Inhaltsstoffe

Inulin – Pflanzenkraft für eine gesunde Darmflora und starke Knochen

Inulin wird aus Pflanzen gewonnen. Hauptsächlich aus Topinambur und Agaven. Es gehört zu den Fruktanen und ersetzt Stärke in Lebensmitteln.

Wofür benutzen Pflanzen Inulin?

Dieser Stoff kommt hauptsächlich in Korbblütlern und Doldenblütlern vor. Die Pflanzen wandeln Energie in Inulin um, um es einzulagern. Es ist als Reserve gedacht.

In der heutigen Zeit stehen alte Gemüsesorten wie zum Beispiel Chicorée nicht mehr auf dem täglichen Ernährungsplan. Darum nehmen die meisten Menschen zu wenig von dem wertvollen Stoff über die Nahrung auf.

Warum ist Inulin für den Körper wichtig?

Inulin ist ein Präbiotikum. Das heißt, probiotische Kulturen, also Bakterien, ernähren sich davon. Der Mensch selber kann es nicht verdauen. Im menschlichen Darm gehören zu einer gesunden Flora Bakterien, die sich eben von diesem Präbiotikum ernähren. Als Abfallprodukt der Verdauung entsteht gesunde Milchsäure. Ist also ausreichend Nahrung für die Bakterien vorhanden, können sie sich vermehren. Gleichzeitig werden schädliche Bakterien verdrängt.

Inulin für gesunde Knochen

Der Stoff aus der Pflanze kann noch mehr: Er sorgt dafür, dass Ihre Knochen gesund bleiben. Der Körper kann Magnesium und Kalzium besser aufnehmen. Genau diese beiden Mineralien sind wichtig für den Knochenaufbau und den Knochenerhalt. Damit beugt Inulin auch Osteoporose vor.

Inulinzusatz für Frauen

Die Wissenschaft hat herausgefunden, dass Frauen in der Menopause besonders häufig an Osteoporose erkranken. Darum ist es für sie besonders wichtig, den Körper mit genügend Nährstoffen zu versorgen. Inulin kann Sie davor schützen.

Darreichungsform und Anwendung

In vielen Wurstprodukten wird das Präbiotikum zur Erhöhung der Ballaststoffe zugesetzt. Bei zahlreichen fettarmen Lebensmitteln sorgt Inulin für ein samtiges Geschmackserlebnis. Ganz nebenbei verbessert es den Geschmack von Müsli, Joghurt und Co.

Inulin im Überblick:

  • sorgt für eine gesunde Darmflora
  • verbessert die Aufnahme von Magnesium und Kalzium
  • beugt Osteoporose vor
  • es wertet Speisen geschmacklich auf
  • es kann ohne Ernährungsumstellung einfach den täglichen Mahlzeiten beigegeben werden.
  • es ist als Stärkeersatz und für Diabetiker geeignet
Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Adblock Detected

Please consider supporting us by disabling your ad blocker