Trends

Die besten Pump Booster – Unser Test & Erfahrungen

Welcher Pump Booster ist derzeit der Beste? Wir sagen es euch!

Die besten Pump SupplementePump-Supplemente – ein beliebtes Thema der meisten Diskussionen rund um das Krafttraining ist der sogenannte „Pumpeffekt“. Er entsteht im Training oder kurz nach einer intensiven Trainingseinheit: Die Muskeln sind dann prallvoll mit Blut gefĂŒllt (wie angeschwollen), beim Anspannen der Muskeln treten die Adern verstĂ€rkt hervor. Wie kommt es dazu, dass der Pumpeffekt ĂŒberhaupt hervorgerufen wird? Pralle Muskeln nach einem harten Trainingssatz sind unter anderem auf die sogenannte Stickstoffmonoxid-Synthese (engl. „nitric oxide“ oder NO) zurĂŒckzufĂŒhren. Dieser Vorgang wird wĂ€hrend eines Krafttrainings intensiviert, also dann, wenn der Körper einem Stress ausgesetzt wird. Damit der Muskel auf hohem Niveau arbeiten kann, muss er ausreichend mit Sauerstoff versorgt werden. Der Sauerstoff gelangt in die Muskelzellen mit Blut, das bei körperlichen AktivitĂ€ten schneller durch die Adern fließen muss. Dabei erhöht sich jedoch auch der Strömungswiderstand in den Blutarterien. Um den Strömungswiderstand zu reduzieren, wird Stickstoff benötigt, der den Radius der Arterien vergrĂ¶ĂŸert und dadurch den Strömungswiderstand reduziert. Das Stickstoffmonoxid wird vom Körper gebildet. Dieser Wirkstoff besitzt gefĂ€ĂŸerweiternde Eigenschaften. Kommt es zu einer vermehrten NO-AusschĂŒttung im Körper, vergrĂ¶ĂŸert sich der Arterien-Radius und das Blut kann schneller durch die Adern fließen, um die Muskeln mit Sauerstoff zu versorgen. Das ist der „Pumpeffekt“.

 

Was sind die besten Pump Booster 2019?

Worauf solltet Ihr beim Kauf eines Pump Boosters achten? ZunĂ€chst sollten in einem Pump Booster Inhaltsstoffe enthalten sein, die auch einen guten Muskelpump hervorrufen, denn es gibt am Markt extrem viele Produkte, die einfach Mist sind! Wir reden hier von Produkten, die entweder extrem unterdosiert sind oder von Produkten, die fast ausschließlich nur Maltodextrin enthalten und dann als sogenannte Pump Booster verkauft werden. Auch viele Portale fĂŒhren gerne Bestenlisten an und haben wahrscheinlich noch nie ein Supplement getestet. 
PUMP BOOSTER (EU)
Preis/Leistung
PEAK Epic Pump Energy 500g Pre Workout Booster
bester Pump
BPSPharma #Not4Pussy Ultimate Pump Matrix Pumpbooster Pre-Workout...
Body Attack Nitro Pump 3
Preis
29,89 EUR
39,90 EUR
24,48 EUR
Darreichungsform
Pulver
Pulver
Pulver
Menge
500 Gramm
250 Gramm
400 Gramm
Empfohlene Dosis
25 Gramm
12 Gramm
25 Gramm
Geschmack
1 Geschmack
7 Geschmacksrichtungen
2 GeschmÀcker
Portionen pro Packung
20
21
16
Prime?
Kundenbewertung
Unsere Bewertung
9,1/10
8,8/10
8,3/10
Preis/Leistung
PUMP BOOSTER (EU)
PEAK Epic Pump Energy 500g Pre Workout Booster
Preis
29,89 EUR
Darreichungsform
Pulver
Menge
500 Gramm
Empfohlene Dosis
25 Gramm
Geschmack
1 Geschmack
Portionen pro Packung
20
Prime?
Kundenbewertung
Unsere Bewertung
9,1/10
bester Pump
PUMP BOOSTER (EU)
BPSPharma #Not4Pussy Ultimate Pump Matrix Pumpbooster Pre-Workout...
Preis
39,90 EUR
Darreichungsform
Pulver
Menge
250 Gramm
Empfohlene Dosis
12 Gramm
Geschmack
7 Geschmacksrichtungen
Portionen pro Packung
21
Prime?
Kundenbewertung
Unsere Bewertung
8,8/10
PUMP BOOSTER (EU)
Body Attack Nitro Pump 3
Preis
24,48 EUR
Darreichungsform
Pulver
Menge
400 Gramm
Empfohlene Dosis
25 Gramm
Geschmack
2 GeschmÀcker
Portionen pro Packung
16
Prime?
Kundenbewertung
Unsere Bewertung
8,3/10

Bekannte und große Hersteller mit vielen Influencern mĂŒssen nicht unbedingt die besten Produkte haben

Uns ist aufgefallen, dass einige namhafte Hersteller sich teilweise reicht wenig Gedanken machen, welche Inhaltsstoffe fĂŒr einen Pump oder Workout Booster Sinn machen. Schaut euch auch kleinere Hersteller wie z.B. OS Nutrition an – deren Produkte sind meistens sogar besser zusammengestellt als bei sehr bekannten Herstellern.

Kein Creatin & Beta Alanin in einen Pump Booster

Dass Creatin und Beta Alanin normalerweise in keinen Booster gehört, haben, oder wollen einige Hersteller einfach nicht begreifen, oder sie möchten einfach noch mehr Gewinn erzielen!? Denn bei Kreatin und Beta Alanin bedarf es einer lÀngeren Einnahme um eine Wirkung zu erzielen. Unserer Meinung nach macht es keinen Sinn diese beiden Inhaltsstoffe in einen Booster einzusetzen.

Die Dosierungen sind wichtig

Viele Produkte enthalten zwar eine Menge an Inhaltsstoffen, diese sind aber einfach extrem unterdosiert. Bei einem Pump Booster sind unserer Meinung nach 2 bis 3 Inhaltsstoffe ausschlaggebend. Diese sind Citrullin und Arginin – Citrullin sollte mindestens 3 Gramm pro Dosierung enthalten und Arginin auch etwa 3 Gramm. Teilweise finden wir auch deutlich höhere Dosierungen bis 8 Gramm Citrullin, was den Pumpeffekt nochmal verstĂ€rkt, höhere Dosierungen wĂŒrden wir nicht empfehlen.


Diese Wirkstoffe begĂŒnstigen den Pumpeffekt

1. Arginin Bei diesem Wirkstoff handelt es sich um eine basische, semi-essenzielle AminosĂ€ure. Im Stresszustand, wie beispielsweise bei Krankheit oder beim Muskeltraining, kann Arginin auch essenziell werden. Arginin hat eine gefĂ€ĂŸerweiternde Wirkung, was man anhand des Pumpeffektes im Training feststellen kann. DarĂŒber hinaus schĂŒtzt Arginin vor Arterienverkalkung, weil die GefĂ€ĂŸe bei ausreichender Arginin-Supplementierung gut durchgespĂŒlt werden.

2. Ornithin Innerhalb der Synthese des Arginins zum NO entsteht das Ornithin. Die zusĂ€tzliche Supplementierung mit Ornithin beschleunigt die NO-Synthese im Körper. DarĂŒber hinaus fördert die Arginin-Ornithin-Verbindung eine erhöhte AusschĂŒttung des Wachstumshormons. Ornithin beteiligt sich zudem bei vielen wichtigen Prozessen, wie z.B. dem Aufbau und Differenzierung von Zellen. Ornithin trĂ€gt außerdem zu einem erholsamen, ruhigen Schlaf bei.

3. Citrullin Im Verlauf der NO-Synthese entsteht aus Ornithin der Wirkstoff Citrullin. Interessant: Durch die Supplementierung mit Citrullin steigen die Argininwerte im Blut höher, als es der Fall bei der Einnahme von Arginin selbst ist. Falls die Supplementierung mit beiden AminosĂ€uren gleichzeitig erfolgt, ist der Pumpeffekt noch grĂ¶ĂŸer. Empfehlenswerter ist jedoch die Einnahme von Citrullin als Malat, weil dadurch der Muskel rund 30 Prozent mehr ATP produziert. Malat reduziert auch die ErmĂŒdungserscheinungen wĂ€hrend eines Krafttrainings.

4. Agmatin Dieser Wirkstoff entsteht, wenn Arginin durch Arginin-Decarboxylase abgebaut wird. Agmantin hat zwar keinen direkten Einfluss auf den Pumpeffekt, allerdings beeinflusst Agmantin  die einzelnen Enzyme der NO-Synthese und dient als eine Art NO-Booster. Vor allem die Umwandlung von Arginin zu Citrullin wÀhrend der NO-Synthese wird von Agmantin mehr oder weniger gesteuert.

5. Hydromax ist quasi Glyzerin in Pulverform, das in der Regel einen Glyzeringehalt von 65% aufweist. Hydromax sorgt dafĂŒr, dass mehr Wasser in die Muskelzellen gezogen wird, außerdem erhöht es das Blutvolumen, was letztendlich einen starken Pump und VaskularitĂ€t zur Folge hat.

6. Creatin auch Kreatin lagert Wasser im Muskel ein, allerdings sollte die Einnahme von Creatin nicht erst am Trainingstag erfolgen, da Kreatin erst bei der Einnahme ĂŒber einen lĂ€ngeren Zeitraum seine richtige Wirkung zeigt.


Mit diesen Tipps bekommst du einen Mega Pump!

Diese Tipps haben wir selbst einige Male mit großem Erfolg ausprobiert. Allerdings sollte die Anwendung nur 1-2 Mal pro Woche durchgefĂŒhrt werden. (Anwendung auf eigene Gefahr).

Kohlenhydrate – Kohlenhydrate sind die Energielieferanten unseres Körpers, zudem bindet 1 Gramm Kohlenhydrate ca. 3 bis 4 Gramm Wasser im Körper und in den Muskeln! Ess also am Tag vor dem Training ausreichend Kohlenhydrate.

Ausreichend trinken – trinke vor und wĂ€hrend dem Training ausreichend Wasser. Pro Stunde Workout mindestens 1 Liter.

Guter Pump Booster – verwende einen Booster, der bereits alle Pump-Inhaltsstoffe wie: Citrullin, Arginin, Hydromax, Agmatin ggf. Ornithin enthĂ€lt. Unsere Empfehlungen sind hier: Ultimate Pump Matrix oder Epic Pump.

Dedicated IG-One und kurzkettige Kohlenhydrate vor dem Training – Das Supplement IG-One ist dafĂŒr verantwortlich, große Mengen an Kohlenhydraten direkt in die Muskelzellen zu befördern. Deswegen soll es auch immer mit mindestens 50 Gramm Kohlenhydraten eingenommen werden. Hierzu am besten 1 Kapsel IG-One mit 50 Gramm schnell verfĂŒgbaren Kohlenydraten und ggf. 30 Gramm Whey Protein einnehmen. Dies fĂŒhrt nochmal zu einem besseren Pumpeffekt. Ein gewisser optischer Pumpeffekt bleibt auch noch Stunden bis Tage nach dem Workout bestehen. Wir haben Dedicated IG-One ausgiebig getestet und können es durchaus empfehlen. Hier geht es zum Test von IG-One.

Fazit ĂŒber Pump-Supplemente

Die vorgestellten Pump-Supplemente sind wirksame Bestandteile fĂŒr einen Pre-Workoutbooster. NatĂŒrlich gibt es auch andere Stimulanzien, die zu einem noch besseren Pump fĂŒhren können, diese sind meistens in sogenannten „US-Boostern“ zu finden. Allerdings raten wir von extremen Hardcore Boostern ab, da sie teilweise nicht gerade förderlich fĂŒr die Gesundheit sind.

 

 

Bildquellen: Oben: Pixabay, Mitte: Fotolia/67430937

 

Bewerte diesen Beitrag
[Total: 1 Average: 5]

Dariusz Strenziok

Dariusz ist Sportwissenschaftler und war ĂŒber 15 Jahre lang als Fitness- und Personaltrainer tĂ€tig. Zudem ist Dariusz begeisterter Triathlet. Seine Schwerpunkte liegen in Ausdauersportarten (aktiver Triathlet), allgemeinem Fitnesstraining und Bodybuilding. Außerdem hat Dariusz ein Faible fĂŒr Journalismus. Dariusz ist unser Experte fĂŒr evidenzbasierte gut recherchierte BeitrĂ€ge zum Thema Training, Trainingslehre & NahrungsergĂ€nzungsmittel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Back to top button