NewsPre Workout Booster

EU Workout Booster – wann sollte man EU Booster verwenden?

Alle infos über EU Workoutbooster, deren Inhaltsstoffe, Einnahme und Preisempfehlungen

Bei einem EU Workout Booster handelt es sich um ein Nahrungsergänzungsmittel, das vor einem Training eingenommen werden soll, um die Kraftverhältnisse und Konzentration zu verbessern. Aus diesem Grund enthalten EU Workout Booster verschiedene Wirkstoffe, wie beispielsweise Koffein oder Taurin, die für die gewünschten Wachheit sorgen. Angereichert werden sie durch unterschiedliche Aminosäuren wie z.B. L-Citrullin (dieser Inhaltsstoff sorgt für einen guten Pump beim Training) und andere Nährstoffe. Die Kombination dieser Wirkstoffe ist der Schlüssel zur Wirksamkeit der EU Workoutbooster. Vor allem beim Training am Morgen oder am späten Abend, wenn man nach einem langen und anstrengenden Arbeitstag trainieren möchte, fällt es den meisten schwer, die maximale Leistung abzurufen. Hier dient der Workoutbooster dabei, das Leistungsniveau des Körpers auf einen höheren Level zu setzen.

>>unsere EU Workoutbooster Empfehlungen<<

Wann sollte man EU Workout Booster einsetzen?

In diesen Situationen ist der Einsatz von EU Workout Booster besonders sinnvoll:

  1. Bei Konzentrationsschwierigkeiten. Konzentration im Training ist besonders wichtig, nur so kann man seine maximale Kraftleistung abrufen und für eine gute Trainingsqualität sorgen. Workoutbooster verhelfen zu einer besseren Konzentrationsfähigkeit und steigern sie dadurch den Trainingsfokus.
  2. Wenn die Motivation fehlt und man sehr müde ist. Während einer Arbeitswoche kommt es oft vor, dass man für ein Training am Abend einfach zu müde ist. Die nötige Motivation und Kraft ist nicht mehr vorhanden. In diesem Fall ist ein zusätzlicher Energieschub in Form von EU Workoutbooster eine gute Lösung.
  3. Wenn man mehr Kraft und Motivation braucht, um auf einen höheren Trainingslevel zu gelangen. Manchmal tritt man an der Stelle und kann keinen weiteren Progress erreichen. Mit etwas extra Power kann der Sprung auf die nächste Stufe möglich sein. Dank Workoutbooster stellt der Körper ein bisschen mehr Leistung zur Verfügung, um die eigenen Grenzen zu durchbrechen.

Zu den populärsten EU Workout Booster Stimulanzien gehören unter anderem:

  • Koffein – macht wach
  • Taurin – als Koffein-Synergist
  • L-Arginin – hilft beim Muskelaufbau und sorgt für einen guten „Pump“ beim Training
  • L-Ornithin –L-Arginin-Synergist
  • Citrullin – sorgt für einen guten Pump beim Training
  • L-Tyrosin – hebt die Stimmungslage
  • BCAAs – schützt die Muskeln.

Unsere Top 3 EU Workoutbooster

Das Muskelaufbautraining hängt von vielen Faktoren ab. Einer davon ist die richtige Supplementierung vor dem Training. Die sogenannte Pre-Workout-Supplementation praktizieren gern viele Kraftsportler, und zwar Anfänger wie Fortgeschrittene. Nicht alle sind sich jedoch im Klaren, welche Auswirkungen die Pre-Workout-Supplemente im Endeffekt auf ihr Training haben und wieso der Körper genau diese Wirkstoffe vor einer Trainingseinheit benötigt. Die Pre-Workout-Supplemente bereiten den Körper auf das bevorstehende Training vor, indem sie die Leistungsfähigkeit des Sportlers sowie seine Ausdauerfähigkeit und Geschwindigkeit steigern. So vorbereitet ist man in der Lage, sein Training effektiver durchzuführen und mehr aus seinen Muskeln herauszuholen.  

Workoutbooster Bild: Fotolia_96028068
Workoutbooster Bild: © tankist276 – Fotolia.com

Das sind die besten Pre Workout Supplemente

Um das Training effektiver zu gestalten, kann man in der Zeit vor dem Workout folgende Wirkstoffe zu sich nehmen: Taurin, Kreatin, Koffein, Arginin und Beta-Alanin. Diese Supplemente werden in der Regel als Kombiprodukte angeboten. Ihre Wirkung ist vor allem kraft- und konzentrationssteigernd sowie muskelaufbauend. Sie geben dem Athleten die nötige Motivation fürs Training, man kann sich während einer Trainingseinheit besser konzentrieren, seine Trainingsintensität um einiges steigern und die danach folgende Erholung optimal nutzen.

>>Pre Workout Booster Empfehlungen<<

Taurin Dieser Wirkstoff hat zusammen mit Koffein eine konzentrationsfördernde und stimulierende Wirkung. Während des Trainings ist der Körper einem oxidativen Stress ausgesetzt, Taurin dagegen wirkt hier als eine Art Puffer und stellt ein gutes Säure-Basen-Verhältnis wieder her. Vor dem Training sollte man am besten 1.000 Milligramm Taurin zu sich nehmen.

Kreatin Es liefert den Muskeln die nötige Energie fürs Training. Kreatin ist Bestandteil jedes Pre-Workout-Supplements, kommt auch in Shakes vor. Der Wirkstoff ist an dem Muskelaufbau beteiligt und trägt zur Steigerung der Kurzzeitleistung bei. Die zusätzliche Supplementierung mit Kreatin erhöht die Maximalkraft.

Koffein. Der Wirkstoff Koffein stimuliert positiv die Konzentrationsfähigkeit. Darüber hinaus verbessert sich nach der Koffeineinnahme die Ausdauerfähigkeit während des Trainings und die Pulsfrequenz wird gesteigert, was wiederum die Durchblutung der Muskulatur fördert.

L Arginin Bei Arginin handelt es sich um eine semiessenzielle Aminosäure, die einen hohen Masseanteil an Stickstoff aufweist. Stickstoff ist für die Erweiterung der Blutgefäße, unter anderem in den Muskeln, verantwortlich. Dadurch werden Muskeln besser mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt. 1 bis 3 Gramm Arginin pro Tag, bevorzugt vor dem Training, kann die Qualität des Trainings verbessern.

Citrullin Dieser Wirkstoff gehört zu der Gruppe der nichtproteinogener Aminosäuren. Es entsteht während des Harnstoffzyklus und seine Aufgabe besteht in dem Abbau giftiger Stoffe im Körper, wie zum Beispiel Ammoniak oder anderen sauren Stoffwechselprodukten. Dank Citrullin Malat wird die Nährstoffzufuhr zu den Muskeln erhöht. In der Natur enthalten Wassermelonen eine hohe Konzentration an Citrullin.

Beta-Alanin. Die Stellung der entsprechenden Aminogruppen unterscheidet Beta-Alanin von dem Alpha-Alanin. Beta Alanin verhindert als Puffer die Anhäufung der Milchsäure und sonstigen sauren Wasserstoff-Ionen während eines hochintensiven Krafttrainings. Mit Beta-Alanin können die Muskeln einen stabilen ph-Wert halten.


Fazit zu Pre-Workout-Boostern

Ein Pre-Workout-Booster kann die Aufmerksamkeit, Kraft, Leistung und den Muskelpump fördern, dabei sollte man jedoch bedenken, dass eine reguläre und häufige Anwendung des Präparats schnell zu einer Art Abhängigkeit führen kann. Manche Inhaltsstoffe des Pre Workout Boosters können nämlich so abhängig wie der Kaffee machen.Ein Pre-Workout-Booster ist kein Supplement, das man jeden Tag anwendet. Es erfüllt seine Aufgabe nur dann richtig und zweckmäßig, wenn es nur an wirklich „schwachen“ Tagen genommen wird.


Einen Pre-Workout-Booster selber machen

Altnativ- zu den teilweise teueren Boostern, kann man sich einen Workoutbooster auch ganz leicht selber machen- dadurch spart man einiges an Geld und kann den Workout-Booster ganz individuell nach seinen Wünschen zusammenstellen.

Wie man einen Pre-Workout-Booster selber zusammen stellt, haben wir im folgenden Artikel genauer beschrieben.

»Pre-Workout-Booster selber machen


Hardcore Booster für Fortgeschrittene Sportler

Ein sogenannter Hardcore-Booster sollte immer mit Bedacht eingenommen werden, da er Substanzen wie zum Beispiel DMBA und seit kurzem auch DMHA enthalten kann. Diese Substanzen wirken sehr stimulierend auf den Organismus. Wir empfehlen diese Booster nur alle paar Wochen einzunehmen, da sich der Körper bei zu häufiger Einnahme an die Inhaltsstoffe des Boosters gewöhnt und sich schnell ein Gewöhungseffekt einstellen kann.

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (6 votes, average: 4,17 out of 5)
Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.