InhaltsstoffeNews

Tryptophan – Grundlagen, Funktionen und Anwendung

Tryptophan – die besondere Aminosäure

Tryptophan ist eine essenzielle Aminosäure, die der Körper nicht selbst bilden kann. Sie muss über die Nahrung zugeführt werden und ist in Proteinen und Peptiden enthalten. Der Mensch benötigt Tryptophan für den Muskelaufbau und das hormonelle Gleichgewicht. Die Aminosäure kann zur Gewichtsreduktion beitragen und wirkt beruhigend.


Vorkommen und biologische Bedeutung von Tryptophan

In den nachfolgend genannten Lebensmitteln findet sich der angegebene prozentuale Tryptophan-Anteil:

  • Sojabohnen: 1,6 %
  • Cashew-Kerne: 1,6 %
  • Kakaopulver, ungesüßt: 1,5 %
  • Haferflocken: 1,4 %
  • Kuhmilch mit 3,7 % Fett: 1,4 %
  • Reis, ungeschält: 1,3 %
  • Hühnerei: 1,3 %
  • rohes Hähnchenbrustfilet: 1,3 %

Tryptophan hilft beim Aufbau diverser Proteine mit, wodurch es den Muskelaufbau unterstützt. Auch das Cholesterin-Transportmolekül LDL und die Enzyme benötigen diese Aminosäure, die gleichzeitig ein Vorläufer von Neurotransmittern und Hormonen wie Melatonin und Serotonin ist. Bei bestimmten Mangelerscheinungen bildet der Körper trotz ausreichender Ernährung nicht mehr genügend Tryptophan, so bei zu wenig Vitamin B6 und B3, bei Insulinresistenz, Magnesiummangel und auch bei Stress.

Der Einsatz von Tryptophan

Angebot
41EiIgzGo6L - Tryptophan - Grundlagen, Funktionen und Anwendung
32 Bewertungen
L_Tryptophan_Vitasyg
  • Aminosäure L-Tryptophan
  • Made in Germany - unter strengsten Qualitätstandards...
  • 40 Portionen pro Dose

Die Aminosäure wird in Arzneimitteln und Nahrungsergänzung eingesetzt, sie ist Bestandteil von Nährlösungen für die parenterale (künstliche) Ernährung und kann das sportliche Training gut unterstützen. Dabei werden Muskeln bei gleichzeitiger Gewichtsreduktion gut aufgebaut. Außerdem hellt der Stoff die Stimmung auf und beruhigt in Stresssituationen, weil er im menschlichen Körper entweder direkt in Serotonin umgewandelt wird oder dessen Produktion unterstützt. Die Pharmakologie betrachtet ihn als natürliches Antidepressivum mit eigentlich geringen Nebenwirkungen (bei exakter Dosierung). Es gibt allerdings bei einer Überdosierung Nebenwirkungen in Form von Tagesmüdigkeit, Kopfschmerzen und Schwindel.

Dosierung von Tryptophan

BCAAS 301x151 - Tryptophan - Grundlagen, Funktionen und AnwendungÜberdosiert bis zu gefährlichen Wirkungen kann die Aminosäure praktisch nicht werden, nur führt die zu starke Einnahme zu den beschriebenen Nebeneffekten. Bei therapeutischer Verwendung wird eine wöchentliche Einnahmepause empfohlen. Für eine therapeutische Wirkung gilt eine Dosierung zwischen 0,4 bis 4,0 g pro Tag als sinnvoll, wobei auch schon Depressionen mit 6,0 g täglich (erfolgreich) behandelt wurden. Bei einer ergänzenden Therapie gelten 3,0 g pro Tag als sinnvoll. Da die Aminosäure auch den Schlaf unterstützt, könnten von Schlaflosigkeit Betroffene täglich maximal 1,0 g einnehmen. Tabletten enthalten in der Regel 500 mg Tryptophan. Wenn ein zentraler Serotoninmangel vorliegt, genügt zum Ausgleich eine Therapie über rund drei Wochen, um positive Veränderungen feststellen zu können. Die Einnahme von Tryptophan in Tabletten und Pulverform sollte außerhalb der normalen Mahlzeiten erfolgen. D.h. Tryptophan soll immer auf nüchternen Magen eingenommen werden! Am besten vor dem Frühstück.


Für höhere Dosierungen können wir Tryptophan in Pulverform empfehlen.
41B67mNQDbL - Tryptophan - Grundlagen, Funktionen und Anwendung
13 Bewertungen
L_Tryptophan_Pulver
  • 100 g reines L-Tryptophan
  • Für einen entspannten Schlaf und mehr Energie am Tag
  • Proteinogene Aminosäure

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Adblock Detected

Please consider supporting us by disabling your ad blocker