jetzt kaufen
Zum EPIC EAA Test

Eine kurze Übersicht zur Master Amino Pattern ® Sequenz (MAP)

Da die EPIC EAAs von Peak nach dem Vorbild der MAP zusammengesetzt sind, möchten wir euch natürlich hierüber einen kurzen Überblick verschaffen.

Wenn man nach der optimalen Verteilung der begehrten essentiellen Aminosäuren (EAAs) sucht, stößt man immer wieder auf den Master Amino Pattern ® Complex, welcher von Prof. Dr. Moretti ursprünglich für medizinische Zwecke entwickelt wurde. Ziel war es eine Aminosäurenprofil zu entwickeln, dass den Körper so wenig wie möglich belastet und aber gleichzeitig dafür sorgt, dass genügend Aminosäuren zur Verfügung gestellt werden, damit körpereigenes Protein nicht abgebaut wird.

Nahrungsprotein in Form von Fleisch, Fisch, Ei, Milch, Soja, Erbsen, Reis usw. Wird immer nur zu einem gewissen Teil vom Körper für aufbauende – also anabole – Prozesse verwendet. Nämlich maximal so viel, wie es aufgrund einer limitierenden Aminosäure möglich ist. Der Rest wird über Niere und Leber abgebaut.

Hoher Proteinkonsum lässt somit, wie längst bekannt, Niere (Harnstoffzyklus) und Leber ordentlich Arbeiten, da die, vor allem überschüssige, Aminosäuren verstoffwechselt werden muss. Was für einen gesunden Menschen kein Problem darstellt – tut es wirklich nicht, wer keine eingeschränkte Nieren- oder Leberfunktion hat, braucht sich hierüber keine Gedanken zu machen – kann für einen Menschen mit Nieren- oder Leberproblemen ganz anders aussehen. Hier muss das Ziel sein soviel Aminosäuren wie nötig zuzuführen, ohne dabei zu großen Überschuss zu haben, der die Organe mehr arbeiten lassen muss.

Um das Prinzip der limitierenden Aminosäure zu verstehen, stellen wir uns am besten 9 Legosteine vor, aus denen wir Ampeln mit je einem grünen, einem gelben und einem roten Stein bauen wollen. Wir haben 2 grüne, 2 gelbe und 5 rote Legosteine. Obwohl wir 9 Steine haben und somit theoretisch also 3 Ampeln bauen könnten, gelingt es uns aufgrund der Tatsache, dass wir nur 2 grüne und 2 gelbe Steine haben nur zwei komplette Ampeln zu bauen. Ganz egal wieviel rote Steine wir übrig haben.

Eine ganz andere Anwendung der MAP liegt bei Reduktionsdiäten mit hohen Kaloriendefizit. Um noch mehr Kalorien zu sparen, ohne aber seine Proteinzufuhr zu vernachlässigen, macht es Sinn nur die Aminosäuren in der Zusammensetzung zuzuführen, die der Körper für die Proteinsynthese benötigt, da die übrigen Aminosäuren via Gluconeogenese zu Energie umgewandelt werden und somit genauso genutzt oder aber eben gespeichert werden wie Zucker.

Der MAP Complex wurde so zusammengesetzt, dass keine limitierende Aminosäure vorhanden ist und somit die gesamte Menge für anabole Prozesse verwendet werden kann. 

Wie kam man nun auf exakt dieses Aminoprofil. Prof. Dr. Moretti hat hier den Weg über die Stickstoffausscheidung gewählt. Je weniger Stickstoff bei der Aminosäurenaufnahme entsteht, desto mehr der Aminosäuren werden vom Körper direkt verbaut. Nach Einnahme des MAP Complex wird lediglich 1% Stickstoff ausgeschieden. 99% werden zur Proteinsynthese verwendet.

Peak Epic EAA - unsere Erfahrung und Test mit allen Geschmacksrichtungen
Peak Epic EAA – unsere Erfahrung mit allen Geschmacksrichtungen

Die ZUSAMMENSETZUNG der PEAK EPIC EAAs im Detail

Nun, da ihr bestens über die Master Amino Pattern ® Sequenz im Allgemeinen informiert seid, können wir uns die Zusammensetzung detailliert anschauen. In den EPIC EAAs sind zu knapp 74% die acht essentiellen Aminosäuren Leucin (14,6%), Valin (12,2%), Isoleucin (10,9%), Lysin (10,7%), Phenylalanin (9,4%), Threonin (8,1%), Methionin (5,1%) und Tryptophan (2,7%) in der L-Form enthalten. Die übrigen 29% teilen sich Zitronen- und Apfelsäure, etwas Aroma, die unbedenklichen Süßungsmittel Sucralose und Acesulfam-K, sowie der Emulgator Sojalecithin. Bei der Geschmacksrichtung Dargonfruit ist noch Rote-Bete Pulver als Farbstoff enthalten und bei White Tea Peach noch etwas Tee-Extrakt aus Tee Blättern.

Positiv: Keine künstlichen Farbstoffe, keine unnötigen Zusatzstoffe und übersichtliche Inhaltsstoffe.

Die EPIC EAA sind vegan. Somit haben Aminosäuren enthalten, die entweder über Fermentation pflanzlicher Rohstoffe hergestellt oder synthetisiert wurden. Die Herstellungsarten geben sich qualitativ keinen Unterschied.

Die EAAs im Detail pro Portion (14g). Pro Portion kommt man auf exakt 10g der EAAs, wie sie von Prof. Dr. Luca-Moretti als Ersatz für eine Proteinmahlzeit empfohlen werden.

L-Leucin 1960mg – hat eine Schlüsselfunktion bei der Proteinsynthese des Körpers. Leucin löst diese quasi aus.

L-Valin 1660mg – stellt einen wichtigen Bestandteil verschiedenster Enzyme dar und trägt somit auch zur Energiegewinnung bei.

L-Isoleucin 1480mg – trägt ebenfalls einen Teil zur Energiegewinnung der Muskelzellen bei.

L-Lysin 1430mg – hat  eine wichtige Funktion innerhalb der Immunsystems. Daneben trägt es noch zum Aufbau von kollagenem Protein bei

L-Phenylalanin 1290mg – wird zu, ganz kurz dargestellt, zu Dopamin synthetisiert, aus dem dann Adrenalin entsteht.

L-Threonin 1110mg – spielt auch beim Energiestoffwechsel eine Rolle. Hier aber speziell beim durch akute Belastung ausgelösten Energiestoffwechsel. Dann trägt Threonin noch dazu bei, dass unser Immunsystem funktioniert und unsere Schleimhäute gesund bleiben.

L-Methionin 700mg – ist am Aufbau verschiedener Eiweißmoleküle beteiligt.

L-Tryptophan 370mg – ist selten und wichtig. Tryptophan ist die Vorstufe zu Serotonin, aus dem wiederum Melatonin gebildet wird.

EAAs pro 100g

L-Leucin1960 mg
L-Valin1660 mg
L-Isoleucin1480 mg
L-Lysin1430 mg
L-Phenylalanin1290 mg
L-Threonin1110 mg
L-Methionin700 mg
L-Tryptophan370 mg

Zutaten: L-Leucin (14,6%), Säuerungsmittel (Citronensäure, Apfelsäure), L-Lysin-Hydrochlorid (12,8%), L-Valin (12,2%), L-Isoleucin (10,9%), L-Phenylalanin (9,4%), L-Threonin (8,1%), L-Methionin (5,1%), L-Tryptophan (2,7%), Säureregulator (Kaliumcitrat), Aroma, Süßungsmittel (Sucralose, Acesulfam-K), Farbstoff: Rote Beete Pulver (nur bei Dragonfruit), Weißer Tee Extrakt (Blätter) (nur bei White Tea Peach), Emulgator (SOJAlecithine).

Da wir eine besondere Sequenz  der essentiellen Aminosäuren in den EPIC EAAs haben, bei der 99% in die Proteinsynthese gehen, findet hier kein Vergleich mit dem Profil anderer Nahrungsergänzungsmittel wie Whey statt. Da wir die Studien mal gecheckt haben, die dies belegen, können wir am Aminoprofil natürlich nichts aussetzen. Beim Anteil der Aminos im Pulver von gut über 70% wegen wir uns auch im ordentlichen Bereich. Wenn Löslichkeit und Geschmack noch gut sind, dann sind wir komplett zufrieden. Aber dazu gleich mehr.

Wir haben hier eine Zusammensetzung der EAAs die ursprünglich für medizinische Zwecke im Rahmen zahlreicher Studien entwickelt wurde.

VERPACKUNG und ETIKETT der EPIC EAA

Die Dosen der PEAK EPIC EAA Sorten sind anders als die EAA TST in blau schwarz gehalten und enthalten 280g. Die Dose an sich wirkt sehr hochwertig, ist stabil und schließt optimal ab. Das Etikett ist sehr übersichtlich gestaltet und die Schrift klar und gut leserlich. Alle relevanten Produktinfos sind auf dem Etikett abgedruckt. Die Zutaten enthalten sogar den Anteil der jeweiligen Aminosäure in Prozent. Dazu sind die essentiellen Aminosäuren noch mit der jeweiligen Menge pro Portion auf das Milligramm genau tabellarisch angegeben. Auch hier finden wir unter dem Deckel ein Frischesiegel, welches das Pulver luftdicht verschließt. Insgesamt gefällt uns die Verpackung. Im offenen Regal fällt diese nicht negativ auf.

GESCHMACK, EINNAHME und LÖSLICHKEIT der Peak EPIC EAA im Test

Peak schreibt als Verzehrempfehlung „Für eine Portion mixen Sie 14g (ca. 2 Messlöffel) Epic EAA mit 500ml Wasser in einem Shaker oder einer Trinkflasche.“ Erstmal wird überprüft, ob die Dosierempfehlung mit dem enthaltenen Scoop auch so passt. Und das tut sie echt exakt. Zwei gestrichene Dosierlöffel ergeben 14g. Perfekt, da so die Waage zukünftig bei den Epic EAAs im Schrank bleiben kann.  Wir wären nicht wir, wenn wir das Pulver nicht dem Härtetest unterziehen und es im Glas anrühren würden. Im Shaker lösen kann jeder. Und hier überzeugt Peak mal wieder. Das Pulver ins Wasserglas eingestreut sinkt von ganz alleine Richtung Boden. Kein Aufschwimmen! Kurz etwas gerührt und das Pulver ist fast komplett gelöst. Einzelne kleine Aminokristalle schwimmen noch umher, was aber kein Problem darstellt.

Als Einnahmezeitpunkt schlägt der Hersteller vor das EAA-Getränk kurz vor, während und/oder danach zu verzehren. Ja, kann man machen. Je nachdem wie die Mahlzeit vor und/oder nach dem Training aussieht. Wir empfehlen bei EAAs immer diese gezielt und mit Verstand einzusetzen. Hat man mehr als 3-4 Stunden vor dem Training nichts proteinhaltiges mehr gegessen, dann würden wir eine Einnahme vor dem Training definitiv befürworten. Artet die Trainingsdauer mal wieder aus und du trainierst jenseits der 1,5 Stunden? Dann machen EAAs auch Intra-Workout Sinn. Du bekommst nicht zeitnah nach deinem Workout was proteinhaltiges zwischen die Zähne und hast nicht immer nur Bock auf Proteinpulver wie Whey? EAAs sind dann Post-Workout genau das Richtige für dich. Wo die Supplementation von EAAs zu 100% Sinn macht, ist bei nüchternem oder gefastetem Training und bei Diäten mit hohen Kaloriendefizit, wie die PSMF oder HSD.  Da man hier in die Gefahr läuft den Aminopool zu leeren und vielleicht sogar zu überschreiten. Mit 10g EAAs in der richtigen Zusammensetzung sicher man sich die Muskelproteinsynthese und beugt effektiv dem Katabolismus vor.

Jetzt ist der Geschmackstest dran!

Wir haben natürlich ALLE Geschmackssorten getestet und können euch somit einen optimale Vergleich bieten. Wie immer versuchen wir die Geschmäcker möglichst objektiv zu beschreiben.

Als erstes zum Klassiker Cola. Hier hat Peak ziemlich gut das Aroma von Cola Gummibärchen getroffen. Wer hier das typische Aroma eine Coke erwartet, wird nicht finden was er sucht. Der EAA Nachgeschmack kommt, wie bei allen Aminopulvern, im Nachgeschmack leicht durch, was aber keineswegs störend ist. Das sollte aber jedem bewusst sein, der so ein Produkt kauft. Die Süße ist angenehm und nicht zu stark.

Bei White Tea Peach haben wir wie schon bei den EAA TST einen leckeren frischen Eistee Geschmack. White Tea Peach geht unserer Meinung nach echt immer. Hier ist auch der ganz leicht bittere Aminogeschmack am wenigsten auffallend, da weißer Tee, wie grüner Tee, sowieso eine leicht bittere Note hat.

Zuletzt der Exot unter den EAA Pulvern mit Geschmack. Dragonfruit schmeckt sehr schwer zu beschreiben. Etwas süßer als Cola und White Tea Peach. Vom Aroma her fruchtig. Und zuletzt finden wir, dass der Geschmack auch irgendwie an einen Lolli aus der Kindheit erinnert.

Insgesamt sind alle Geschmackssorten wirklich lecker und nicht nur trinkbar. Wir haben die EPIC EAAs auch mal Personen probieren lassen, die normalerweise keinerlei Sport Supplements konsumieren und auch diese fanden das Getränk gut. Von daher liegt die Qual der Wahl bei euch, wir haben hier keine Sorte von der wir euch abraten, aber drei zu denen wir euch raten können.

Das Fazit zu den EPIC EAA von PEAK

Peak hat hier mal einen etwas neuen Weg eingeschlagen und bietet hier ein EAA Produkt an, was in der Zusammensetzung ursprünglich entwickelt wurde um das Maximum aus den enthaltenen Aminos herauszuholen.

Die Master Amino Pattern ® Sequenz, die als Vorlage für die Epic EAAs diente, wurde nämlich von Prof. Dr. Luca-Moretti entwickelt, um möglichst wenig Überschuss an Aminosäuren bei der Verwertung zu generieren und somit die kalorische Belastung und die von Niere und Leber von stark Übergewichtigen und/oder kranken Menschen so gering wie möglich zu halten. Auf den ersten Blick ist dies zwar für den gesunden, sportlich aktiven Menschen wenig relevant, jedoch dürfte es doch für jeden von Vorteil sein, wenn in der Diät keine unnötigen Kalorien aus Aminosäuren entstehen nur weil man eine limitierende Aminosäure hat und der Rest der Aminos somit nicht direkt in die Proteinsynthese, sondern in die Gluconeogenese - der Synthese von Aminosäuren zur Glucose - wandert. Man kann somit ein höhere kalorisches Defizit erreichen, da 10g essentielle Aminosäuren in der richtigen Sequenz eine ganze Proteinmahlzeit von z.B. umgerechnet ca. 150g Hühnchen oder Pute ersetzen können. Sofern man seinen Proteinbedarf nicht überschreitet sind die EAAs in richtiger Sequenz sogar annähernd kalorienneutral, da sie direkt für die Synthese von Körperprotein und nicht in Energie umgewandelt werden.

Geschmack und Löslichkeit punkten ebenfalls auf ganzer Linie. Lediglich der Preis trübt etwas das Vergnügen. Mit 19,90 € für 280g und somit knapp 70 Euro pro Kg, sind diese ca. 10-15 Euro pro Kilo teurer als Standard EAA-Pulver. Man muss aber auch ganz klar sagen, dass Produkte die nach der MAP-Sequenz zusammengesetzt sind, für wesentlich höhere Preise angeboten werden und es Hersteller gibt, die ähnlich hohe Preise für EAA-Pulver in schlechterer Zusammensetzung abrufen.

Nach Sichtung der Studien zum Thema MAP und limitierende Aminosäure würden wir besonders im Zusammenhang mit Diäten, in denen man soviel Kalorien wie möglich sparen möchte, zu den EPIC EAAs greifen. Ob der Vorteil bei einem ordentlich gedeckten Proteinbedarf (ca. 2,5g Protein pro kg Körpergewicht) signifikant ist, geht aus den Studien nicht hervor.

Anmerkung: Aktuell gibt es die Epic EAAs noch nicht bei Amazon oder bei uns bekannten Supplement Shops. Ihr könnt sie aber bei Peak im Online Shop bestellen. Sobald sie auf Amazon verfügbar sind, erfahrt ihr es hier bei uns.


ZUSAMMENFASSUNG unseres Test der Peak EPIC EAAs

Einnahme / Geschmack: 9/10 Die Einnahme ist dank optimaler Löslichkeit und enthaltenem Dosierlöffel, der genau das fasst, was auch angegeben ist, denkbar einfach. Die Geschmacksrichtungen sind allesamt gelungen und überdecken den Geschmack der Aminosäuren fast komplett. Dank der sehr gut gewählten Variation bei den Aromen ist für jeden was dabei (Cola als Klassiker – White Tea Peach für jedermann – Dragonfruit für die Fruchtliebhaber). Verglichen mit den übrigen getesteten EAA Produkten liegen die EAA’s von Peak (auch die EAA TST) allgemein im oberen Feld und schmecken etwas besser als Nitro Aminos von ESN und EAAs von Edubily.

Zusammensetzung: 9,5/10 Die Zusammensetzung der Aminosäuren liegt in einer in Studien entwickelten Sequenz vor, die eine Verfügbarkeit zur Proteinsynthese von 99% gewährleistet. Es sind keine künstlichen Farbstoffe oder bedenklichen Süßstoffe enthalten und es wurden nur Rohstoffe in veganer Qualität verwendet, was bei Aminos besonders wichtig ist. Mehr geht nicht.

Preis / Leistung: 7,9/10 Eine Dose mit 280g kostet 19,90 Euro, was einen Kilopreis von 71,07 Euro entspricht. Bei einer Dosierung von 14g pro Portion haben wir 20 Portionen enthalten. Das ergibt einen Portionspreis von knapp einem Euro. Die Epic EAA bewegen sich preislich im oberen Bereich.


* eigentliche Höchstmenge der Dosierung
Unser Testsieger
EAA Pulver vegan, 8 essentielle Aminosäuren, Leucin Isoleucin...
Preis/Leistung
Peak EAA Total Solution Technology, Mango Melon (1 x 500 g)
ESN Nitro Amino, Cola, 500g
All Stars EAAs, Strawberry-Mango, 400 g
#sinob - Juic3d EAA. Extrem Lecker, Sofort Löslich & Vegan. 8...
Rocka Nutrition EAA
Preis
24,95 EUR
29,99 EUR
ab 32,29 EUR
27,70 EUR
29,90 EUR
29,99
Darreichungsform
Pulver
Pulver
Pulver
Pulver
Pulver
Pulver
Menge
500 Gramm
500 Gramm
500 Gramm
400 Gramm
450 Gramm
450 Gramm
Empfohlene Dosis
2,5 Gramm*
14 Gramm
13 Gramm
14 Gramm
9/18 Gramm
15 Gramm
Vegan
Geschmack
1 Geschmack
5 Geschmäcker
6 Geschmäcker
2 Geschmäcker
4 Geschmäcker
2 Geschmäcker
Portionen pro Packung
200*
35
38
28
50 / 25
30
-
Unsere Bewertung
8,9/10
8,8/10
8,7/10
8,4/10
8,0/10
8,0/10
Unser Testsieger
* eigentliche Höchstmenge der Dosierung
EAA Pulver vegan, 8 essentielle Aminosäuren, Leucin Isoleucin...
Preis
24,95 EUR
Darreichungsform
Pulver
Menge
500 Gramm
Empfohlene Dosis
2,5 Gramm*
Vegan
Geschmack
1 Geschmack
Portionen pro Packung
200*
Unsere Bewertung
8,9/10
Preis/Leistung
* eigentliche Höchstmenge der Dosierung
Peak EAA Total Solution Technology, Mango Melon (1 x 500 g)
Preis
29,99 EUR
Darreichungsform
Pulver
Menge
500 Gramm
Empfohlene Dosis
14 Gramm
Vegan
Geschmack
5 Geschmäcker
Portionen pro Packung
35
Unsere Bewertung
8,8/10
* eigentliche Höchstmenge der Dosierung
ESN Nitro Amino, Cola, 500g
Preis
ab 32,29 EUR
Darreichungsform
Pulver
Menge
500 Gramm
Empfohlene Dosis
13 Gramm
Vegan
Geschmack
6 Geschmäcker
Portionen pro Packung
38
Unsere Bewertung
8,7/10
* eigentliche Höchstmenge der Dosierung
All Stars EAAs, Strawberry-Mango, 400 g
Preis
27,70 EUR
Darreichungsform
Pulver
Menge
400 Gramm
Empfohlene Dosis
14 Gramm
Vegan
Geschmack
2 Geschmäcker
Portionen pro Packung
28
Unsere Bewertung
8,4/10
* eigentliche Höchstmenge der Dosierung
#sinob - Juic3d EAA. Extrem Lecker, Sofort Löslich & Vegan. 8...
Preis
29,90 EUR
Darreichungsform
Pulver
Menge
450 Gramm
Empfohlene Dosis
9/18 Gramm
Vegan
Geschmack
4 Geschmäcker
Portionen pro Packung
50 / 25
Unsere Bewertung
8,0/10
* eigentliche Höchstmenge der Dosierung
Rocka Nutrition EAA
Preis
29,99
Darreichungsform
Pulver
Menge
450 Gramm
Empfohlene Dosis
15 Gramm
Vegan
Geschmack
2 Geschmäcker
Portionen pro Packung
30
-
Unsere Bewertung
8,0/10

PRO

  • hochwertige Inhaltsstoffe
  • perfekte Aminosäurenbilanz
  • Geschmack

KONTRA

  • preislich oberer Bereich

 

Geschmack - 9
Inhaltsstoffe - 9.5
Löslichkeit - 8.5
Verträglichkeit - 9.5
Preis/Leistung - 7.9

8.9

User Rating: 4.7 ( 3 votes)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.