Home » Goldstar Nutrition » Triple X Booster – Der erste DMHA Booster im Test
Triple X Booster DMHA

Triple X Booster – Der erste DMHA Booster im Test

Triple X – Der DMHA  Workoutbooster im Test

Wir haben den ersten DMHA Booster getestet und waren sehr angetan vom Workoutbooster Triple X. Wie wir in unserem ersten Beitrag zu Triple X schon berichtet haben, beinhaltet Triple X einen brandneuen Inhaltsstoff. DMHA (1,5 Dimethylhexylamine) gilt als Nachfolger von DMAA und DMBA und ist dennoch in seiner Wirkung unterschiedlich.

 

Geschmack und Löslichkeit von Triple X

Die Löslichkeit von Triple X ist hervorragend. Das Pulver löst sich sehr schnell und gut auf. Unser getesteter Geschmack „Wassermelone“ war in Ordnung. Wir haben schon Booster getestet, die deutlich schlechter geschmeckt haben. Der Geschmack war relativ süß, aber trotzdem leicht zu trinken. Ausserdem spielt der Geschmack bei einem Booster eher die Nebenrolle 🙂

Den DMHA Booster gibt es in 4 verschiedenen Geschmacksrichtungen:

  • Blue Raspberry
  • Orange
  • Wassermelone
  • Grüner Apfel
[pricemesh]

Inhaltsstoffe von Triple X Booster

Neben verschiedenen Vitaminen – Vitamin B12, Folsäure,  Niacin, B6, sind unter anderem noch N-Actyl-L-Tyrosin, Arginin Alpha Ketoglutarat, L-Citrullin Malat, Methylxanthin Anhydrous, Beta-Alanin, Di-Creatin Malat. Diese Inhaltsstoffe tragen bestimmt zur sagenhaften Wirkung von Triple X bei, aber der entscheidende Inhaltsstoff ist mit Sicherheit DMHA (2-Aminoisoheptane).

Andere Bezeichnungen für DMHA können auch 2-amino-6-methylheptane und 1,5 Dimethylhexylamine sein.

DMHA Booster - Triple X

Die Dosierung des Workoutboosters

Laut Hersteller, 1 Scoop (6 Gramm) in Wasser einrühren. (Wir haben etwa 300 ml Wasser verwendet). Triple X soll circa 30-45 Minuten vor dem Training eingenommen werden. Ein nüchterner Magen empfiehlt sich, da die Wirkstoffe besser und schneller aufgenommen werden können.

Nur nochmal zur Info! 1 Scoop beinhaltet 6 Gramm und nicht 8 Gamm, wie immer behauptet wird!

Die Wirkung von Triple X Booster

Einnahme: wir haben den Booster auf relativ nüchternen Magen verwendet (ca.3 Stunden nichts gegessen). Das Ganze 45 Minuten vor dem Workout. Wie vom Hersteller empfohlen, haben wir  genau 6 Gramm verwendet. Sollte man keine Waage Zuhause haben – ein gestrichener Scoop entspricht etwa 6 bis 7 Gramm.

Fokus: Der Fokus hat relativ lange auf sich warten lassen und kam eher schleichend. Trotzdem hatten wir einen guten Fokus, der sich durchs ganze Training gezogen hat. Allerdings keinen Zombie-Fokus, bei dem man alles um sich vergisst. Für uns jedenfalls ein sehr angenehmer Fokus.

Energie: Wir fanden die Energie und Ausdauer bei Triple X wahnsinnig gut! Die Energie blieb das ganze Training konstant. Kein Leistungsabfall wie bei manch anderem Booster.

Kraft: Kraftsteigerung war definitiv da!!! Beispiel: Rücken-Kabelzug mit engem Griff –  bei dieser Übung habe ich bei einem bestimmten Gewicht 6 Wiederholungen mehr geschafft, als noch vor einer Woche mit dem gleichen Gewicht 🙂 Das sagt schon einiges!

Pump: Im Gegensatz zu einigen Trainingspartnern und anderen Berichten, hatte ich komischerweise keinen extremen Pump. Der Pump war besser als sonst, aber ich hätte mir den Pump etwas besser vorgestellt.

Crash/Down: kommen wir zu einem sehr wichtigen Punkt. Aus einigen Berichten ging hervor, dass Triple X keinen Crash und keine totale Erschöpfung nach dem Training hervorruft. Es stimmt wirklich – keinen Crash nach dem Training; man hat auch nach dem Training gute Energie und fühlt sich nicht Müde! Dieser Zustand hielt bei mir bestimmt noch 3-4 Stunden nach dem Training an. Appetitlosigkeit verspürte ich nicht.

Fazit zum Triple X Booster

Wer neue Erfahrungen beim Training machen möchte, ist mit Triple X bestens bedient! Er bringt zwar nicht den Hardcore-Zombie Fokus, dafür aber einen angenehmen und guten Fokus, der über das ganze Training gleichmäßig verläuft. Zudem sehr gute Energie, Kraft und Ausdauer. Was uns sehr gut gefallen hat, dass es anscheinend wirklich keinen Crash nach dem Training gibt. Von uns eine klare Kaufempfehlung! Wer weiß wie lange es den Triple X Booster in dieser Version noch gibt! Der Hersteller Goldstar hat bereits eine Änderung der Inhaltsstoffe angekündigt.

 

Wo kann man Triple X günstig kaufen?

Gold Star - Triple-X Pre Workout Booster Trainingsbooster Bodybuilding...
13 Bewertungen
Gold Star - Triple-X Pre Workout Booster Trainingsbooster Bodybuilding...
  • 100% alte Version, wie abgebildet !!!
  • Extreme Energie während des ganze Trainings...
  • Rasiermesserscharfer Fokus und gesteigerte...
  • Das kraftvolle Pre-Workout Produkt Gold Star...
  • Kraftvolles Pre-Workout Produkt für ein...

Pro

  • sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis
  • bei normaler Portionierung kein Crash
  • gute Energie

Kontra

  • kein extremer Fokus – was eigentlich kein negativ Punkt ist!

 

Triple X Booster Review

Geschmack - 7.5
Löslichkeit - 9.4
Verträglichkeit - 9.4
Fokus - 7
Pump - 7
Kraft - 8
Energie - 8.5
Preis - Leistung - 8.5

8.2

TOP

User Rating: 2.7 ( 28 votes)

8 Kommentare

  1. Stefan Altmann

    Hab den Booster heute zum ersten mal getestet (1 Scoob)
    Hier meine pros und contras:
    + Das Pulver löst sich super schnell im Wasser auf
    + guter Geschmack (Wassermelone)

    – ich habe in keinsterweise ein Wirkung des Triple X verspürt. Ein Scoob war dann definitiv zu wenig aber leider hatte ich nur eine Probepackung so das ich künftig nicht höher dosieren kann. Auf jeden Fall hätte ich mir dennoch durch den einen Scoop irgendeine Leistungssteigerung, Focus, irgendwas! gewünscht. Schade

    …und nein ich bin kein Boosterjunkie der sich zu jedem Training sowas reinpfeifft, im Gegenteil ich taste mich an das Thema Booster erst ran.

  2. Mega Fokus, sehr hohes Energie Level, guter pump

    Aber ich hatte na 1,5 scoops einen extremen Crash nach dem Training und musste dringend schlafen…

  3. Alexander Oepen

    Komischetweise hatte ich bis auf etwas Fokus und guten Pump keine wirklich guten effekte im gegenteil
    Bin gerade im Gym und bin fix und fertig wie vom zug überrohlt (1 scoop) sehhr seltsam ob es am Kalorien defizit liegt leine Ahnung fakt ist weder bei dmaa noch bei dmba so ein crash gehabt .

  4. @ Alexander – leider reagiert jeder anders auf Booster. Wir haben bis jetzt wenig gehört, dass es bei DMHA zu einem großen Crash kommt. Allerdings bei 2 Scoops Triple X war ich auch komplett fertig 🙂

    @ Lacruze – versuche mal 1 Scoop, evtl.ist es dann mit dem Crash besser?

  5. Sehr interessant, werde ich demnächst auch mal auschecken!

  6. Perfekt alles gut kann weiter entfälen….aber……Das ist doch kein ((((((((Drogen))))))) oder

  7. Sascha Petersen

    Während des Trainings ist der booster echt Top aber danach wenn man zur ruhe kommt spielt der Kreislauf völlig verrückt bis hin zum erbrechen selbst am nächsten Tag nicht wieder fähig gewesen zum sport zu gehen also ich kann es echt nicht empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Web Analytics